Mobilitätslösungen für jeden seit 1967

Finanzmeldungen

29.11.2018

​Sixt Leasing gewinnt 'Firmenwagen-Award' der AUTO BILD

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Sonstiges

29.11.2018 / 10:37
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sixt Leasing gewinnt "Firmenwagen-Award" der AUTO BILD
 

Pullach, 29. November 2018 - Die Sixt Leasing SE, Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, ist mit dem "Firmenwagen-Award" der AUTO BILD ausgezeichnet worden. Die Leser von Europas größter Automobilzeitschrift wählten das Unternehmen zum Sieger in der Kategorie "Leasing".

Micha Heinze, Director Sales der Sixt Leasing SE: "Die Auszeichnung mit dem ,Firmenwagen-Award' der AUTO BILD in der Kategorie ,Leasing' bestätigt unseren hervorragenden Ruf als einer der führenden Anbieter von maßgeschneiderten Flottenlösungen. Dass uns die Leser der AUTO BILD zum Sieger gewählt haben, ehrt uns besonders, denn nichts zählt so sehr wie die Meinung der Kunden. Wir sehen den ,Firmenwagen-Award' auch als Ansporn, unser Angebot stetig weiterzuentwickeln und für Unternehmensfuhrparks das beste Gesamtpaket aus attraktiven Konditionen, großer Auswahl und Top-Service zu bieten."

Mit dem erstmals vergebenen "Firmenwagen-Award" erhält Sixt Leasing eine weitere renommierte Auszeichnung in diesem Jahr. Im Mai gewann die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting den ersten Preis des Fachmagazins firmenauto für ihre Leistungen im Fuhrparkmanagement. In der gleichen Kategorie erhielt sie im Vorjahr den Titel "TopPerformer 2017" vom Fachmagazin Autoflotte. Zudem wurde die Tochtergesellschaft autohaus24 von Europas größtem Automobilclub ADAC zum besten Online-Portal für den Neuwagenkauf gekürt.

---

Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt:
Sixt Leasing SE
Corporate Communications
Stefan Kraus
+49 89 74444 4723
pr@sixt-leasing.com



29.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

14.11.2018

Sixt Leasing SE steigert Umsatz und Ergebnis in den ersten neun Monaten 2018

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Quartals-/Zwischenmitteilung

14.11.2018 / 07:31
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sixt Leasing SE steigert Umsatz und Ergebnis in den ersten neun Monaten 2018

  • Umsatz steigt um mehr als acht Prozent auf über 600 Mio. Euro
  • EBT erhöht sich gegenüber dem durch Sondereffekte belasteten Vorjahreszeitraum um 12,3 Prozent auf 23,4 Mio. Euro
  • Potenzielles Restwertrisiko durch Dieselfahrzeuge deutlich reduziert
  • Vorstand bestätigt die im September angepassten Ziele für 2018

Pullach, 14. November 2018 - Die Sixt Leasing SE, Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, hat den Umsatz und das Ergebnis vor Steuern (EBT) in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 gesteigert. Der Vertragsbestand lag annähernd auf Vorjahresniveau, während das potenzielle Restwertrisiko durch Dieselfahrzeuge ohne Rückkaufvereinbarung deutlich reduziert wurde. Der Vorstand bestätigt die im September angepasste Prognose für das Gesamtjahr 2018.

Der Vertragsbestand im Geschäftsfeld Online Retail stieg im Zeitraum von Ende Dezember bis Ende September um 2,3 Prozent auf 46.500 Verträge. Auch im Geschäftsbereich Flottenmanagement erhöhte sich der Bestand um 3,3 Prozent auf 40.700 Verträge. Der Vertragsbestand im Geschäftsfeld Flottenleasing verzeichnete einen Rückgang um 8,2 Prozent auf 44.100 Verträge. Grund hierfür war insbesondere die aktive Risikosteuerung im Rahmen des Strategieprogramms DRIVE>2021 zur Reduzierung des potenziellen Restwertrisikos durch Dieselfahrzeuge ohne Rückkaufvereinbarung und der Wegfall eines Volumenkundens. Insgesamt lag der Konzernvertragsbestand im In- und Ausland (ohne Franchise- und Kooperationspartner) mit einem Rückgang um 1,2 Prozent auf 131.300 Verträge annähernd auf Vorjahresniveau.

Björn Waldow, Finanzvorstand der Sixt Leasing SE: "In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 haben wir die Umsetzung unseres Strategieprogramms DRIVE>2021 insbesondere in Bezug auf die aktive Risikosteuerung bei älteren Dieselfahrzeugen erfolgreich vorangetrieben und uns trotz der anhaltenden Diesel-Debatte gut behauptet. Auch bei der Digitalisierung und der Vorbereitung der Internationalisierung erzielen wir gute Fortschritte."

Der Konzernumsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,5 Prozent auf 600,1 Mio. Euro, insbesondere aufgrund des Ausbaus des Vertragsbestands im Geschäftsfeld Online Retail im Geschäftsjahr 2017. Der operative Konzernumsatz (ohne Verkaufserlöse) erhöhte sich um 6,8 Prozent auf 358,0 Mio. Euro. Die Verkaufserlöse durch Leasingrückläufer und vermarktete Kundenfahrzeuge stiegen überproportional um 11,2 Prozent auf 242,1 Mio. Euro. Hierzu trug insbesondere eine höhere Anzahl an Rückläufern im Geschäftsfeld Online Retail bei.

Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg in den ersten neun Monaten um 4,0 Prozent auf 181,3 Mio. Euro. Das Finanzergebnis verbesserte sich gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahres deutlich um 2,8 Mio. Euro auf -10,3 Mio. Euro. Die Zinsaufwendungen konnten insbesondere infolge der Rückführung der letzten beiden Teilbeträge der Core Fazilität an die Sixt SE von 300 Mio. Euro im Juni 2017 und 190 Mio. Euro im Juni 2018 signifikant reduziert werden.

Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) erhöhte sich in den ersten neun Monaten 2018 im Vergleich zu dem durch Sondereffekte belasteten Vorjahreszeitraum um 12,3 Prozent auf 23,4 Mio. Euro. Insbesondere wurde im dritten Quartal 2017 eine zusätzliche Risikovorsorge für Leasingfahrzeuge im Portfolio eingebucht. Die operative Umsatzrendite verbesserte sich um 0,3 Prozentpunkte auf 6,5 Prozent und blieb damit klar über der Zielgröße von 6,0 Prozent. Der Konzernüberschuss erhöhte sich um 16,0 Prozent auf 17,8 Mio. Euro.

Die Eigenkapitalquote belief sich per Ende September 2018 auf 14,9 Prozent und lag damit trotz der Dividendenausschüttung von 9,9 Mio. Euro im Juni um 0,7 Prozentpunkte über der Quote zum Jahresende 2017. Der Brutto-Cash Flow stieg im Vergleich zu den ersten neun Monaten 2017 um 10,5 Prozent auf 174,5 Mio. Euro. Die Investitionen in das Leasingvermögen lagen mit 386,9 Mio. Euro um 10,9 Prozent unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums.

Aktives Risikomanagement
Das potenzielle Restwertrisiko durch Dieselfahrzeuge wurde im Rahmen des Strategieprogramms DRIVE>2021 in den ersten drei Quartalen 2018 deutlich reduziert. So betrug der Anteil von Neuverträgen für Dieselfahrzeuge ohne Rückkaufvereinbarung in Deutschland im Zeitraum von Januar bis September 2018 nur noch 15 Prozent. Im vierten Quartal 2017 lag der Wert noch bei 28 Prozent. Damit hat die Sixt Leasing SE das selbst gesteckte Ziel von rund 15 Prozent für das Gesamtjahr 2018 bereits nach neun Monaten erreicht.

Am 1. September 2018 sind mit dem neuen WLTP-Testverfahren strengere Emissionsrichtlinien für Kraftfahrzeuge in Kraft getreten, wodurch Pkw-Neuzulassungen nur noch für die neuesten Generationen an Euro-6-Dieselfahrzeugen mit deutlich geringeren Schadstoffwerten erlaubt sind. Die konsequente Einführung der verschärften Regulatorik und die insofern geänderten Rahmenbedingungen ermöglichen Sixt Leasing nun, die Risikosteuerung in Bezug auf Dieselfahrzeuge wieder zu flexibilisieren.

Seit Jahresbeginn ist außerdem der Bestand an Dieselfahrzeugen in Deutschland mit Euro-5-Norm und niedriger ohne Rückkaufvereinbarung weiter deutlich zurückgegangen. So reduzierte sich die Anzahl dieser Fahrzeuge auf der Bilanz per 30. September 2018 im Vergleich zum Jahresende 2017 um gut 40 Prozent auf nur noch rund 3.400 Fahrzeuge. Seit Anfang 2016 sind insgesamt knapp 10.000 Dieselfahrzeuge ohne Rückkaufvereinbarung mit den Euro-Normen 4 und 5 erfolgreich vermarktet worden.

Ausblick
Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Vorstand gemäß der im September angepassten Prognose weiterhin einen leichten Anstieg des operativen Konzernumsatzes und des EBITDA sowie ein EBT und einen Konzernvertragsbestand ungefähr auf Vorjahresniveau. Die Zielquote für die operative Umsatzrendite liegt unverändert bei 6,0 Prozent.

---

Die Quartalsmitteilung des Sixt Leasing-Konzerns zum 30. September 2018 kann unter http://ir.sixt-leasing.de/zwischenberichte heruntergeladen werden.

Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt:
Sixt Leasing SE
Investor Relations
Stefan Kraus
+49 89 74444 4518
ir@sixt-leasing.com
 

Der Sixt Leasing-Konzern in 9M 2018 auf einen Blick1
 

Umsatzentwicklung
in Mio. Euro
9M
2018
9M
2017
Veränd.
in %
Q3
2018
Q3
2017
Veränd.
in %
Konzernumsatz 600,1 553,0 8,5 205,8 184,3 11,7
Davon Geschäftsbereich Leasing 524,7 476,2 10,2 179,7 157,9 13,8
Davon Leasingerlöse (Finanzrate) 176,7 169,9 4,0 59,5 57,1 4,4
Davon sonstige Erlöse aus dem Leasinggeschäft 141,7 129,8 9,2 48,2 43,1 11,9
Davon Verkaufserlöse 206,3 176,4 16,9 71,9 57,8 24,5
Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 75,4 76,8 -1,9 26,2 26,3 -0,7
Davon Flottenmanagementerlöse 39,6 35,5 11,6 14,2 11,4 24,3
Davon Verkaufserlöse 35,8 41,4 -13,5 12,0 14,9 -19,7
             
Ergebnisentwicklung
in Mio. Euro
9M
2018
9M
2017
Veränd.
in %
Q3
2018
Q3
2017
Veränd.
in %
Aufwendungen für Fuhrpark und Leasinggegenstände -378,0 -341,7 10,6 -131,7 -114,1 15,4
Personalaufwand -27,2 -24,6 10,5 -8,5 -7,8 9,1
Saldo sonstige betriebliche Erträge/Aufwendungen -13,6 -12,4 9,1 -5,3 -5,0 5,4
Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) 181,3 174,3 4,0 60,3 57,3 5,3
Davon Geschäftsbereich Leasing 177,8 171,3 3,8 59,0 56,3 4,8
Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 3,6 3,0 19,9 1,3 1,0 31,6
Abschreibungen -147,7 -140,4 5,2 -49,6 -49,7 -0,2
Finanzergebnis -10,3 -13,1 -21,5 -3,1 -3,5 -10,6
Ergebnis vor Steuern (EBT) 23,4 20,8 12,3 7,5 4,0 86,8
Davon Geschäftsbereich Leasing 19,9 17,9 10,6 6,2 3,1 101,8
Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 3,5 2,9 22,9 1,3 1,0 38,2
Operative Umsatzrendite (in %)2 6,5 6,2 0,3 P. 6,2 3,6 2,6 P.
Ertragsteuern -5,5 -5,4 2,0 -1,2 -1,1 7,5
Konzernüberschuss 17,8 15,4 16,0 6,3 2,9 118,0
Ergebnis je Aktie (in Euro) 0,87 0,75 -      
             
