Mobilitätslösungen für jeden seit 1967

Erfahren Sie hier, was es Neues bei Sixt Leasing gibt. Ob neu entwickelte Innovationen oder neue Partnerschaften –
wir halten Sie auf dem Laufenden

26. Januar 2017

Sixt Leasing SE begibt erfolgreich Debut-Anleihe über 250 Mio. Euro

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Anleiheemission

26.01.2017 / 17:44
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Sixt Leasing SE begibt erfolgreich Debut-Anleihe über 250 Mio. Euro

  • Zinskupon: 1,125 % pro Jahr
  • Laufzeit: 4 Jahre
  • Damit weiterer wichtiger Meilenstein beim Aufbau einer eigenständigen und diversifizierten Konzernfinanzierung erreicht
  • Finanzvorstand Björn Waldow: "Die erfolgreiche Emission bestätigt den sehr guten Ruf, den Sixt Leasing sich seit dem Börsengang 2015 am Kapitalmarkt erarbeitet hat."

Pullach, 26. Januar 2017 - Die Sixt Leasing SE, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasinggesellschaften in Deutschland, hat heute erfolgreich eine Anleihe im Volumen von 250 Mio. Euro am Kapitalmarkt platziert (ISIN: DE000A2DADR6 / WKN: A2DADR). Damit trat die Gesellschaft erstmals nach dem Börsengang im Mai 2015 als Emittentin einer Anleihe auf. Die Emission stieß bei Investoren aus dem In- und Ausland auf eine hohe Nachfrage und war mehrfach überzeichnet.

Die Laufzeit der Anleihe beträgt vier Jahre. Sie ist mit einem Zinskupon von 1,125 % pro Jahr ausgestattet. Mit einer Stückelung von nominal 1.000 Euro ist die Anleihe auch auf Privatanleger zugeschnitten.

Als Joint Lead Manager der Emission fungierten Berenberg, Commerzbank und UniCredit.

Björn Waldow, Finanzvorstand der Sixt Leasing SE: "Seit dem Börsengang hat die Sixt Leasing bilaterale Kreditlinien von mehreren hundert Millionen Euro vereinbart sowie ein ABS-Programm mit einem Volumen von 500 Millionen Euro aufgesetzt. Mit der Anleihe ist ein weiterer wichtiger Meilenstein beim Aufbau einer von der Sixt SE unabhängigen und diversifizierten Konzernfinanzierung erreicht. Volumen und Konditionen der Anleihe bestätigen den sehr guten Ruf, den die Sixt Leasing als eigenständiges Unternehmen bereits am Kapitalmarkt genießt. Zudem werden wir damit erneut unsere Finanzierungskosten senken können."


Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in rund 35 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Online Retail (Privat- und Gewerbekundenleasing).
Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full-Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt. Die innovative Webseite bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von über 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und als Leasing oder Vario-Finanzierung online zu erwerben.
Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2015 auf 665 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de

Kontakt:
Sixt Leasing SE
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de



26.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

17. Januar 2017

Sixt Leasing weitet internationale Präsenz auf Island aus

•  Zusammenarbeit mit leistungsstarkem und erprobtem Franchisepartner
•  Einziger Anbieter von Full-Service-Leasing im Inselstaat

Pullach, 17. Januar 2017 – Die Sixt Leasing SE, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasinggesellschaften in Deutschland, baut ihre internationale Präsenz in Europa weiter aus und ist ab sofort auch auf Island aktiv. Die Gesellschaft kooperiert in dem Inselstaat mit einem leistungsstarken Franchisenehmer und bietet Flottenkunden umfassende Lösungen im Full-Service-Leasing. Damit ist Sixt Leasing der einzige Anbieter auf Island, der seinen Kunden neben dem reinen Finanzleasing zusätzliche umfassende Services etwa zu Wartung und Verschleiß oder Reifenwechsel bieten kann.

Sixt arbeitet bereits seit 2009 in der Autovermietung mit dem Partner in Island zusammen. Das Mobilitätsangebot wird künftig von Leasing-Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen sowie für internationale Konzerne, die in Island tätig sind, ergänzt. Sixt Leasing ist über sein Franchise-Netz in insgesamt mehr als 35 Ländern weltweit präsent.

Vinzenz Pflanz, Chief Sales Officer der Sixt Leasing SE: „Ich freue mich sehr, die bewährte Partnerschaft mit unserem Franchisepartner in Island ausweiten zu können. Dies ist ein weiterer Schritt in der Internationalisierung unserer Aktivitäten. Gemeinsam werden wir unseren Kunden das gleiche hohe Niveau an Servicequalität wie in den übrigen Sixt Leasing-Ländern weltweit bieten.“

Über Sixt Leasing:

Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in rund 35 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Online Retail (Privat- und Gewerbekundenleasing).

Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full-Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt. Die innovative Webseite bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von über 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und als Leasing oder Vario-Finanzierung online zu erwerben.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2015 auf 665 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de

Kontakt:
Sixt Leasing SE
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 – 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 – 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de

25. November 2016

Sixt Mobility Consulting erhält Auszeichnung als Autoflotte TopPerformer 2016

Studie bestätigt exzellentes Image des Fuhrparkmanagement-Spezialisten bei Unternehmen

Frankfurt am Main/Pullach, 25. November 2016 – Ausgezeichnete Lösungen im Flottenmanagement: Die Sixt Mobility Consulting ist als „Autoflotte TopPerformer 2016“ geehrt worden. Die unabhängige Fachzeitschrift „Autoflotte“ hat den renommierten Preis in diesem Jahr erstmals nicht nur für Autobaureihen und
Automarken, sondern auch für Fuhrparkdienstleister vergeben. Die Sixt Mobility Consulting erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Fuhrparkmanagement“. Thomas Emmert, Geschäftsführer des Fuhrparkmanagement-Spezialisten, nahm den Preis im Rahmen einer Feierstunde in Frankfurt am Main entgegen.

Die Wertung als Autoflotte TopPerformer basiert auf einer Umfrage des Marktforschungsinstituts puls in Nürnberg. Im Auftrag der „Autoflotte“ befragte das Institut je nach Kategorie bis zu 295 Unternehmen nach dem Image von Fuhrparkdienstleistern.

Thomas Emmert, Geschäftsführer der Sixt Mobility Consulting GmbH: „Die Auszeichnung als Autoflotte TopPerformer werten wir als Beleg dafür, dass unsere Lösungen von zahlreichen Unternehmen sehr geschätzt werden. Wir arbeiten permanent daran, die Fuhrparks unserer Kunden prozess- und kostenorientiert zu managen, und entwickeln dafür innovative Lösungen wie zum Beispiel einen vollständig papierlosen Prozessdurchfluss oder das Sixt Global Reporting Tool. Wir freuen uns sehr über die Ehrung und verstehen sie zugleich als Ansporn, in diesem Sinne weiterhin neue Lösungen zu finden und unsere Arbeit weiter zu optimieren.“

Über Sixt Leasing:

Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in rund 35 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Online Retail (Privat- und Gewerbekundenleasing).

Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full-Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt. Die innovative Webseite bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von über 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und als Leasing oder Vario-Finanzierung online zu erwerben.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2015 auf 665 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de

Kontakt:
Sixt Leasing SE
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 – 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 – 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de

16. November 2016

Sixt Leasing SE: Sixt Leasing steigert in den ersten neun Monaten 2016 Vertragsbestand und Profitabilität

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Quartals-/Zwischenmitteilung

2016-11-16 / 07:31
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Sixt Leasing steigert in den ersten neun Monaten 2016 Vertragsbestand und Profitabilität

  • Konzernumsatz wächst nach neun Monaten um 7,3 % auf 534,7 Mio. Euro
  • Konzern-EBT steigt trotz erhöhter Aufwendungen für Wachstumsinitiativen überproportional um 9,8 % auf 23,9 Mio. Euro
  • Operative Umsatzrendite erhöht sich um 11,9 % auf 7,5 %
  • Vertragsbestand legt um 7,5 % auf 111.000 Verträge zu
  • Neuaufstellung der Konzernfinanzierung führt plangemäß zu Verbesserung des Finanzergebnisses um 1,0 Mio. Euro gegenüber dem zweiten Quartal 2016

Pullach, 16. November 2016 - Die Sixt Leasing SE, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasinggesellschaften in Deutschland, hat sich in den ersten neun Monaten 2016 positiv entwickelt und strategiekonform den Vertragsbestand und die Profitabilität weiter gesteigert. Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT), die wichtigste Kenngröße für den Geschäftserfolg, stieg trotz erhöhter Aufwendungen für Wachstumsinitiativen im Geschäftsfeld Online Retail (Privat- und Gewerbekundenleasing) um 9,8 % auf 23,9 Mio. Euro und damit überproportional zum Konzernumsatz. Die operative Umsatzrendite verbesserte sich auf 7,5 %. Der Vertragsbestand per Ende September 2016 lag mit 111.000 Verträgen um 7,5 % über dem Wert zum 31. Dezember 2015.

Rudolf Rizzolli, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE:
"Sixt Leasing hat seine führende Position im Online Retail-Leasing in Deutschland durch die jüngsten Werbekampagnen weiter ausgebaut. Als Early Mover besitzen wir einen wesentlichen Vorsprung auf einem bislang weitgehend unerschlossenen Markt. Diesen Vorsprung wollen wir vergrößern und werden deshalb auch künftig in geeignete Werbemaßnahmen investieren. Der Markt für Privat- und Gewerbekundenleasing steht nach unserer Einschätzung noch am Beginn seiner Entwicklung. Das bietet Sixt Leasing in den kommenden Jahren erhebliche Wachstumschancen."

