Mobilitätslösungen für jeden seit 1967

Finanzmeldungen

14.08.2018

Sixt Leasing SE steigert Umsatz auf knapp 400 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2018

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

14.08.2018 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sixt Leasing SE steigert Umsatz auf knapp 400 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2018

  • Vertragsbestand durch Wachstum in den Geschäftsfeldern Flottenmanagement und Online Retail auf insgesamt 133.800 Verträge leicht erhöht
  • Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 7 Prozent auf 394 Mio. Euro - EBT wie erwartet bei knapp 16 Mio. Euro
  • Anteil Dieselfahrzeuge ohne Rückkaufvereinbarung weiter reduziert
  • Vorstand bestätigt Ziele für Gesamtjahr 2018

Pullach, 14. August 2018 - Die Sixt Leasing SE, Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, verzeichnete im ersten Halbjahr 2018 ein weiteres Wachstum von Umsatz und Vertragsbestand. Der Vorstand bestätigt vor dem Hintergrund der Geschäftsentwicklung im bisherigen Jahresverlauf die Prognose für das Geschäftsjahr 2018.

Der Vertragsbestand im Geschäftsfeld Online Retail stieg im Zeitraum von Ende Dezember bis Ende Juni um 3,6 Prozent auf 47.000 Verträge. Auch im Geschäftsbereich Flottenmanagement erhöhte sich der Bestand um 4,6 Prozent auf 41.200 Verträge. Der Vertragsbestand im Geschäftsfeld Flottenleasing verzeichnete wie erwartet einen leichten Rückgang um 5,2 Prozent auf 45.600 Verträge im Wesentlichen infolge der aktiven Risikosteuerung zur Reduzierung von Restwertrisiken durch Dieselfahrzeuge ohne Rückkaufvereinbarung. Insgesamt verbesserte sich der Konzernvertragsbestand im In- und Ausland (ohne Franchise- und Kooperationspartner) damit leicht um 0,7 Prozent auf 133.800 Verträge.

Thomas Spiegelhalter, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: "Das erste Halbjahr verlief insgesamt nach unseren Erwartungen. Allerdings geht die schleppende Umstellung auf die neue Berechnungslogik zur Ermittlung der CO2-Verbrauchswerte auch an uns nicht spurlos vorbei. So hat das Neugeschäft im zweiten Quartal insbesondere im Geschäftsfeld Online Retail darunter gelitten, dass rund ein Viertel der beliebtesten Modelle auf sixt-neuwagen.de nicht bestellbar waren. Die Situation betrifft derzeit die ganze Branche, dürfte sich aber wohl bis Ende des Jahres wieder beruhigen. Im weiteren Jahresverlauf planen wir Initiativen, um das Neugeschäft im Online Retail zu beleben. Demnach halten wir an unseren Zielen für das Geschäftsjahr 2018 fest. Zum Jahresende wird dann außerdem Dr. Felix Frank als Chief Digital Officer von AutoScout24 zu uns stoßen und dem Geschäft weitere Impulse verleihen."

Der Konzernumsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,9 Prozent auf
394,3 Mio. Euro. Der operative Konzernumsatz (ohne Verkaufserlöse) erhöhte sich um 5,6 Prozent auf 236,1 Mio. Euro. Die Verkaufserlöse durch Leasingrückläufer und vermarktete Kundenfahrzeuge stiegen um 9,0 Prozent auf 158,2 Mio. Euro. Hierzu trug insbesondere die erfolgreiche Vermarktung der deutlich höheren Anzahl an Rückläufern im Geschäftsfeld Online Retail bei.

Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im ersten Halbjahr um 3,4 Prozent auf 121,0 Mio. Euro. Das Finanzergebnis verbesserte sich gegenüber dem ersten Halbjahr des Vorjahres deutlich um 2,4 Mio. Euro auf -7,1 Mio. Euro. Hauptgrund hierfür war eine signifikante Reduzierung der Zinsaufwendungen infolge der Rückführung eines Teilbetrags der Core Fazilität von 300 Mio. Euro an die Sixt SE im Juni 2017. Ende Juni 2018 löste die Sixt Leasing SE die letzte Tranche des Sixt SE Darlehens von 190 Mio. Euro, insbesondere mithilfe der Einnahmen der im Mai emittierten Anleihe, ab. Dadurch rechnet das Unternehmen über die nächsten zwölf Monate mit weiteren Einsparungen bei den Zinskosten.

Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) verbuchte erwartungsgemäß einen Rückgang um 5,6 Prozent auf 15,8 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, insbesondere aufgrund von Investitionen in IT und Digitalisierung sowie Kosten für den im Rahmen der Wachstumspläne nötigen Personalaufbau. Infolgedessen verringerte sich die operative Umsatzrendite um 0,8 Prozentpunkte auf 6,7 Prozent, blieb jedoch deutlich über der Zielgröße von 6,0 Prozent. Der Konzernüberschuss ging um 7,7 Prozent auf 11,5 Mio. Euro zurück.

Aktives Risikomanagement
Der Anteil von Neuverträgen für Dieselfahrzeuge ohne Rückkaufvereinbarung in Deutschland sank im zweiten Quartal um weitere 6 Prozentpunkte auf nur noch rund 11 Prozent. Inklusive Ausland lag dieser Anteil bei 19 Prozent. Auch der deutsche Bestand an Dieselfahrzeugen mit Euro-5-Norm oder niedriger ohne Rückkaufvereinbarung ging im zweiten Quartal wie erwartet weiter auf rund 4.000 Fahrzeuge zurück. Mittlerweile sind nahezu alle Fahrzeuge mit Euro-4-Norm erfolgreich verkauft worden. Insgesamt konnte Sixt Leasing das potenzielle Restwertrisiko durch Dieselfahrzeuge damit weiter reduzieren

Die Eigenkapitalquote belief sich Ende Juni 2018 auf 14,3 Prozent und lag damit trotz der Dividendenausschüttung von 9,9 Mio. Euro im Juni um 0,1 Prozentpunkte über der Quote zum Jahresende 2017. Der Brutto-Cash Flow stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 um 9,5 Prozent auf 114,1 Mio. Euro. Die Investitionen in das Leasingvermögen blieben mit 280,9 Mio. Euro etwa auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums (H1 2017: 281,3 Mio. Euro).