Vertragsbestand
 
30.09.2018
 
31.12.2017
 
Veränd.
in %
     
Vertragsbestand Konzern 131.300 132.900 -1,2      
Davon Geschäftsfeld Online Retail 46.500 45.400 2,3      
Davon Geschäftsfeld Flottenleasing 44.100 48.100 -8,2      
Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 40.700 39.400 3,3      
             
Bilanzkennzahlen
in Mio. Euro
30.09.2018
 
31.12.2017
 
Veränd.
in %
     
Bilanzsumme 1.435,4 1.442,8 -0,5      
Leasingvermögen 1.253,1 1.219,2 2,8      
Eigenkapital 213,4 205,1 4,0      
Eigenkapitalquote (in %) 14,9 14,2 0,7 P.      
             
Cash Flow
in Mio. Euro
9M
2018
9M
2017
Veränd.
in %
Q3
2018
Q3
2017
Veränd.
in %
Brutto-Cash Flow 174,5 157,9 10,5 60,4 53,7 12,5
Investitionen in Leasingvermögen 386,9 434,4 -10,9 106,0 153,1 -30,8

---
1 Zahlen nach IFRS; Rundungsdifferenzen möglich
2 Verhältnis EBT zu operativem Umsatz (= Konzernumsatz ohne Verkaufserlöse)



14.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

30.10.2018

Wechsel im Vorstand der Sixt Leasing SE: Michael Martin Ruhl übernimmt zum 1. Januar 2019 den Vorsitz von Thomas Spiegelhalter

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Personalie

30.10.2018 / 19:33
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Wechsel im Vorstand der Sixt Leasing SE: Michael Martin Ruhl übernimmt zum 1. Januar 2019 den Vorsitz von Thomas Spiegelhalter

Pullach, 30. Oktober 2018 - Der Aufsichtsrat der Sixt Leasing SE hat heute Herrn Michael Martin Ruhl (47) mit Wirkung zum 1. Januar 2019 zum Vorsitzenden des Vorstands der Sixt Leasing SE bestellt. Er wird den Vorstandsvorsitz von Herrn Thomas Spiegelhalter übernehmen, der den Aufsichtsrat gebeten hat, seinen Vertrag vorzeitig zum 31. Dezember 2018 aufzulösen. Diesem Wunsch hat der Aufsichtsrat heute entsprochen.

Michael Martin Ruhl ist seit 2013 Geschäftsführer der Hannover Leasing GmbH & Co. KG. Das Unternehmen verwaltet mehr als 200 Beteiligungen und Publikumsfonds mit einem Vermögenswert von insgesamt rund 10 Mrd. Euro.

Vor seinem Eintritt in die Hannover Leasing arbeitete Herr Ruhl 17 Jahre in führenden Vertriebspositionen. Nach verschiedenen Stationen bei der Commerzbank wechselte der Bankkaufmann und Bankbetriebswirt 1997 zur DaimlerChrysler Services Structured Finance GmbH, einer Vorgängergesellschaft der DFH Deutsche Fonds Holding AG, wo er zuletzt Vorstandsmitglied war.

Herr Ruhl wird als Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE die Verantwortung für die Bereiche Konzernstrategie und -entwicklung, Vertrieb, Marketing, Operations, Einkauf, Remarketing und Personalwesen übernehmen.

Erich Sixt, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Sixt Leasing SE: "Ich danke Herrn Spiegelhalter im Namen des Aufsichtsrats für seinen Einsatz für das Unternehmen und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft. Mit Michael Martin Ruhl konnten wir einen Leasingexperten mit mehr als 20 Jahren Vertriebserfahrung gewinnen. Der Aufsichtsrat ist überzeugt, dass Sixt Leasing mit Herrn Ruhl an der Spitze den eingeschlagenen Wachstumskurs erfolgreich weiterführen und die geplante internationale Expansion in den Geschäftsfeldern Online Retail und Flottenmanagement weiter vorantreiben wird."

---

Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt
Sixt Leasing SE
Investor Relations
Stefan Kraus
+49 89 74444 4518
ir@sixt-leasing.com



30.10.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

30.10.2018

Sixt Leasing SE - Veränderungen im Vorstand: Michael Martin Ruhl (47) mit Wirkung zum 1. Januar 2019 als neuer Vorsitzender des Vorstands bestellt

Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Personalie
Sixt Leasing SE - Veränderungen im Vorstand: Michael Martin Ruhl (47) mit Wirkung zum 1. Januar 2019 als neuer Vorsitzender des Vorstands bestellt

30.10.2018 / 18:59 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sixt Leasing SE - Veränderungen im Vorstand: Michael Martin Ruhl (47) mit Wirkung zum 1. Januar 2019 als neuer Vorsitzender des Vorstands bestellt

Pullach, 30. Oktober 2018 - Der Aufsichtsrat der Sixt Leasing SE hat heute Herrn Michael Martin Ruhl (47) mit Wirkung zum 1. Januar 2019 zum Vorsitzenden des Vorstands der Sixt Leasing SE bestellt. Er wird den Vorstandsvorsitz von Herrn Thomas Spiegelhalter übernehmen, der den Aufsichtsrat gebeten hat, seinen Vertrag vorzeitig zum 31. Dezember 2018 aufzulösen. Diesem Wunsch hat der Aufsichtsrat heute entsprochen.