Wesentliche Konzernkennzahlen neun Monate 2016

  • Der Konzernumsatz erhöhte sich in den ersten neun Monaten 2016 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 7,3 % auf 534,7 Mio. Euro (9M 2015: 498,5 Mio. Euro). Das Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum resultiert vor allem aus höheren Erlösen aus dem Verkauf von Leasingrückläufern und der Vermarktung von Kundenfahrzeugen im Flottenmanagement.
  • Der operative Umsatz (ohne Verkaufserlöse) nahm geringfügig um 1,9 % auf 318,4 Mio. Euro ab (9M 2015: 324,5 Mio. Euro). Der Rückgang ist insbesondere Folge von preisbedingt niedrigeren Treibstofferlösen. Bereinigt um diesen Effekt erhöhte sich der operative Umsatz um 1,7 %.
  • Sixt Leasing weist ein Konzernergebnis vor Steuern (EBT) von 23,9 Mio. Euro aus, das damit um 9,8 % über dem Vergleichswert des Vorjahres liegt (9M 2015: 21,7 Mio. Euro). Das Konzernergebnis vor Steuern ist im dritten Quartal negativ beeinflusst von Aufwendungen in Höhe von rund 2 Mio. Euro für den im April akquirierten Neuwagen-Vermittler autohaus24 GmbH und dessen Integration sowie für die Fortsetzung der TV-Werbekampagne. Dem wirkten positive Effekte aus der laufenden Neuaufstellung der Konzernfinanzierung entgegen: Nach der Tilgung von 209 Mio. Euro aus dem Core Loan der Sixt SE Ende Juni 2016 verbesserte sich das Finanzergebnis im dritten Quartal um 1,0 Mio. Euro gegenüber dem zweiten Quartal 2016.
  • Die operative Umsatzrendite (EBT/operativer Umsatz) stieg gemäß der Strategie des qualitativen Wachstums um 11,9 % auf 7,5 % (9M 2015: 6,7 %).

Björn Waldow, Finanzvorstand der Sixt Leasing SE:
"Die wirtschaftlichen Vorteile aus dem Aufbau einer eigenständigen Konzernfinanzierung zeigen sich immer deutlicher. So verbesserte sich das Zinsergebnis nach der Rückführung von 209 Mio. Euro aus dem Darlehen der Sixt SE allein im dritten Quartal um 1,0 Mio. Euro. Dieser Effekt wird sich in den Folgequartalen entsprechend fortsetzen. Durch die geplante schrittweise Tilgung des verbleibenden Darlehensbetrags in Höhe von 490 Mio. Euro erwarten wir künftig weitere deutliche Einsparungen."

Vertragsbestand wird weiter erhöht
Der Vertragsbestand des Konzerns im In- und Ausland (ohne Franchisenehmer und Kooperationspartner) stieg per 30. September 2016 auf 111.000 Verträge nach 103.200 Verträgen zum 31. Dezember 2015 (+7,5 %).
Der Zuwachs resultierte wesentlich aus der dynamischen Entwicklung im Geschäftsfeld Online Retail, dessen Vertragsbestand sich um 22,3 % auf 25.800 Verträge erhöhte (31. Dezember 2015: 21.100 Verträge). Im Geschäftsfeld Flottenleasing war die Vertragszahl mit 47.400 Verträgen leicht rückläufig (31. Dezember 2015: rund 48.300 Verträge; -2,0 %), lag aber um 1,1 % über dem Wert zum Ende des Vorquartals.
Im Geschäftsbereich Flottenmanagement nahm der Vertragsbestand zum Ende des dritten Quartals 2016 auf 37.800 Verträge zu, 11,9 % mehr als zum 31. Dezember 2015 (33.800 Verträge). Das Wachstum resultierte aus der vollständigen Übernahme der heutigen Sixt Mobility Consulting AG in der Schweiz sowie der Gewinnung eines Neukunden.

Ausblick auf das Jahr 2016
Der Vorstand erwartet weiterhin ein Wachstum des Vertragsbestands im Gesamtjahr 2016. Ungeachtet der Investitionen in das langfristige Wachstum des Geschäftsfelds Online Retail rechnet Sixt Leasing unverändert mit einer leichten Verbesserung des Konzern-EBT. Beim operativen Konzernumsatz wird 2016 eine stabile Entwicklung gegenüber dem Vorjahr erwartet. Für die Konzern-Eigenkapitalquote strebt der Vorstand einen Wert über der Mindestzielgröße von 14 % an.
 