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Vorstand weiterhin einen leichten Anstieg des Konzernvertragsbestands, des operativen Konzernumsatzes und des EBITDA. Für das EBT rechnet er unverändert mit einem Wert ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres. Die Zielquote für die operative Umsatzrendite bleibt ebenfalls bei 6 Prozent.
 

---

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht kann unter http://ir.sixt-leasing.de/zwischenberichte heruntergeladen werden.


Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt:
Sixt Leasing SE
Investor Relations
Stefan Kraus
+49 89 74444 4518
ir@sixt-leasing.com
 

Der Sixt Leasing-Konzern in H1 2018 im Überblick1

Umsatzentwicklung
in Mio. Euro
H1
2018
H1
2017
Veränd.
in %
Q2
2018
Q2
2018
Veränd.
in %
Konzernumsatz 394,3 368,7 6,9 192,3 181,1 6,2
   Davon Geschäftsbereich Leasing 345,1 318,2 8,4 168,0 154,7 8,6
      Davon Leasingerlöse (Finanzrate) 117,2 112,9 3,8 58,9 56,1 4,9
      Davon sonstige Erlöse aus dem Leasinggeschäft 93,5 86,7 7,8 44,6 42,8 4,0
      Davon Verkaufserlöse 134,4 118,7 13,3 64,5 55,8 15,7
   Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 49,2 50,5 -2,6 24,3 25,6 -5,0
      Davon Flottenmanagementerlöse 25,4 24,1 5,6 12,3 12,2 1,1
      Davon Verkaufserlöse 23,8 26,4 -10,0 12,0 14,2 -15,3
             
Ergebnisentwicklung
in Mio. Euro
H1
2018
H1
2017
Veränd.
in %
Q2
2018
Q2
2017
Veränd.
in %
Aufwendungen für Fuhrpark u. Leasinggegenstände -246,3 -227,5 8,3 -118,8 -110,9 7,1
Personalaufwand -18,7 -16,8 11,2 -9,6 -8,7 9,7
Saldo sonstige betriebliche Erträge/Aufwendungen -8,3 -7,4 11,6 -3,8 -1,6 138,2
Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) 121,0 117,0 3,4 60,2 59,9 0,5
   Davon Geschäftsbereich Leasing 118,8 115,0 3,3 59,0 58,7 0,5
   Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 2,3 2,0 14,1 1,2 1,2 1,2
Abschreibungen -98,1 -90,7 8,2 -48,9 -46,6 4,8
Finanzergebnis -7,1 -9,6 -25,4 -3,5 -5,0 -28,8
Ergebnis vor Steuern (EBT) 15,8 16,8 -5,6 7,8 8,3 -6,0
   Davon Geschäftsbereich Leasing 13,6 14,9 -8,3 6,6 7,2 -7,4
   Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 2,2 1,9 15,2 1,1 1,1 3,5
Operative Umsatzrendite (in %)2 6,7 7,5 -0,8 6,7 7,4 -0,7
Ertragsteuern -4,3 -4,3 0,5 -2,1 -1,8 18,8
Konzernüberschuss 11,5 12,5 -7,7 5,6 6,5 -12,9
Ergebnis je Aktie (in Euro) 0,56 0,61 -      
             
Vertragsbestand
 
30.06.
2018
31.12.
2017
Veränd.
in %
     
Vertragsbestand Konzern 133.800 132.900 0,7      
   Davon Geschäftsfeld Online Retail 47.000 45.400 3,6      
   Davon Geschäftsfeld Flottenleasing 45.600 48.100 -5,2      
   Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 41.200 39.400 4,6      
             
Bilanzkennzahlen
in Mio. Euro
30.06.
2018
31.12.
2017
Veränd.
in %
     
Bilanzsumme 1.439,4 1.442,8 -0,2      
Leasingvermögen 1.265,0 1.219,2 3,8      
Eigenkapital 206,2 205,1 0,5      
Eigenkapitalquote (in %) 14,3 14,2 0,8      
             
Cash Flow
in Mio. Euro
H1
2018
H1
2017
Veränd.
in %
Q2
2018
Q2
2017
Veränd.
in %
Brutto-Cash Flow 114,1 104,2 9,5 60,5 57,1 5,9
Investitionen in Leasingvermögen 280,9 281,3 -0,1 123,7 148,5 -16,7


---
1
Zahlen nach IFRS; Rundungsdifferenzen möglich

2 Verhältnis EBT zu operativem Umsatz (= Konzernumsatz ohne Verkaufserlöse)



14.08.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

31.07.2018

Sixt Leasing holt Dr. Felix Frank von AutoScout24 als neuen Leiter für das Online-Geschäft

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Personalie

31.07.2018 / 13:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sixt Leasing holt Dr. Felix Frank von AutoScout24 als neuen Leiter für das Online-Geschäft

  • CEO Thomas Spiegelhalter: "Felix Frank ist die Idealbesetzung für diese Position. Er wird einen wesentlichen Teil zum Erreichen unserer ambitionierten Expansionspläne beitragen."
  • Damit nächste Weiche für weiteres dynamisches Wachstum des Online Retail-Geschäfts gestellt
  • Wachstum des Vertragsbestands um 140 Prozent bis Ende 2021 geplant

Pullach, 31. Juli 2018 - Die Sixt Leasing SE, Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, hat Dr. Felix Frank als neuen Chief Digital Officer (CDO) und Managing Director Online Retail gewonnen. Herr Frank wird zum Jahresende von AutoScout24 zu Sixt Leasing wechseln und zukünftig das Online-Geschäft mit den Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de verantworten. Als Vice President Customer Product and Marketing ist Felix Frank in der Scout24 Gruppe aktuell für die operative Geschäftsleitung des digitalen Marktplatzes AutoScout24 sowie die Marketing- und Produktstrategie für das Händler- und Herstellergeschäft verantwortlich.