Michael Martin Ruhl ist derzeit Geschäftsführer der Hannover Leasing GmbH & Co. KG. Das Unternehmen verwaltet mehr als 200 Beteiligungen und Publikumsfonds mit einem Vermögenswert von insgesamt rund 10 Mrd. Euro.
 

Kontakt:
Sixt Leasing SE
Investor Relations
Stefan Kraus
+49 89 74444 4518
ir@sixt-leasing.com


30.10.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

11.10.2018

Sixt Leasing SE: Sixt Mobility Consulting unter neuer Führung: Christoph von Tschirschnitz wird Geschäftsführer und leitet die zukünftige Expansion in Europa

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Personalie

11.10.2018 / 12:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sixt Mobility Consulting unter neuer Führung: Christoph von Tschirschnitz wird Geschäftsführer und leitet die zukünftige Expansion in Europa

  • Christoph v. Tschirschnitz kommt von der BMW Group, wo er zuletzt als CEO der Region Zentral- und Südosteuropa tätig war.
  • Sixt Mobility Consulting befindet sich auf starkem Wachstums- und Expansionskurs: Vertragsbestand soll bis Ende 2021 um weitere 50 Prozent auf über 60.000 Verträge ansteigen.
  • Sixt Leasing CEO Thomas Spiegelhalter: "Christoph v. Tschirschnitz wird vor allem mit seiner internationalen Management-Erfahrung unsere Wachstumspläne vorantreiben."

Pullach, 11. Oktober 2018 - Die Sixt Leasing SE, Markführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, konnte Herrn Christoph v. Tschirschnitz als neuen Geschäftsführer der Sixt Mobility Consulting GmbH gewinnen. Damit ist er künftig für die Geschäfte in Europa und die weitere nationale und internationale Expansion des Geschäftsbereichs Flottenmanagement im Sixt Leasing-Konzern verantwortlich.

Sixt Mobility Consulting ist einer der führenden unabhängigen Anbieter von Fuhrparkmanagement und eine einhundertprozentige Tochtergesellschaft der Sixt Leasing SE. Der Flottenspezialist berät Unternehmen bei der Führung des Fuhrparks, übernimmt sämtliche Dienstleistungen des Fuhrparkmanagements mit innovativen IT-Instrumenten und Analysen, betreut die Fuhrparknutzer und unterstützt Unternehmen beim Einkauf des Fuhrparks, z. B. über IT-basierte Multi-Bidding-Verfahren.

Thomas Spiegelhalter, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: "Mit Christoph v. Tschirschnitz verstärkt sich unsere Unternehmensgruppe um einen Geschäftsführer, der langjährige Erfahrung in allen Vertriebs- und Finanzierungsbereichen der Autoindustrie hat, die Automobil- und Mobilitätsmärkte Europas hervorragend kennt und sehr gut vernetzt ist. Ich bin überzeugt, dass seine internationale Management-Erfahrung dazu beitragen wird, unsere ambitionierten Wachstumspläne für den Geschäftsbereich Flottenmanagement im In- und Ausland zu erreichen."

Von 1992 bis 2018 war Christoph v. Tschirschnitz bei der BMW Group beschäftigt. Während dieser Zeit hatte er erfolgreich diverse Positionen im oberen Management in den Bereichen Konzernsteuerung/M&A, Vertriebswegestrategie, bei BMW Motorrad und als Leiter Vertrieb & Marketing der BMW Vertriebsregion Asien, Pazifik, Afrika und Osteuropa inne. Bevor Herr v. Tschirschnitz von 2014 bis 2018 für die BMW Group als Präsident und CEO der Region Zentral- und Südosteuropa verantwortlich war, führte er als Mitglied der Geschäftsführung der BMW Group Deutschland den Geschäftsbereich Corporate & Direct Sales.

Christoph v. Tschirschnitz: "Ich freue mich sehr, Teil des Führungsteams der Sixt Leasing-Gruppe zu werden. Individuelle Mobilität bleibt auch künftig ein wesentliches Bedürfnis der Menschen - ob im Privat- oder Geschäftsleben. Für Unternehmen ist die Flotte betriebsnotwendig, für Mitarbeiter ein starker Motivationsfaktor - und immer ein großer Kostenfaktor. Durch zunehmende Anforderungen, sei es durch regulatorische Veränderungen, technologische Innovationen oder Ansprüche der Fahrer, wird das Fuhrparkmanagement für Unternehmen immer komplexer. Sixt Mobility Consulting hat aus meiner Sicht eine enorme Leistungsfähigkeit und überzeugende Antworten für Unternehmen - unabhängig und neutral zu Herstellern und Leasinggebern. So werden die vielfältigen Herausforderungen zu Chancen für eine noch effizientere und für Mitarbeiter attraktive Fuhrparkgestaltung."

---

Über Sixt Mobility Consulting:
Die Sixt Mobility Consulting GmbH ist einer der führenden unabhängigen Anbieter von Fuhrparkmanagement und eine einhundertprozentige Tochtergesellschaft der Sixt Leasing SE. Die Gesellschaft berät und betreut Fuhrparks von Unternehmen, unabhängig von Herstellern und Leasinggebern. Der Fokus ist klassisches Outsourcing des Fuhrparkmanagements einschließlich Nutzerbetreuung sowie Unterstützung bei der Beschaffung des Fuhrparks, etwa über Durchführung eines Multi-Bidding-Verfahrens. Der Beratungsumfang zur Optimierung der Gesamtbetriebskosten und attraktive Mobilitätsleistungen für Mitarbeiter schließt auch innovative, zukunftsweisende Mobilitätskonzepte ein.


Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt:
Sixt Leasing SE
Investor Relations
Stefan Kraus
+49 89 74444 4518
ir@sixt-leasing.com



11.10.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

04.10.2018

Sixt Leasing startet mit 'HotCars'-Aktion in den Herbst - Fiat 500 zum Sonderpreis ab 99 Euro pro Monat* bestellbar

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Produkteinführung

04.10.2018 / 14:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sixt Leasing startet mit "HotCars"-Aktion in den Herbst - Fiat 500 zum Sonderpreis ab 99 Euro pro Monat* bestellbar

  • Sonderaktion bis Ende 2018 mit insgesamt sieben begehrten Neuwagenmodellen zu besonders attraktiven Konditionen

Pullach, 4. Oktober 2018 - Die Sixt Leasing SE, Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, startet mit neuen Angeboten in den Herbst. In der Zeit vom 4. Oktober bis 31. Dezember 2018 bietet das Unternehmen im Rahmen der Sonderaktion "HotCars" ein begrenztes Kontingent von begehrten Modellen zu besonders attraktiven Konditionen an.

Sechs Fahrzeuge verschiedener Hersteller stehen bis Jahresende für jeweils vier Wochen zum Sonderpreis als frei konfigurierbare Neuwagen zur Auswahl. Seit heute kann der Fiat 500 mit einer monatlichen Rate ab 99 Euro* bestellt werden. Darüber hinaus wird der Ford Transit über die gesamte Aktionsdauer hinweg für Gewerbekunden ab 109 Euro pro Monat (exkl. MwSt.)* angeboten.

Privat- und Gewerbekunden finden die aktuellen "HotCars" auf www.sixt-neuwagen.de/hotcars. Dort lassen sich ganz einfach Sonderausstattungen und weitere Services, wie Versicherung oder Winterräder, hinzubuchen. Wer keines der neuen Angebote in den kommenden Wochen verpassen will, kann den kostenlosen Sixt Neuwagen-Newsletter abonnieren und wird regelmäßig per Email informiert.

Thomas Spiegelhalter, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: "Mit unserer Herbstaktion bieten wir unseren Kunden zum Jahresende außergewöhnliche Angebote zu überaus attraktiven Konditionen an. Als markenübergreifendes Neuwagen-Portal ist sixt-neuwagen.de die erste Anlaufstelle für alle Neuwageninteressierten auf Schnäppchenjagd."

---

* Preis gilt für Vario-Finanzierungsvertrag ohne Anzahlung und mit Schlusszahlung. Weitere Details zur Finanzierung, wie Nettodarlehensbetrag, effektiver Jahreszins und Sollzins, entnehmen Sie bitte den Informationen auf der Webseite www.sixt-neuwagen.de/hotcars.

---

Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt:
Sixt Leasing SE
Corporate Communications
Stefan Kraus
+49 89 74444 4723
pr@sixt-leasing.com



04.10.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

21.09.2018

Sixt Leasing SE erwartet Konzernvertragsbestand zum Jahresende nunmehr auf Vorjahresniveau; Ausblick für Umsatz und Ergebnis bestätigt

Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung
Sixt Leasing SE erwartet Konzernvertragsbestand zum Jahresende nunmehr auf Vorjahresniveau; Ausblick für Umsatz und Ergebnis bestätigt

21.09.2018 / 22:47 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sixt Leasing SE erwartet Konzernvertragsbestand zum Jahresende nunmehr auf Vorjahresniveau; Ausblick für Umsatz und Ergebnis bestätigt

Pullach, 21. September 2018 - Nach der heute abgeschlossenen Auswertung der Entwicklung der Vertragszahlen für den Zeitraum Januar bis August 2018 und auf Grundlage eines aktualisierten Forecasts für die beiden Geschäftsbereiche Leasing (Flottenleasing und Online Retail) und Flottenmanagement erwartet der Vorstand der Sixt Leasing SE einen Konzernvertragsbestand zum Jahresende über beide Geschäftsbereiche in etwa auf Vorjahresniveau. Zuvor war eine leichte Steigerung des Konzernvertragsbestandes prognostiziert worden.

Im Geschäftsfeld Online Retail erwartet die Gesellschaft nunmehr, dass die Anzahl der Neuverträge im Gesamtjahr 2018 zwischen 10.000 und 12.000 betragen wird. Zuvor war der Vorstand von einem Zuwachs des Neugeschäfts von rund 20 Prozent gegenüber dem um die 1&1-Kampagne bereinigten Vorjahreswert von rund 12.000 Neuverträgen ausgegangen. Im Geschäftsfeld Flottenleasing ist zum Jahresende mit einem Vertragsbestand von rund 43.000 Verträgen zu rechnen (2017: 48.100 Verträge). Bisher war der Vorstand von einem leicht sinkenden Vertragsbestand ausgegangen. Die Prognose zum Vertragsbestand für den Geschäftsbereich Flottenmanagement bleibt unverändert.

Die angepasste Prognose im Geschäftsfeld Online Retail führt die Gesellschaft unter anderem auf die Verschiebung einer für das 4. Quartal 2018 geplanten Werbekampagne in das Folgejahr zurück. Des Weiteren wirkte sich eine zurückgegangene Nachfrage vor dem Hintergrund einer weiterhin angespannten Liefersituation bei bestimmten Herstellern durch Umstellung des Emissionsmessverfahrens von Kraftfahrzeugen auf den WLTP-Standard und ein nach wie vor durch die Dieseldiskussion belastetes Marktumfeld auf die Prognose aus. Der wesentliche Grund für den stärker als erwarteten Rückgang im Geschäftsfeld Flottenleasing ist der unerwartete Wegfall eines Volumenkunden.

Die Gesellschaft geht dessen ungeachtet für das Gesamtjahr 2018 weiterhin von einem leichten Anstieg des operativen Konzernumsatzes (2017: 454,4 Mio. Euro) und des Konzernergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA; 2017: 234,3 Mio. Euro) sowie einem Konzernergebnis vor Steuern (EBT) in etwa auf Vorjahresniveau (2017: 29,7 Mio. Euro) aus. Auch die Zielquote für die operative Umsatzrendite liegt unverändert bei 6,0 Prozent (2017: 6,5 Prozent). Die Gesellschaft erwartet zum Ende des laufenden Geschäftsjahres einen Konzernvertragsbestand in etwa auf dem Vorjahresniveau (2017: 132.900 Verträge).