Kontakt:
Sixt Leasing SE
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de


Der Sixt Leasing-Konzern auf einen Blick
(Zahlen nach IFRS)1

Umsatzentwicklung

Mio. Euro 9M 2016 9M 2015 Veränd. % Q3 2016 Q3 2015 Veränd. %
Segment Leasing 473,0 445,6 +6,2 160,2 151,9 +5,4
Segment Flottenmanagement 61,7 53,0 +16,4 21,1 17,5 +20,5
Konzernumsatz
- davon operativer Konzernumsatz (ohne Fahrzeugverkäufe)
- davon Verkaufserlöse
534,7

318,4
216,3
498,5

324,5
174,0
+7,3

-1,9
+24,3
181,3

107,5
73,7
169,5

108,6
60,8
+7,0

-1,0
+21,3
 

Ergebnisentwicklung

Mio. Euro 9M 2016 9M 2015 Veränd. % Q3 2016 Q3 2015 Veränd. %
Aufwendungen für Fuhrpark und Leasinggegenstände 325,6 301,5 +8,0 111,1 101,6 +9,4
Personalaufwand 18,4 15,1 +21,6 6,7 4,6 +43,4
Abschreibungen 135,9 133,4 +1,9 44,8 45,3 -1,1
Saldo sonst. betriebliche
Erträge/Aufwendungen
-15,7 -11,2 +40,4 -6,7 -4,6 +45,7
Finanzergebnis -15,2 -15,6 -2,1 -4,3 -5,3 -17,8
Ergebnis vor Steuern (EBT) 23,9 21,7 +9,8 7,6 8,0 -4,5
Operative Umsatzrendite (%)2 7,5 6,7 +0,8 Punkte 7,1 7,4 -0,3 Punkte
Ertragsteuern 6,4 5,8 +10,8 2,2 2,1 +3,3
Konzernergebnis 17,5 15,9 +9,5 5,5 5,9 -7,3
Unverwässertes Ergebnis
je Aktie (Euro)3
0,85 0,88 - 0,27 0,29 -
 

Bilanzkennzahlen

in Mio. Euro 30.09.2016 31.12.2015 Veränd. %
Bilanzsumme 1.139,0 1.112,9 +2,3
Leasingvermögen 996,1 957,8 +4,0
Langfristige Verbindlichkeiten ggü. verbundenen Unternehmen4 490,0 699,0 -29,9
Kurzfristige Verbindlichkeiten ggü. verbundenen Unternehmen5 3,5 4,0 -12,6
Weitere Finanzverbindlichkeiten6 322,3 97,3 >+100
Eigenkapital 187,6 178,3 +5,2
Eigenkapitalquote (%) 16,5 16,0 +0,5 Punkte
  9M 2016 9M 2015 Veränd. %
Investitionen Leasingvermögen7 343,6 319,1 +7,7
 

1 Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen in dieser Mitteilung nicht genau zur angegebenen Summe addieren lassen. Aus dem gleichen Grund kann es sein, dass Prozentangaben nicht genau die absoluten Zahlen widerspiegeln, auf die sie sich beziehen.
2 Verhältnis EBT zu operativem Umsatz
3 Verhältnis von den Gesellschaftern des Konzerns zustehendem Konzernüberschuss zur zeitanteilig gewichteten Anzahl von Aktien
4 Verbindlichkeiten gegenüber der Sixt SE
5 Im Wesentlichen Verbindlichkeiten gegenüber der Sixt SE
6 Kurz- und langfristige Finanzverbindlichkeiten, inkl. Finance Leases
7 Wert der in die Leasingflotte eingesteuerten Fahrzeuge



2016-11-16 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

15. September 2016

Sixt Leasing veranstaltet Sixt E-Day

• Hersteller von Fahrzeugen und Infrastruktur informieren über Stand der Technologie und Einsatzgebiete
• Vortrag des E-Mobility-Experten Prof. Dr.-Ing. Markus Lienkamp von der TU München

Pullach, 15. September 2016
– Ein Tag im Zeichen der Elektromobilität: Die Sixt Leasing SE, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasinggesellschaften, hat den Sixt E-Day veranstaltet. Zahlreiche Fuhrparkmanager sowie auch Mitarbeiter von Sixt nutzten dabei die Gelegenheit, direkt mit den Herstellern von Elektrofahrzeugen und Lade-Infrastruktur in Kontakt zu treten und sich über Technik, Kosten und mögliche Einsatzgebiete in der Flotte auszutauschen. Wesentlicher Bestandteil des E-Days war ein Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Markus Lienkamp, Leiter des Lehrstuhls Fahrzeugtechnik an der TU München, zum Thema: „Elektromobilität – Hype oder Revolution?“.

Die Teilnehmer hatten auch Gelegenheit, Elektro-Fahrzeuge – begleitet durch einen Co-Piloten – zu testen. Dazu stellte Sixt Leasing Elektro-Modelle von zehn verschiedenen Marken, darunter Tesla, BMW, Mercedes-Benz, Smart oder Peugeot, zur Verfügung. Sixt Leasing trug mit dem E-Day dem zunehmenden Interesse seiner Kunden Rechnung und stellte seine umfassende Expertise zum Thema zur Verfügung.