Thomas Spiegelhalter, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: "Wir freuen uns sehr, mit Felix Frank einen ausgewiesenen Experten für digitale Geschäftsmodelle und profunden Kenner des Automobilvertriebs im Internet verpflichtet zu haben. Er ist die ideale Besetzung für die Leitung unseres Online-Geschäfts. Ich bin mir sicher, dass Herr Frank einen wesentlichen Teil zum Erreichen unserer ambitionierten Expansionspläne im Online Retail beitragen wird. Von seiner Erfahrung werden wir insbesondere auch bei der Internationalisierung des Geschäftsfelds profitieren, die wir ab 2019 forcieren."

Das Geschäftsfeld Online Retail ist im ersten Quartal 2018 zum größten Geschäftsfeld des Sixt Leasing-Konzerns aufgestiegen. Im Rahmen des Strategieprogramms DRIVE>2021 plant das Unternehmen, den Vertragsbestand im Online Retail bis Ende 2021 auf über 110.000 Verträge auszubauen. Dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von rund 25 Prozent.

Dr. Felix Frank: "Der digitale Automobilvertrieb gehört zu den derzeit spannendsten Industrien und wird in den nächsten Jahren viel Innovation und Disruption sehen. Sixt Leasing ist hier als klarer Marktführer und mit ausgewiesener Kompetenz in Sachen Fahrzeugfinanzierung und Flottenmanagement ideal positioniert, um von dieser Marktentwicklung zu profitieren. Ich freue mich sehr darauf, zusammen mit den Teams die weitere Entwicklung gestalten zu können."

Felix Frank ist seit 2012 bei der Scout24 Gruppe beschäftigt und verfügt über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung in den Bereichen E-Business, Innovationsmanagement und Pricing. Nach Abschluss seines internationalen Informatikstudiums war er mehrere Jahre für die Boston Consulting Group tätig. Während dieser Zeit promovierte er in den Forschungsbereichen Technology Marketing sowie Customer Relationship Management.

---

Über Sixt Leasing:

Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt:

Sixt Leasing SE
Investor Relations
Stefan Kraus
+49 89 74444 4518
ir@sixt-leasing.com



31.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

03.07.2018

Korrektur der Veröffentlichung vom 25.06.2018, 12:18 Uhr MEZ/MESZ - Sixt Leasing SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Sixt Leasing SE

03.07.2018 / 16:33
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Korrektur einer am 25.06.2018 veröffentlichten Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten
Sixt Leasing SE
Zugspitzstraße 1
82049 Pullach
Deutschland

2. Grund der Mitteilung
X Erwerb/Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten
  Erwerb/Veräußerung von Instrumenten
  Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte
  Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Registrierter Sitz und Staat:
Mawer Global Small Cap Fund Calgary
Kanada

4. Namen der Aktionäre
mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.
 

5. Datum der Schwellenberührung:
13.07.2016

6. Gesamtstimmrechtsanteile
  Anteil Stimmrechte
(Summe 7.a.)
Anteil Instrumente
(Summe 7.b.1.+ 7.b.2.)
Summe Anteile
(Summe 7.a. + 7.b.)
Gesamtzahl Stimmrechte des Emittenten
neu 3,06 % 0 % 3,06 % 20611593
letzte Mitteilung 0 % 0 % 0 % /

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen
a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG)
ISIN absolut in %
  direkt
(§ 33 WpHG)
zugerechnet
(§ 34 WpHG)
direkt
(§ 33 WpHG)
zugerechnet
(§ 34 WpHG)
DE000A0DPRE6 630499 % 3,06 %
Summe 630499 3,06 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG
Art des Instruments Fälligkeit / Verfall Ausübungs­zeitraum / Laufzeit Stimmrechte absolut Stimmrechte in %
%
    Summe %

b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG
Art des Instruments Fälligkeit / Verfall Ausübungs­zeitraum / Laufzeit Barausgleich oder physische Abwicklung Stimmrechte absolut Stimmrechte in %
%
      Summe %

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen
X Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen mit melderelevanten Stimmrechten des Emittenten (1.).
  Vollständige Kette der Tochterunternehmen beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden Unternehmen:

Unternehmen Stimmrechte in %, wenn 3% oder höher Instrumente in %, wenn 5% oder höher Summe in %, wenn 5% oder höher
 

9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG
(nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG)
Datum der Hauptversammlung:
Gesamtstimmrechtsanteil nach der Hauptversammlung: % (entspricht Stimmrechten)

10. Sonstige Erläuterungen:
 



03.07.2018 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

02.07.2018

Sixt Leasing SE führt letzten Darlehensteilbetrag an Sixt SE zurück - Umbau der Konzernfinanzierung damit erfolgreich abgeschlossen

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Finanzierung

02.07.2018 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

Sixt Leasing SE führt letzten Darlehensteilbetrag an Sixt SE zurück - Umbau der Konzernfinanzierung damit erfolgreich abgeschlossen

  • Letzter Teilbetrag der Core Fazilität in Höhe von 190 Mio. Euro planmäßig zum frühestmöglichen Zeitpunkt Ende Juni an Sixt SE zurückbezahlt
  • Umstellung der Konzernfinanzierung auf eigenständige Finanzierungsinstrumente ermöglicht weitere Verbesserung der Zinskostenstruktur