Hinweis: "Operativer Konzernumsatz" und "operative Umsatzrendite" sind keine Kenngrößen gemäß IFRS. Informationen über die Zusammensetzung des operativen Konzernumsatzes und die Berechnung der operativen Umsatzrendite sind im Geschäftsbericht 2017 der Sixt Leasing SE auf der Seite 102 (abrufbar unter ir.sixt-leasing.de) verfügbar.


Kontakt:
Stefan Kraus
Investor Relations
Email: stefan.kraus@sixt-leasing.com
Tel: +49 89 74444 4518

21.09.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

14.08.2018

Sixt Leasing SE steigert Umsatz auf knapp 400 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2018

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

14.08.2018 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sixt Leasing SE steigert Umsatz auf knapp 400 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2018

  • Vertragsbestand durch Wachstum in den Geschäftsfeldern Flottenmanagement und Online Retail auf insgesamt 133.800 Verträge leicht erhöht
  • Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 7 Prozent auf 394 Mio. Euro - EBT wie erwartet bei knapp 16 Mio. Euro
  • Anteil Dieselfahrzeuge ohne Rückkaufvereinbarung weiter reduziert
  • Vorstand bestätigt Ziele für Gesamtjahr 2018

Pullach, 14. August 2018 - Die Sixt Leasing SE, Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, verzeichnete im ersten Halbjahr 2018 ein weiteres Wachstum von Umsatz und Vertragsbestand. Der Vorstand bestätigt vor dem Hintergrund der Geschäftsentwicklung im bisherigen Jahresverlauf die Prognose für das Geschäftsjahr 2018.

Der Vertragsbestand im Geschäftsfeld Online Retail stieg im Zeitraum von Ende Dezember bis Ende Juni um 3,6 Prozent auf 47.000 Verträge. Auch im Geschäftsbereich Flottenmanagement erhöhte sich der Bestand um 4,6 Prozent auf 41.200 Verträge. Der Vertragsbestand im Geschäftsfeld Flottenleasing verzeichnete wie erwartet einen leichten Rückgang um 5,2 Prozent auf 45.600 Verträge im Wesentlichen infolge der aktiven Risikosteuerung zur Reduzierung von Restwertrisiken durch Dieselfahrzeuge ohne Rückkaufvereinbarung. Insgesamt verbesserte sich der Konzernvertragsbestand im In- und Ausland (ohne Franchise- und Kooperationspartner) damit leicht um 0,7 Prozent auf 133.800 Verträge.

Thomas Spiegelhalter, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: "Das erste Halbjahr verlief insgesamt nach unseren Erwartungen. Allerdings geht die schleppende Umstellung auf die neue Berechnungslogik zur Ermittlung der CO2-Verbrauchswerte auch an uns nicht spurlos vorbei. So hat das Neugeschäft im zweiten Quartal insbesondere im Geschäftsfeld Online Retail darunter gelitten, dass rund ein Viertel der beliebtesten Modelle auf sixt-neuwagen.de nicht bestellbar waren. Die Situation betrifft derzeit die ganze Branche, dürfte sich aber wohl bis Ende des Jahres wieder beruhigen. Im weiteren Jahresverlauf planen wir Initiativen, um das Neugeschäft im Online Retail zu beleben. Demnach halten wir an unseren Zielen für das Geschäftsjahr 2018 fest. Zum Jahresende wird dann außerdem Dr. Felix Frank als Chief Digital Officer von AutoScout24 zu uns stoßen und dem Geschäft weitere Impulse verleihen."

Der Konzernumsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,9 Prozent auf
394,3 Mio. Euro. Der operative Konzernumsatz (ohne Verkaufserlöse) erhöhte sich um 5,6 Prozent auf 236,1 Mio. Euro. Die Verkaufserlöse durch Leasingrückläufer und vermarktete Kundenfahrzeuge stiegen um 9,0 Prozent auf 158,2 Mio. Euro. Hierzu trug insbesondere die erfolgreiche Vermarktung der deutlich höheren Anzahl an Rückläufern im Geschäftsfeld Online Retail bei.

Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im ersten Halbjahr um 3,4 Prozent auf 121,0 Mio. Euro. Das Finanzergebnis verbesserte sich gegenüber dem ersten Halbjahr des Vorjahres deutlich um 2,4 Mio. Euro auf -7,1 Mio. Euro. Hauptgrund hierfür war eine signifikante Reduzierung der Zinsaufwendungen infolge der Rückführung eines Teilbetrags der Core Fazilität von 300 Mio. Euro an die Sixt SE im Juni 2017. Ende Juni 2018 löste die Sixt Leasing SE die letzte Tranche des Sixt SE Darlehens von 190 Mio. Euro, insbesondere mithilfe der Einnahmen der im Mai emittierten Anleihe, ab. Dadurch rechnet das Unternehmen über die nächsten zwölf Monate mit weiteren Einsparungen bei den Zinskosten.

Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) verbuchte erwartungsgemäß einen Rückgang um 5,6 Prozent auf 15,8 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, insbesondere aufgrund von Investitionen in IT und Digitalisierung sowie Kosten für den im Rahmen der Wachstumspläne nötigen Personalaufbau. Infolgedessen verringerte sich die operative Umsatzrendite um 0,8 Prozentpunkte auf 6,7 Prozent, blieb jedoch deutlich über der Zielgröße von 6,0 Prozent. Der Konzernüberschuss ging um 7,7 Prozent auf 11,5 Mio. Euro zurück.