Vinzenz Pflanz, Chief Sales Officer der Sixt Leasing SE: „Innovative Konzepte in der Elektromobilität gewinnen im Flottengeschäft zunehmend an Bedeutung. Sowohl die Reichweiten der Fahrzeuge als auch die Lade-Infrastruktur haben sich in den vergangenen Jahren deutlich weiterentwickelt und eröffnen sowohl unter ökonomischen wie ökologischen Aspekten interessante Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen. Deshalb haben wir erstmals den Sixt E-Day veranstaltet und unsere Kunden umfassend über den Stand der Technik wie auch über mögliche Einsatzgebiete informiert.“

Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in rund 35 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Online Retail (Privat- und Gewerbekundenleasing).

Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full-Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt. Die innovative Webseite bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von über 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und als Leasing oder Vario-Finanzierung online zu erwerben.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2015 auf 665 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de

Kontakt:
Sixt Leasing SE
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 – 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 – 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de

30. August 2016

Sixt Leasing (Schweiz) AG übernimmt SXB Managed Mobility AG in der Schweiz vollständig

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme

2016-08-30 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Sixt Leasing (Schweiz) AG übernimmt SXB Managed Mobility AG in der Schweiz vollständig

  • Erwerb der restlichen 50 % an dem Joint-Venture mit der Swisscom-Tochter Business Fleet Management AG
  • Weiterer Schritt in der Internationalisierung des Geschäftsbereichs Flottenmanagement

Pullach / Urdorf, 30. August 2016 - Die Sixt Leasing SE, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasinggesellschaften in Deutschland, hat über ihre Tochtergesellschaft Sixt Leasing (Schweiz) AG die restlichen 50 % der Anteile an der SXB Managed Mobility AG erworben. SXB Managed Mobility mit Sitz in Urdorf (nahe Zürich) in der Schweiz ist ein Spezialist für das Fuhrparkmanagement und wurde im April 2015 als paritätisches Joint-Venture zwischen der Sixt Leasing (Schweiz) und der Business Fleet Management AG, eine 100-prozentige Tochterfirma von Swisscom, gegründet. Mit der Übernahme vollzieht Sixt Leasing einen weiteren Schritt in der Internationalisierung ihres Geschäftsbereichs Flottenmanagement.

Die Swisscom bleibt nach der Übernahme weiterhin Kunde der SXB Managed Mobility. Somit wird der Fuhrparkspezialist das Flottenmanagement von rund 3.200 Fahrzeugen des Schweizer Telekommunikationsunternehmens fortführen. Die SXB Managed Mobility agiert als kompetenter Ansprechpartner für sämtliche Fragen rund um das Flottenmanagement und die Fuhrparkoptimierung. Sie ist für kleine und mittlere Unternehmen genauso tätig wie für internationale Großkonzerne.

Rudolf Rizzolli, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: "Mit der vollständigen Übernahme der SBX Managed Mobility treiben wir unsere Internationalisierung im Bereich Flottenmanagement strategiekonform voran und stärken unseren unternehmerischen Zugriff auf den Schweizer Markt. Als Mobilitätspartner werden wir unsere Kunden umfassend betreuen und bei der Optimierung ihrer Fuhrparks beraten, etwa bei der Einsparung von Kosten, der Verbesserung ihrer Prozesse oder der Senkung des CO2-Ausstoßes. Dabei freut es mich, weiterhin eng mit der Swisscom zusammenzuarbeiten."

--

Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in rund 35 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Online Retail (Privat- und Gewerbekundenleasing).
Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full-Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt. Die innovative Webseite bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von über 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und als Leasing oder Vario-Finanzierung online zu erwerben.
Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2015 auf 665 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de

Kontakt:
Sixt Leasing SE
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de



2016-08-30 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

17. August 2016

Sixt Leasing nach dem ersten Halbjahr 2016 voll im Plan

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

2016-08-17 / 07:31
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Sixt Leasing nach dem ersten Halbjahr 2016 voll im Plan

  • Konzernumsatz wächst um 7,4 % auf 353,4 Mio. Euro
  • Konzernergebnis vor Steuern steigt überproportional um 18,2 % auf 16,2 Mio. Euro, im Q2 sogar um 26,9 %
  • Operative Umsatzrendite erhöht sich um 20,3 % auf 7,7 %
  • Vertragsbestand wächst gegenüber Ende 2015 um 1,8 % auf 105.200 Verträge
  • Geschäftsfeld Online Retail weiterhin mit dynamischer Entwicklung
  • Deutliche Fortschritte beim Umbau der Konzernfinanzierung
  • Vorstand bestätigt wirtschaftliche Ziele für das Gesamtjahr 2016