Pullach, 2. Juli 2018 - Die Sixt Leasing SE, Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, hat das von der Sixt SE im Rahmen des Börsengangs zur Verfügung gestellte Darlehen (Core Fazilität) in Höhe von 750 Mio. Euro komplett getilgt und damit eine vollständig von der Sixt SE unabhängige Refinanzierung des Sixt Leasing-Konzerns erreicht. Der letzte noch verbliebenen Teilbetrag der Core Fazilität in Höhe von 190 Mio. Euro wurde vergangene Woche wie geplant zum frühestmöglichen Zeitpunkt von der Sixt Leasing SE an die Sixt SE zurückgeführt. Die Mittel für die Rückführung stammen insbesondere aus dem Emissionserlös der im zweiten Quartal zu diesem Zweck und zur allgemeinen Unternehmensfinanzierung am Kapitalmarkt platzierten Anleihe über 250 Mio. Euro.

Björn Waldow, Finanzvorstand der Sixt Leasing SE: "Die vollständige Rückführung der Core Fazilität ist ein Meilenstein in der noch jungen Kapitalmarktgeschichte von Sixt Leasing. Mit der Tilgung des letzten noch verbliebenen Teilbetrags an die Sixt SE haben wir die nach dem Börsengang im Jahr 2015 begonnene Umstellung unserer Konzernfinanzierung auf eigene Finanzierungsinstrumente zum frühestmöglich Zeitpunkt erfolgreich abgeschlossen und damit eine vollständig von unserem Hauptaktionär unabhängige Finanzierungsstruktur aufgebaut. Auch durch die Ablösung des letzten Teilbetrags erwarten wir wieder positive Effekte auf unsere Zinskosten."

Die eigenständige Finanzierungsstruktur des Sixt Leasing-Konzerns setzt sich aus einem 500 Mio. Euro umfassenden Asset Backed Securities (ABS)-Programm, Anleihen im Volumen von 500 Mio. Euro, verhandelten Banklinien von rund 400 Mio. Euro sowie Schuldscheindarlehen über 30 Mio. Euro zusammen. Mit dem Aufbau dieser breit diversifizierten Struktur und dem kürzlich neu aufgelegten 1 Mrd. Euro Debt Issuance Programm hat die Sixt Leasing SE die finanzielle Grundlage für den im Rahmen des Strategieprogramms "DRIVE>2021" geplanten Wachstumspfad geschaffen.


Über Sixt Leasing:

Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt:
Sixt Leasing SE
Investor Relations
Stefan Kraus
+49 89 74444 4518
ir-leasing@sixt.com



02.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

25.06.2018

Sixt Leasing SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Sixt Leasing SE

25.06.2018 / 12:18
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten
Sixt Leasing SE
Zugspitzstraße 1
82049 Pullach
Deutschland

2. Grund der Mitteilung
X Erwerb/Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten
  Erwerb/Veräußerung von Instrumenten
  Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte
  Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Registrierter Sitz und Staat:
Mawer Global Small Cap Fund Calgary
Kanada

4. Namen der Aktionäre
mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.
 

5. Datum der Schwellenberührung:
13.07.2016

6. Gesamtstimmrechtsanteile
  Anteil Stimmrechte
(Summe 7.a.)
Anteil Instrumente
(Summe 7.b.1.+ 7.b.2.)
Summe Anteile
(Summe 7.a. + 7.b.)
Gesamtzahl Stimmrechte des Emittenten
neu 3,06 % 0 % 3,06 % 20611593
letzte Mitteilung n/a % n/a % n/a % /

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen
a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG)
ISIN absolut in %
  direkt
(§ 33 WpHG)
zugerechnet
(§ 34 WpHG)
direkt
(§ 33 WpHG)
zugerechnet
(§ 34 WpHG)
DE000A0DPRE6 630499 % 3,06 %
Summe 630499 3,06 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG
Art des Instruments Fälligkeit / Verfall Ausübungs­zeitraum / Laufzeit Stimmrechte absolut Stimmrechte in %
%
    Summe %

b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG
Art des Instruments Fälligkeit / Verfall Ausübungs­zeitraum / Laufzeit Barausgleich oder physische Abwicklung Stimmrechte absolut Stimmrechte in %
%
      Summe %

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen
X Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen mit melderelevanten Stimmrechten des Emittenten (1.).
  Vollständige Kette der Tochterunternehmen beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden Unternehmen:

Unternehmen Stimmrechte in %, wenn 3% oder höher Instrumente in %, wenn 5% oder höher Summe in %, wenn 5% oder höher
 

9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG
(nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG)
Datum der Hauptversammlung:
Gesamtstimmrechtsanteil nach der Hauptversammlung: % (entspricht Stimmrechten)

10. Sonstige Erläuterungen:
Mawer Global Small Cap Fund (der Fonds) ist ein offener Investmentfonds, der nach den Gesetzen von Alberta, Kanada, etabliert wurde. Der Fonds wurde auf der Grundlage einer Treuhandvereinbarung zwischen der State Street Trust Company Canada als Treuhänder und der Mawer Investment Management Ltd. als Manager gegründet. Mawer Investment Management Ltd. kontrolliert als Manager die Stimmrechte der vom Fonds gehaltenen Aktien. 