Aktives Risikomanagement
Der Anteil von Neuverträgen für Dieselfahrzeuge ohne Rückkaufvereinbarung in Deutschland sank im zweiten Quartal um weitere 6 Prozentpunkte auf nur noch rund 11 Prozent. Inklusive Ausland lag dieser Anteil bei 19 Prozent. Auch der deutsche Bestand an Dieselfahrzeugen mit Euro-5-Norm oder niedriger ohne Rückkaufvereinbarung ging im zweiten Quartal wie erwartet weiter auf rund 4.000 Fahrzeuge zurück. Mittlerweile sind nahezu alle Fahrzeuge mit Euro-4-Norm erfolgreich verkauft worden. Insgesamt konnte Sixt Leasing das potenzielle Restwertrisiko durch Dieselfahrzeuge damit weiter reduzieren

Die Eigenkapitalquote belief sich Ende Juni 2018 auf 14,3 Prozent und lag damit trotz der Dividendenausschüttung von 9,9 Mio. Euro im Juni um 0,1 Prozentpunkte über der Quote zum Jahresende 2017. Der Brutto-Cash Flow stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 um 9,5 Prozent auf 114,1 Mio. Euro. Die Investitionen in das Leasingvermögen blieben mit 280,9 Mio. Euro etwa auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums (H1 2017: 281,3 Mio. Euro).

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Vorstand weiterhin einen leichten Anstieg des Konzernvertragsbestands, des operativen Konzernumsatzes und des EBITDA. Für das EBT rechnet er unverändert mit einem Wert ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres. Die Zielquote für die operative Umsatzrendite bleibt ebenfalls bei 6 Prozent.
 

---

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht kann unter http://ir.sixt-leasing.de/zwischenberichte heruntergeladen werden.


Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt:
Sixt Leasing SE
Investor Relations
Stefan Kraus
+49 89 74444 4518
ir@sixt-leasing.com
 

Der Sixt Leasing-Konzern in H1 2018 im Überblick1

Umsatzentwicklung
in Mio. Euro
H1
2018
H1
2017
Veränd.
in %
Q2
2018
Q2
2018
Veränd.
in %
Konzernumsatz 394,3 368,7 6,9 192,3 181,1 6,2
   Davon Geschäftsbereich Leasing 345,1 318,2 8,4 168,0 154,7 8,6
      Davon Leasingerlöse (Finanzrate) 117,2 112,9 3,8 58,9 56,1 4,9
      Davon sonstige Erlöse aus dem Leasinggeschäft 93,5 86,7 7,8 44,6 42,8 4,0
      Davon Verkaufserlöse 134,4 118,7 13,3 64,5 55,8 15,7
   Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 49,2 50,5 -2,6 24,3 25,6 -5,0
      Davon Flottenmanagementerlöse 25,4 24,1 5,6 12,3 12,2 1,1
      Davon Verkaufserlöse 23,8 26,4 -10,0 12,0 14,2 -15,3
             
Ergebnisentwicklung
in Mio. Euro
H1
2018
H1
2017
Veränd.
in %
Q2
2018
Q2
2017
Veränd.
in %
Aufwendungen für Fuhrpark u. Leasinggegenstände -246,3 -227,5 8,3 -118,8 -110,9 7,1
Personalaufwand -18,7 -16,8 11,2 -9,6 -8,7 9,7
Saldo sonstige betriebliche Erträge/Aufwendungen -8,3 -7,4 11,6 -3,8 -1,6 138,2
Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) 121,0 117,0 3,4 60,2 59,9 0,5
   Davon Geschäftsbereich Leasing 118,8 115,0 3,3 59,0 58,7 0,5
   Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 2,3 2,0 14,1 1,2 1,2 1,2
Abschreibungen -98,1 -90,7 8,2 -48,9 -46,6 4,8
Finanzergebnis -7,1 -9,6 -25,4 -3,5 -5,0 -28,8
Ergebnis vor Steuern (EBT) 15,8 16,8 -5,6 7,8 8,3 -6,0
   Davon Geschäftsbereich Leasing 13,6 14,9 -8,3 6,6 7,2 -7,4
   Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 2,2 1,9 15,2 1,1 1,1 3,5
Operative Umsatzrendite (in %)2 6,7 7,5 -0,8 6,7 7,4 -0,7
Ertragsteuern -4,3 -4,3 0,5 -2,1 -1,8 18,8
Konzernüberschuss 11,5 12,5 -7,7 5,6 6,5 -12,9
Ergebnis je Aktie (in Euro) 0,56 0,61 -      
             
Vertragsbestand
 
30.06.
2018
31.12.
2017
Veränd.
in %
     
Vertragsbestand Konzern 133.800 132.900 0,7      
   Davon Geschäftsfeld Online Retail 47.000 45.400 3,6      
   Davon Geschäftsfeld Flottenleasing 45.600 48.100 -5,2      
   Davon Geschäftsbereich Flottenmanagement 41.200 39.400 4,6      
             
Bilanzkennzahlen
in Mio. Euro
30.06.
2018
31.12.
2017
Veränd.
in %
     
Bilanzsumme 1.439,4 1.442,8 -0,2      
Leasingvermögen 1.265,0 1.219,2 3,8      
Eigenkapital 206,2 205,1 0,5      
Eigenkapitalquote (in %) 14,3 14,2 0,8      
             
Cash Flow
in Mio. Euro
H1
2018
H1
2017
Veränd.
in %
Q2
2018
Q2
2017
Veränd.
in %
Brutto-Cash Flow 114,1 104,2 9,5 60,5 57,1 5,9
Investitionen in Leasingvermögen 280,9 281,3 -0,1 123,7 148,5 -16,7


---
1
Zahlen nach IFRS; Rundungsdifferenzen möglich

2 Verhältnis EBT zu operativem Umsatz (= Konzernumsatz ohne Verkaufserlöse)



14.08.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

31.07.2018

Sixt Leasing holt Dr. Felix Frank von AutoScout24 als neuen Leiter für das Online-Geschäft

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Personalie

31.07.2018 / 13:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sixt Leasing holt Dr. Felix Frank von AutoScout24 als neuen Leiter für das Online-Geschäft