Pullach, 17. August 2016 - Die Sixt Leasing SE, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasinggesellschaften in Deutschland, hat sich im ersten Halbjahr 2016 voll im Rahmen der eigenen Erwartungen entwickelt und die Profitabilität weiter gesteigert. Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT), die wichtigste Kenngröße für den Geschäftserfolg, erhöhte sich gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 18,2 % auf 16,2 Mio. Euro und wuchs damit deutlich überproportional zum Konzernumsatz. Die operative Umsatzrendite verbesserte sich auf 7,7 %. Der Vertragsbestand per Ende Juni 2016 lag mit 105.200 Verträgen um 1,8 % über dem Wert zum Ende 2015. Der Vorstand bestätigt vor diesem Hintergrund die bisherigen wirtschaftlichen Ziele für das Gesamtjahr 2016.

Rudolf Rizzolli, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: "Sixt Leasing hat an den erfreulichen Jahresauftakt angeknüpft und ein gutes erstes Halbjahr verzeichnet. Dazu trug nicht zuletzt die anhaltend dynamische Entwicklung im Geschäftsfeld Online Retail bei. Durch eine erneute TV-Kampagne, die im dritten Quartal startet, wollen wir die Markenbekanntheit von Sixt Neuwagen nachhaltig steigern. Darüber hinaus haben wir uns mit dem Erwerb der autohaus24 GmbH eine zusätzliche Plattform gesichert, um unseren Wettbewerbsvorsprung im Privat- und Gewerbekundenleasing weiter auszubauen und zusätzliche Kundenkontakte in Vertragsabschlüsse umzuwandeln. Oberstes Ziel im Sixt Leasing-Konzern bleibt auch im zweiten Halbjahr, den Weg qualitativen Wachstums fortzusetzen, um die Profitabilität weiter zu steigern."

Wesentliche Kennzahlen erstes Halbjahr 2016

  • Der Konzernumsatz erhöhte sich um 7,4 % auf 353,4 Mio. Euro (H1 2015: 329,1 Mio. Euro), vor allem bedingt durch höhere Erlöse aus dem Verkauf gebrauchter Leasingfahrzeuge.
  • Der operative Umsatz (ohne Verkaufserlöse) nahm leicht um 2,3 % auf 210,9 Mio. Euro ab (H1 2015: 215,9 Mio. Euro). Der Rückgang ist wesentlich durch preisbedingt niedrigere Treibstofferlöse beeinflusst. Bereinigt um diesen Effekt erhöhte sich der operative Umsatz um 1,7 %.
  • Die Verkaufserlöse wuchsen deutlich um 25,9 % auf 142,5 Mio. Euro nach 113,2 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Zunahme ist im Wesentlichen Folge der höheren Zahl an Fahrzeugrückläufern nach dem starken Aufbau des Vertragsbestands in den Vorjahren im Geschäftsbereich Leasing. Darüber hinaus wirkt sich die wachsende Zahl an Fahrzeugen aus, die im Geschäftsbereich Flottenmanagement für Kunden vermarktet werden.
  • Der Konzern weist ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von 16,2 Mio. Euro aus, das um 18,2 % über dem Vergleichswert des Vorjahres liegt (H1 2015: 13,7 Mio. Euro).
  • Die operative Umsatzrendite (EBT/operativer Umsatz) nahm um 20,3 % auf 7,7 % zu (H1 2015: 6,4 %).

Kennzahlen Q2 2016

  • Im zweiten Quartal 2016 stieg der Konzernumsatz um 9,4 % auf 179,1 Mio. Euro (Q2 2015: 163,8 Mio. Euro).
  • Der operative Umsatz (ohne Verkaufserlöse) nahm geringfügig um 2,1 % auf 107,5 Mio. Euro ab (Q2 2015: 109,9 Mio. Euro).
  • Sixt Leasing erzielte im zweiten Quartal ein EBT von 8,2 Mio. Euro, 26,9 % mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum (Q2 2015: 6,4 Mio. Euro).

Vertragsbestand wächst weiter
Der Vertragsbestand des Konzerns im In- und Ausland (ohne Franchisenehmer und Kooperationspartner) erreichte zum Stichtag 30. Juni 2016 insgesamt rund 105.200 Verträge, ein Zuwachs von 1,8 % im Vergleich zum Stand per 31. Dezember 2015 (103.200 Verträge).

Im Geschäftsfeld Flottenleasing sank der Vertragsbestand leicht um 3,0 % auf 46.900 gegenüber dem Niveau Ende 2015 (48.300 Verträge), im Wesentlichen bedingt durch Bestellverschiebungen vom ersten in das zweite Halbjahr 2016. Der Vorstand erwartet daher weiterhin, dass der Vertragsbestand im Flottenleasing bis zum Ende des Jahres 2016 auf ein Niveau leicht über dem Endwert des Vorjahres anwachsen wird.