25.06.2018 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

25.06.2018

Sixt Leasing SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Sixt Leasing SE

25.06.2018 / 12:02
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten
Sixt Leasing SE
Zugspitzstraße 1
82049 Pullach
Deutschland

2. Grund der Mitteilung
X Erwerb/Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten
  Erwerb/Veräußerung von Instrumenten
  Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte
  Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Registrierter Sitz und Staat:
Mawer Investment Management Ltd. Calgary
Kanada

4. Namen der Aktionäre
mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.
Mawer Global Small Cap Fund

5. Datum der Schwellenberührung:
11.06.2018

6. Gesamtstimmrechtsanteile
  Anteil Stimmrechte
(Summe 7.a.)
Anteil Instrumente
(Summe 7.b.1.+ 7.b.2.)
Summe Anteile
(Summe 7.a. + 7.b.)
Gesamtzahl Stimmrechte des Emittenten
neu 5,03 % 0 % 5,03 % 20611593
letzte Mitteilung 3,02 % 0 % 3,02 % /

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen
a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG)
ISIN absolut in %
  direkt
(§ 33 WpHG)
zugerechnet
(§ 34 WpHG)
direkt
(§ 33 WpHG)
zugerechnet
(§ 34 WpHG)
DE000A0DPRE6 1037108 % 5,03 %
Summe 1037108 5,03 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG
Art des Instruments Fälligkeit / Verfall Ausübungs­zeitraum / Laufzeit Stimmrechte absolut Stimmrechte in %
%
    Summe %

b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG
Art des Instruments Fälligkeit / Verfall Ausübungs­zeitraum / Laufzeit Barausgleich oder physische Abwicklung Stimmrechte absolut Stimmrechte in %
%
      Summe %

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen
X Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen mit melderelevanten Stimmrechten des Emittenten (1.).
  Vollständige Kette der Tochterunternehmen beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden Unternehmen:

Unternehmen Stimmrechte in %, wenn 3% oder höher Instrumente in %, wenn 5% oder höher Summe in %, wenn 5% oder höher
 

9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG
(nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG)
Datum der Hauptversammlung:
Gesamtstimmrechtsanteil nach der Hauptversammlung: % (entspricht Stimmrechten)

10. Sonstige Erläuterungen:
Mawer Investment Management Ltd. ist als Portfoliomanager und Investmentfondsmanager in Kanada unter der Alberta Securities Commission und der Ontario Securities Commission registriert. Die Anteile des Emittenten werden treuhänderisch für unsere Investmentfonds gehalten, die nach den Gesetzen der jeweiligen Provinzen in Kanada angeboten werden. In unserer Eigenschaft als Investmentmanager haben wir die Kontrolle über die mit den von uns verwalteten Wertpapieren verbundenen Stimmrechte. Daher aggregieren und berichten wir unsere Kunden- und Fondsbeteiligungen auf Unternehmensebene und nicht auf individueller Kundenbasis. 



25.06.2018 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

20.06.2018

Sixt Leasing SE: Hauptversammlung beschließt stabile Dividende und Wiederwahl des Aufsichtsrats

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende

20.06.2018 / 10:33
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sixt Leasing SE: Hauptversammlung beschließt stabile Dividende und Wiederwahl des Aufsichtsrats

  • Hauptversammlung nimmt alle Vorschläge des Vorstands und Aufsichtsrats auf der Tagesordnung mit großer Mehrheit an
  • Aktionäre beschließen Dividende in Höhe von 0,48 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2017 und wählen die amtierenden Aufsichtsratsmitglieder wieder
  • Vorstand sieht positive Impulse durch das "DRIVE>2021"-Strategieprogramm und bestätigt die Prognose für das Geschäftsjahr 2018

Pullach, 20. Juni 2018 - Die Sixt Leasing SE, Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, hat gestern in München erfolgreich ihre Hauptversammlung abgehalten, an der mehr als 150 Aktionäre teilnahmen. Insgesamt war rund 72 Prozent des Grundkapitals vertreten. Die Aktionäre nahmen alle Vorschläge von Aufsichtsrat und Vorstand mit großer Mehrheit an. Zu den Tagesordnungspunkten gehörten unter anderem die Verwendung des Bilanzgewinns und die Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

Weiterhin attraktive Dividende beschlossen
Die Aktionäre stimmten dem Vorschlag zu, eine im Vergleich zum Vorjahr stabile Dividende in Höhe von 48 Eurocent je Aktie für das Geschäftsjahr 2017 auszuschütten. Dies entspricht einem Gesamtbetrag von 9,9 Mio. Euro. Die Ausschüttungsquote beträgt somit rund 47% des Konzernüberschusses und liegt etwa in der Mitte der kommunizierten Zielspanne von 30 bis 60% des Konzernüberschusses. Bezogen auf den Jahresschlusskurs 2017 errechnet sich eine Dividendenrendite von 2,5%. Damit setzt die Sixt Leasing SE ihre attraktive Dividendenpolitik weiter fort.

Amtierende Aufsichtsratsmitglieder wiedergewählt
Zudem wählten die Aktionäre die amtierenden Aufsichtsratsmitglieder Herr Erich Sixt, Herr Prof. Dr. Marcus Englert und Herr Dr. Bernd Metzner erneut in den Aufsichtsrat. Zuvor beschlossen sie die Aufhebung des Entsendungsrechts der Sixt SE, wonach eines der drei Mitglieder des Aufsichtsrats von der Sixt SE entsandt wurde, solange diese Aktionärin der Sixt Leasing SE ist. Infolge der entsprechenden Satzungsänderung, die von den Aktionären mehrheitlich auf der Hauptversammlung beschlossen wurde, sind künftig sämtliche Mitglieder des Aufsichtsrats durch die Hauptversammlung zu wählen.

Positive Impulse durch das "DRIVE>2021"-Strategieprogramm
Unter dem Titel "Die Zukunft der Mobilität ist digital" stellte der seit dem 1. Januar 2018 amtierende Vorstandsvorsitzende Thomas Spiegelhalter den Aktionären das neue Strategieprogramm "DRIVE>2021" vor. Der Name ist ein Akronym und steht für Digitalisierung, Risikosteuerung, Internationalisierung sowie Vertrags- und Ergebniswachstum bis zum Jahr 2021. Das Ziel des Programms ist es, das Tempo der Digitalisierung zu erhöhen, das Rendite- Risiko-Profil zu verbessern, die Internationalisierung weiter voranzutreiben sowie den Vertragsbestand und das Ergebnis deutlich zu steigern.