  • CEO Thomas Spiegelhalter: "Felix Frank ist die Idealbesetzung für diese Position. Er wird einen wesentlichen Teil zum Erreichen unserer ambitionierten Expansionspläne beitragen."
  • Damit nächste Weiche für weiteres dynamisches Wachstum des Online Retail-Geschäfts gestellt
  • Wachstum des Vertragsbestands um 140 Prozent bis Ende 2021 geplant

Pullach, 31. Juli 2018 - Die Sixt Leasing SE, Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, hat Dr. Felix Frank als neuen Chief Digital Officer (CDO) und Managing Director Online Retail gewonnen. Herr Frank wird zum Jahresende von AutoScout24 zu Sixt Leasing wechseln und zukünftig das Online-Geschäft mit den Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de verantworten. Als Vice President Customer Product and Marketing ist Felix Frank in der Scout24 Gruppe aktuell für die operative Geschäftsleitung des digitalen Marktplatzes AutoScout24 sowie die Marketing- und Produktstrategie für das Händler- und Herstellergeschäft verantwortlich.

Thomas Spiegelhalter, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: "Wir freuen uns sehr, mit Felix Frank einen ausgewiesenen Experten für digitale Geschäftsmodelle und profunden Kenner des Automobilvertriebs im Internet verpflichtet zu haben. Er ist die ideale Besetzung für die Leitung unseres Online-Geschäfts. Ich bin mir sicher, dass Herr Frank einen wesentlichen Teil zum Erreichen unserer ambitionierten Expansionspläne im Online Retail beitragen wird. Von seiner Erfahrung werden wir insbesondere auch bei der Internationalisierung des Geschäftsfelds profitieren, die wir ab 2019 forcieren."

Das Geschäftsfeld Online Retail ist im ersten Quartal 2018 zum größten Geschäftsfeld des Sixt Leasing-Konzerns aufgestiegen. Im Rahmen des Strategieprogramms DRIVE>2021 plant das Unternehmen, den Vertragsbestand im Online Retail bis Ende 2021 auf über 110.000 Verträge auszubauen. Dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von rund 25 Prozent.

Dr. Felix Frank: "Der digitale Automobilvertrieb gehört zu den derzeit spannendsten Industrien und wird in den nächsten Jahren viel Innovation und Disruption sehen. Sixt Leasing ist hier als klarer Marktführer und mit ausgewiesener Kompetenz in Sachen Fahrzeugfinanzierung und Flottenmanagement ideal positioniert, um von dieser Marktentwicklung zu profitieren. Ich freue mich sehr darauf, zusammen mit den Teams die weitere Entwicklung gestalten zu können."

Felix Frank ist seit 2012 bei der Scout24 Gruppe beschäftigt und verfügt über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung in den Bereichen E-Business, Innovationsmanagement und Pricing. Nach Abschluss seines internationalen Informatikstudiums war er mehrere Jahre für die Boston Consulting Group tätig. Während dieser Zeit promovierte er in den Forschungsbereichen Technology Marketing sowie Customer Relationship Management.

---

Über Sixt Leasing:

Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattformen sixt-neuwagen.de und autohaus24.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 744 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt:

Sixt Leasing SE
Investor Relations
Stefan Kraus
+49 89 74444 4518
ir@sixt-leasing.com



31.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

03.07.2018

Korrektur der Veröffentlichung vom 25.06.2018, 12:18 Uhr MEZ/MESZ - Sixt Leasing SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Sixt Leasing SE

03.07.2018 / 16:33
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Korrektur einer am 25.06.2018 veröffentlichten Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten
Sixt Leasing SE
Zugspitzstraße 1
82049 Pullach
Deutschland

2. Grund der Mitteilung
X Erwerb/Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten
  Erwerb/Veräußerung von Instrumenten
  Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte
  Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Registrierter Sitz und Staat:
Mawer Global Small Cap Fund Calgary
Kanada

4. Namen der Aktionäre
mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.
 

5. Datum der Schwellenberührung:
13.07.2016

6. Gesamtstimmrechtsanteile
  Anteil Stimmrechte
(Summe 7.a.)
Anteil Instrumente
(Summe 7.b.1.+ 7.b.2.)
Summe Anteile
(Summe 7.a. + 7.b.)
Gesamtzahl Stimmrechte des Emittenten
neu 3,06 % 0 % 3,06 % 20611593
letzte Mitteilung 0 % 0 % 0 % /

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen
a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG)
ISIN absolut in %
  direkt
(§ 33 WpHG)
zugerechnet
(§ 34 WpHG)
direkt
(§ 33 WpHG)
zugerechnet
(§ 34 WpHG)
DE000A0DPRE6 630499 % 3,06 %
Summe 630499 3,06 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG
Art des Instruments Fälligkeit / Verfall Ausübungs­zeitraum / Laufzeit Stimmrechte absolut Stimmrechte in %
%
    Summe %

b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG
Art des Instruments Fälligkeit / Verfall Ausübungs­zeitraum / Laufzeit Barausgleich oder physische Abwicklung Stimmrechte absolut Stimmrechte in %
%
      Summe %

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen
X Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen mit melderelevanten Stimmrechten des Emittenten (1.).
  Vollständige Kette der Tochterunternehmen beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden Unternehmen:

Unternehmen Stimmrechte in %, wenn 3% oder höher Instrumente in %, wenn 5% oder höher Summe in %, wenn 5% oder höher
 

9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG
(nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG)
Datum der Hauptversammlung:
Gesamtstimmrechtsanteil nach der Hauptversammlung: % (entspricht Stimmrechten)

10. Sonstige Erläuterungen:
 



03.07.2018 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
Kontakt
Haben Sie Fragen zu unserem Flottenkundenleasing?
Wir beraten Sie gerne persönlich unter:
089 / 558 92 613  
Montag - Freitag: 8:00 - 18:00 Uhr