Im Geschäftsfeld Online Retail stieg der Vertragsbestand im ersten Halbjahr 2016 über die eigenen Erwartungen an. So befanden sich zum 30. Juni 24.400 Online Retail-Verträge im Portfolio von Sixt Leasing, ein Zuwachs von 15,5% gegenüber Ende 2015 (21.100 Verträge).

Im Geschäftsbereich Flottenmanagement erhöhte sich der Vertragsbestand leicht um 0,2 % auf 33.900 Verträge, verglichen mit dem Vorjahresendwert von 33.800.

Umbau der Konzernfinanzierung mit großen Fortschritten
Das Eigenkapital des Sixt Leasing-Konzerns belief sich per 30. Juni 2016 auf 182,1 Mio. Euro, ein Zuwachs von 3,8 Mio. Euro gegenüber dem Wert per 31. Dezember 2015 (178,3 Mio. Euro). Durch Beschluss der Hauptversammlung am 1. Juni erfolgte eine Dividenden-ausschüttung an die Aktionäre der Sixt Leasing SE in Höhe von 8,2 Mio. Euro.
Die Eigenkapitalquote lag mit 15,4 % weiter über dem langfristig angestrebten Mindestwert von 14,0 %.

Der beim Börsengang im Mai 2015 angekündigte Umbau der Konzernfinanzierung hat im zweiten Quartal 2016 plangemäß deutliche Fortschritte gemacht. Im Mai platzierte die Gesellschaft ihr erstes Schuldscheindarlehen über 30 Mio. Euro erfolgreich bei institutionellen Investoren. Ende Juni 2016 setzte Sixt Leasing das angekündigte Asset Backed Securities (ABS)-Programm erfolgreich auf. Nach der Integration einer zweiten Bank im Juli wurde das Zielvolumen von 500 Millionen Euro erreicht. Damit konnte ein weiterer, wesentlicher Finanzierungsbaustein erfolgreich abgeschlossen werden.

Im Zuge der Umstellung der Konzernfinanzierung erfolgte zum Ende des ersten Halbjahres 2016 und damit zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine weitere Tilgung in Höhe von 209 Mio. Euro der von der Sixt SE zur Verfügung gestellten Core Loan Fazilität.

Da die Konditionen der neuen, externen Finanzierungsinstrumente signifikant günstiger sind als die mit 3 % verzinste Core Loan Fazilität, ist im zweiten Halbjahr mit spürbaren Ersparnissen bei den Zinskosten zu rechnen. Die nächsten Tilgungsmöglichkeiten Ende Juni 2017 und 2018 sollten diesen Effekt weiter verstärken.

Entwicklung der Geschäftsbereiche
Der Sixt Leasing-Konzern gliedert das operative Geschäft in die beiden Geschäftsbereiche (Segmente) Leasing (unterteilt in die Geschäftsfelder Flottenleasing und Online Retail) und Flottenmanagement (mit der Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH).

Geschäftsbereich Leasing:
Der Geschäftsbereich Leasing steigerte den Gesamtumsatz (inklusive Verkaufserlöse) im ersten Halbjahr 2016 um 6,6 % auf 312,9 Mio. Euro. Der operative Umsatz aus Leasinggeschäften (Leasingerlöse (Finanzrate) und sonstige Erlöse aus dem Leasinggeschäft) ging leicht um 2,0 % auf 194,9 Mio. Euro zurück, vor allem bedingt durch geringere Treibstofferlöse infolge des gesunkenen Benzinpreises. Bereinigt um diesen Effekt stieg der operative Umsatz um 1,9 %. Das Segmentergebnis (EBT) wuchs im ersten Halbjahr um 18,7 % von 12,3 Mio. Euro auf 14,7 Mio. Euro.

Sixt Leasing hat im April 2016 100 % der Anteile an der Neuwagen-Vermittlungsplattform autohaus24 GmbH erworben. Durch die Akquisition eröffnet sich der Konzern einen weiteren Zugang zu dem dynamisch wachsenden Online-Fahrzeugmarkt im Geschäftsfeld Online Retail. autohaus24.de fungiert neben sixt-neuwagen.de als zusätzliche Plattform, auf der Kunden Leasing- und Vario-Finanzierungsangebote erhalten. Das Unternehmen wurde zuvor als paritätisches Joint-Venture der Sixt Ventures GmbH und der Axel Springer Auto Verlag GmbH betrieben.

Geschäftsbereich Flottenmanagement:
Der Geschäftsbereich Flottenmanagement verzeichnete in den ersten sechs Monaten einen um 14,3 % erhöhten Gesamtumsatz von 40,5 Mio. Euro. Dabei standen rückläufigen Erlösen aus dem Flottenmanagement erneut deutlich höhere Umsätze aus der Vermarktung von Fahrzeugen von Kunden gegenüber. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) verbesserte sich um 13,5 % von 1,4 Mio. Euro auf 1,6 Mio. Euro.