Thomas Spiegelhalter, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: "Für die hohe Zustimmung zu unseren Vorschlägen möchten wir uns bei unseren Aktionärinnen und Aktionären ganz herzlich bedanken. Dieser Vertrauensbeweis ermutigt uns, die geplanten Maßnahmen im Rahmen unseres erfolgreich gestarteten ,DRIVE>2021'-Strategieprogramms insbesondere in unserem zukunftsträchtigen Geschäftsfeld Online Retail weiter zügig umzusetzen und somit im Geschäftsjahr 2018 das Fundament zu legen, um künftig stark und profitabel zu wachsen. Die Zukunft der Mobilität ist digital. Davon werden wir gemeinsam profitieren."

Alle Informationen zur Hauptversammlung 2018 sowie die Abstimmungsergebnisse sind auf der Website http://ir.sixt-leasing.de/hv verfügbar.


Über Sixt Leasing:

Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt:
Sixt Leasing SE
Investor Relations
Stefan Kraus
+49 89 74444 4518
ir-leasing@sixt.com



20.06.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

28.05.2018

Sixt Leasing SE baut Online Retail zum größten Geschäftsfeld aus - Vorstand bestätigt nach Umsatzsteigerung im ersten Quartal die Prognose für das Geschäftsjahr 2018

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung

28.05.2018 / 07:35
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Sixt Leasing SE baut Online Retail zum größten Geschäftsfeld aus - Vorstand bestätigt nach Umsatzsteigerung im ersten Quartal die Prognose für das Geschäftsjahr 2018

  • Vertragsbestand im Geschäftsfeld Online Retail erstmals höher als in den Geschäftsfeldern Flottenleasing und Flottenmanagement
  • Konzernumsatz steigt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp 8 Prozent auf 202 Mio. Euro - EBT wie erwartet bei 8 Mio. Euro
  • Anteil Dieselfahrzeuge ohne Rückkaufvereinbarung an den Bestellungen erfolgreich reduziert
  • Fortschritte bei der Umsetzung des Strategieprogramms DRIVE>2021 stimmen Vorstand zuversichtlich, die Ziele für 2018 zu erreichen

Pullach, 28. Mai 2018 - Die Sixt Leasing SE, Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, hat ihr zukunftsweisendes Geschäftsfeld Online Retail frühzeitig zum größten Geschäftsfeld ausgebaut und bestätigt nach einer Umsatzsteigerung im ersten Quartal die Prognose für das Geschäftsjahr 2018. Der Vertragsbestand im Geschäftsfeld Online Retail stieg im Zeitraum von Ende Dezember bis Ende März um 3,3 Prozent auf 46.900 Verträge. Der Vertragsbestand im Geschäftsfeld Flottenleasing verzeichnete einen leichten Rückgang um 3,3 Prozent auf 46.500 Verträge. Im Geschäftsbereich Flottenmanagement erhöhte sich der Bestand um 1,9 Prozent auf 40.100 Verträge. Insgesamt stieg der Konzernvertragsbestand im In- und Ausland (ohne Franchise- und Kooperationspartner) damit um 0,5 Prozent auf 133.500 Verträge.

Der Konzernumsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahresquartal um 7,6 Prozent auf
202,0 Mio. Euro. Der operative Konzernumsatz (ohne Verkaufserlöse) erhöhte sich um 6,9 Prozent auf 120,3 Mio. Euro. Die Verkaufserlöse durch Leasingrückläufer und vermarktete Kundenfahrzeuge stiegen um 8,6 Prozent auf 81,6 Mio. Euro, insbesondere getrieben von einer deutlich höheren Zahl an vermarkteten Rückläufern aus dem Online Retail.

Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal um 6,5 Prozent auf 60,9 Mio. Euro. Das Finanzergebnis verbesserte sich deutlich um 21,8 Prozent auf -3,6 Mio. Euro. Grund hierfür war insbesondere die Reduzierung der Zinsaufwendungen infolge der Rückführung des größten Teilbetrags der Core Fazilität in Höhe von 300 Mio. Euro an die Sixt SE Mitte 2017. Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) verbuchte erwartungsgemäß einen leichten Rückgang von 5,3 Prozent auf 8,0 Mio. Euro. Infolgedessen verringerte sich die operative Umsatzrendite um 0,8 Prozentpunkte auf 6,7 Prozent, blieb jedoch klar über der Zielgröße von 6,0 Prozent. Der Konzernüberschuss ging leicht um 1,1 Prozent auf 5,9 Mio. Euro zurück.

Thomas Spiegelhalter, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: "Mit dem Aufstieg unseres zukunftsweisenden Geschäftsfelds Online Retail zum größten Geschäftsfeld im Konzern haben wir bereits im ersten Quartal ein wichtiges Ziel für das Gesamtjahr 2018 erreicht. Auch darüber hinaus sind wir mit dem Verlauf des ersten Quartals zufrieden. So konnten wir den Konzernumsatz weiter steigern und die Umsetzung unseres Strategieprogramms DRIVE>2021 erfolgreich vorantreiben. Diese Fortschritte stimmen uns zuversichtlich, unsere Ziele für das Geschäftsjahr 2018 zu erreichen und damit das Fundament für künftig noch stärkeres und profitableres Wachstum zu legen."

Erfolgreiches Risikomanagement
Im ersten Quartal 2018 konnte Sixt Leasing das potenzielle Restwertrisiko durch Dieselfahrzeuge wie geplant weiter reduzieren. Der Anteil von Neuverträgen für Dieselfahrzeuge ohne Rückkaufvereinbarung sank im Vergleich zum vierten Quartal 2017 deutlich um 12 Prozentpunkte auf rund 22 Prozent. In Deutschland lag der Anteil nur noch bei rund 17 Prozent. Zudem ging der Bestand an Dieselfahrzeugen ohne Rückkaufvereinbarung in Deutschland mit Euro-5-Norm oder niedriger im Zeitraum von Ende Dezember bis Ende März wie erwartet von rund 5.600 auf rund 4.700 Fahrzeuge weiter zurück.

Die Eigenkapitalquote belief sich Ende März 2018 auf 14,5 Prozent, was einer leichten Verbesserung von 0,3 Prozentpunkten seit Ende Dezember 2017 entspricht. Der Brutto-Cash Flow stieg im Vergleich zum ersten Quartal 2017 um 13,7 Prozent auf 53,5 Mio. Euro. Die Investitionen in das Leasingvermögen erhöhten sich deutlich um 18,4 Prozent auf 157,2 Mio. Euro.

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Vorstand weiterhin einen leichten Anstieg des Konzernvertragsbestands, des operativen Konzernumsatzes und des EBITDA. Für das EBT rechnet er unverändert mit einem Wert ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres. Die Zielquote für die operative Umsatzrendite bleibt ebenfalls bei 6 Prozent.

---

Die Konzern-Quartalsmitteilung zum 31. März 2018 des Sixt Leasing-Konzerns kann unter http://ir.sixt-leasing.de/zwischenberichte heruntergeladen werden.


Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt:
Sixt Leasing SE
Investor Relations
Stefan Kraus
+49 89 74444 4518
ir-leasing@sixt.com


Der Sixt Leasing-Konzern in Q1 2018 im Überblick
(Zahlen nach IFRS)1


Umsatzentwicklung

in Mio. Euro Q1 2018 Q1 2017 Veränd. in %
Konzernumsatz 202,0 187,7 7,6
   Davon Geschäftsbereich Leasing 177,1 163,5 8,3
      Davon Leasingerlöse (Finanzrate) 58,3 56,7 2,7
      Davon sonstige Erlöse aus dem Leasinggeschäft 48,9 43,9 11,5
      Davon Verkaufserlöse 69,9 62,9 11,1
   Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 24,9 24,1 3,1
      Davon Flottenmanagementerlöse 13,1 11,9 10,3
      Davon Verkaufserlöse 11,8 12,2 -3,8
 

Ergebnisentwicklung

in Mio. Euro Q1 2018 Q1 2017 Veränd. in %
Aufwendungen für Fuhrpark u. Leasinggegenstände -127,5 -116,6 9,4
Personalaufwand -9,1 -8,1 12,7
Saldo sonst. Betriebliche Erträge/Aufwendungen -4,5 -5,8 -23,1
Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) 60,9 57,1 6,5
   Davon Geschäftsbereich Leasing 59,8 56,3 6,1
   Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 1,1 0,8 32,3
Abschreibungen -49,2 -44,1 11,7
Finanzergebnis -3,6 -4,6 -21,8
Ergebnis vor Steuern (EBT) 8,0 8,5 -5,3
   Davon Geschäftsbereich Leasing 7,0 7,7 -9,1
   Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 1,0 0,8 31,5
Operative Umsatzrendite (in %)2 6,7 7,5 -0,8 Punkte
Ertragsteuern -2,2 -2,5 -12,8
Konzernergebnis 5,9 6,0 -2,2
Ergebnis je Aktie (in Euro) 0,29 0,29 -
 

Weitere Kennzahlen

  31.03.2018 31.12.2017 Veränd. in %
Vertragsbestand Konzern 133.500 132.900 0,5
   Davon Online Retail 46.900 45.400 3,3
   Davon Flottenleasing 46.500 48.100 -3,3
   Davon Flottenmanagement 40.100 39.400 1,9
in Mio. Euro 31.03.2018 31.12.2017 Veränd. in %
Bilanzsumme 1.453,9 1.442,8 0,8
Leasingvermögen 1.258,2 1.219,2 3,2
Eigenkapital 210,9 205,1 2,8
Eigenkapitalquote (in %) 14,5 14,2 +0,3 Punkte
in Mio. Euro Q1 2018 Q1 2017 Veränd. in %
Brutto-Cash Flow 53,5 47,1 13,7
Investitionen Leasingvermögen 157,2 132,8 18,4


---
1 Rundungsdifferenzen möglich
2 Verhältnis EBT zu operativem Umsatz (=Konzernumsatz ohne Verkaufserlöse)



28.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

24.05.2018

Sixt Leasing SE: Erfolgreiche Elektromobilitätskooperation

 

  • Übergabe des 300. BMW i3 „E-Mobility Edition“ aus Vertriebskooperation von Sixt Neuwagen, Yello, EnBW und BMW an Privatkunden
  • Aktion zeigt, dass viele Kunden bereit sind, ein Elektroauto im Internet zu bestellen und im Alltag zu nutzen


Pullach, 24. Mai 2018
– Die Sixt Leasing SE, Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, hat im Rahmen der gemeinsamen Vertriebsaktion von Sixt Neuwagen mit dem Energieanbieter Yello und BMW den 300. BMW i3 „E-Mobility Edition“ an einen Privatkunden übergeben. Das im November 2017 gestartete Angebot umfasste ein Rundum-Sorglos-Paket für einen BMW i3 inklusive Versicherung, Steuern, Überführung und Zulassung und wurde sehr positiv angenommen. So war die preisgünstigste Variante mit vollem Yello-Branding bereits nach einem Tag auf yello.de ausverkauft. Insgesamt standen Privatkunden drei Varianten mit unterschiedlichen Brandings zur Auswahl, die sie in einem durchgehend digitalen Prozess bestellen konnten.

Johannes Liebmann, Director Marketing bei Sixt Neuwagen: „Mit der innovativen Vertriebskooperation haben wir ein Zeichen für emissionsfreie Mobilität in Deutschland gesetzt. Die Aktion zeigt, dass sich Mobilität, Digitalisierung und Umweltbewusstsein zu einem attraktiven Angebot bündeln lassen und viele Kunden bereit sind, ein Elektroauto mit einem vorgegebenen Ausstattungspaket im Internet zu bestellen und im Alltag zu nutzen.“

Der Bestellvorgang für den BMW i3 „E-Mobility Edition“ von Yello wurde von einem von Sixt Neuwagen entwickelten, durchgehend digitalen E-Commerce-Prozess unterstützt. So konnten sich Kunden ganz einfach ihre Wunschkonfiguration in den Online-Warenkorb legen und sämtliche Bestellschritte per eSign und Video-Ident-Verfahren von IDnow und Online-Kreditprüfung über ihr Endgerät vornehmen. Im Rahmen des Strategieprogramms „DRIVE>2021“ soll dieser Bestellvorgang in Zukunft für alle Angebote auf der Online-Plattform sixt-neuwagen.de ermöglicht werden. Zudem plant Sixt Leasing, weitere Vertriebskooperationen zur Vermarktung innovativer Angebote einzugehen.

Über Sixt Leasing:

Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.

www.sixt-leasing.de

Über Yello:

Yello ist ein Unternehmen der EnBW Energie Baden-Württemberg AG und gehört mit einer Markenbekanntheit von über 90 Prozent (gest., GfK, 2018) zu den bekanntesten Energieanbietern in Deutschland. Aktuelle Informationen rund um Yello gibt es auf yello.de | yello.de/mehralsdudenkst | yelloshop.de | youtube.com/yellostrom | facebook.com/yello.de | twitter.com/yello_de.

Kontakt:

Sixt Leasing SE

Corporate Communications

Stefan Kraus

+49 89 74444 - 4723

presse-leasing@sixt.com

02.05.2018

Sixt Leasing SE begibt erfolgreich Anleihe über 250 Mio. Euro im Rahmen eines neuen Debt Issuance Programms

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Anleiheemission/Finanzierung

02.05.2018 / 12:54
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Sixt Leasing SE begibt erfolgreich Anleihe über 250 Mio. Euro im Rahmen eines neuen Debt Issuance Programms

  • Anleihe ermöglicht unabhängige Refinanzierung des Sixt Leasing-Konzerns von der Sixt SE sowie weitere Wachstumsinvestitionen
  • Emission markiert erfolgreichen Start eines neu aufgesetzten 1 Mrd. Euro Debt Issuance Programms

Pullach, 02. Mai 2018 - Die Sixt Leasing SE, Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, hat erfolgreich eine Anleihe mit einem Volumen von 250 Mio. Euro am Kapitalmarkt platziert (ISIN: DE000A2LQKV2 / WKN: A2LQKV). Die Emission stieß bei Investoren aus dem In- und Ausland auf eine starke Nachfrage. Die Anleihe hat eine Laufzeit von vier Jahren sowie einen Zinskupon von 1,500 Prozent pro Jahr und ist in Stücke von nominal 1.000 Euro unterteilt.

Der Emissionserlös aus der erfolgreich platzierten Anleihe dient der allgemeinen Unternehmensfinanzierung und soll insbesondere dazu verwendet werden, den letzten noch verbliebenen Teilbetrag der von der Sixt SE zur Verfügung gestellten Core Fazilität in Höhe von 190 Mio. Euro wie geplant zum frühestmöglichen Zeitpunkt Ende Juni 2018 abzulösen. Damit kann die Sixt Leasing SE die nach dem Börsengang im Jahr 2015 begonnene Umstellung der Finanzierung des Sixt Leasing-Konzerns auf eigene, externe Finanzierungsinstrumente erfolgreich abschließen.

Die Emission stellt die erste Anleihe unter einem neu aufgelegten 1 Mrd. Euro Debt Issuance Programm dar, das der Sixt Leasing SE ermöglicht, zukünftig weitere Anleihen flexibel zu begeben. Das Debt Issuance Programm soll insbesondere die Finanzierung des geplanten Wachstums im Rahmen des kürzlich vorgestellten Strategieprogramms "DRIVE>2021" unterstützen. Ziel von "DRIVE>2021" ist es, das Tempo der Digitalisierung zu erhöhen, das Rendite-Risiko-Profil zu verbessern, die Internationalisierung weiter voranzutreiben sowie den Vertragsbestand und das Ergebnis bis zum Jahr 2021 deutlich zu steigern.

Arrangeure des Debt Issuance Programms und Joint Lead Manager der ersten Anleihe unter dem Programm waren Berenberg, Commerzbank, NORD/LB und die UniCredit Bank.

Björn Waldow, Finanzvorstand der Sixt Leasing SE: "Mit der erfolgreichen Anleiheplatzierung und der planmäßigen Rückführung des letzten Teilbetrags der Core Fazilität an die Sixt SE können wir uns künftig vollständig unabhängig von unserem Hauptaktionär refinanzieren und gleichzeitig die Zinskosten weiter reduzieren. Das neu aufgelegte Debt Issuance Programm ist zudem eine wesentliche und flexibel nutzbare Basis zur Finanzierung wichtiger Wachstumsinvestitionen und der geplanten Steigerung des Vertragsbestands bis zum Jahr 2021."


Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt:
Sixt Leasing SE
Investor Relations
Stefan Kraus
+49 89 74444 - 4518
ir-leasing@sixt.com



02.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
Kontakt
Haben Sie Fragen zu unserem Flottenkundenleasing?
Wir beraten Sie gerne persönlich unter:
01806 / 20 25 25  
Montag - Freitag: 8:00 - 18:00 Uhr
* pro Anruf 0,20 € aus dem dt. Festnetz / 0,60 € aus dem dt. Mobilfunknetz