Ausblick auf das Jahr 2016
Der Vorstand der Sixt Leasing SE rechnet für das Gesamtjahr 2016 mit einem weiteren Wachstum des Vertragsbestands. Dabei wird eine unverändert dynamische Entwicklung im Geschäftsfeld Online Retail erwartet, dessen Vertragsportfolio bis Ende 2017 auf 32.000 Verträge steigen soll. Im Geschäftsfeld Flottenleasing wird im Jahr 2016 ein leichter Zuwachs im Vertragsbestand erwartet. Im Geschäftsbereich Flottenmanagement soll im laufenden Jahr ein weiterer Schritt hin zu dem mittelfristig angestrebten Vertragsbestand von 50.000 Verträgen erreicht werden. Im Fokus steht dabei der Ausbau der Präsenz in Europa durch das Management von internationalen Flottenteilen der Kunden.

Der Vorstand geht für das Gesamtjahr 2016 unverändert von einer Steigerung des operativen Konzernumsatzes gegenüber dem Vorjahr im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich aus, verbunden mit einer Verbesserung des Konzern-EBT. Die Konzern-Eigenkapitalquote wird weiterhin über dem Mindestwert von 14 % erwartet

--

Der Bericht der Sixt Leasing SE zum ersten Halbjahr 2016 ist auf der Website der Gesellschaft unter http://ir.sixt-leasing.de/zwischenberichte abrufbar.

Kontakt:
Sixt Leasing SE
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de


Der Sixt Leasing-Konzern auf einen Blick
(Zahlen nach IFRS)1
 

Umsatzentwicklung

Mio. Euro H1 2016 H1 2015 Veränd. % Q2 2016 Q2 2015 Veränd. %
Segment Leasing 312,9 293,6 +6,6 159,6 146,9 +8,6
Segment Flottenmanagement 40,5 35,5 +14,3 19,5 16,8 +15,9
Konzernumsatz
davon operativer Konzernumsatz (ohne Fahrzeugverkäufe)
davon Verkaufserlöse
353,4

210,9
142,5
329,1

215,9
113,2
+7,4

-2,3
+25,9
179,1

107,5
71,5
163,8

109,9
53,9
+9,4

-2,1
+32,8
 

Ergebnisentwicklung

Mio. Euro H1 2016 H1 2015 Veränd. % Q2 2016 Q2 2015 Veränd. %
Aufwendungen für Fuhrpark und Leasinggegenstände 214,5 200,0 +7,3 108,8 97,5 +11,6
Personalaufwand 11,7 10,5 +12,0 6,1 5,2 +18,1
Abschreibungen 91,1 88,0 +3,4 45,7 44,9 +1,9
Saldo sonst. betriebliche
Erträge/Aufwendungen
-9,0 -6,5 +37,0 -4,9 -4,4 +11,2
Finanzergebnis -10,9 -10,3 +5,9 -5,3 -5,3 -0,3
Ergebnis vor Steuern (EBT) 16,2 13,7 +18,2 8,2 6,4 +26,9
Operative Umsatzrendite (%)2 7,7 6,4 +1,3 Punkte 7,6 5,9 +1,7 Punkte
Ertragsteuern 4,3 3,7 +15,0 2,1 2,0 +3,5
Konzernergebnis 12,0 10,0 +19,4 6,1 4,4 +37,4
Unverwässertes Ergebnis
je Aktie (Euro)3
0,58 0,59 - 0,29 0,22 -
 

Bilanzkennzahlen

in Mio. Euro 30.06.2016 31.12.2015 Veränd. in %
Bilanzsumme 1.182,7 1.112,9 +6,3
Leasingvermögen 974,9 957,8 +1,8
Langfristige Verbindlichkeiten ggü. verbundenen Unternehmen4 490,0 699,0 -29,9
Kurzfristige Verbindlichkeiten ggü. verbundenen Unternehmen5 4,0 4,0 -2,3
Weitere Finanzverbindlichkeiten6 354,4 97,3 >+100
Eigenkapital 182,1 178,3 +2,1
Eigenkapitalquote (%) 15,4 16,0 -0,6 Punkte
  H1 2016 H1 2015 Veränd. in %
Investitionen Leasingvermögen7 222,4 210,3 +5,7


1 Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen in dieser Pressemitteilung nicht genau zur angegebenen Summe addieren lassen. Aus dem gleichen Grund kann es sein, dass Prozentangaben nicht genau die absoluten Zahlen widerspiegeln, auf die sie sich beziehen.
2 Verhältnis EBT zu operativem Umsatz
3 Verhältnis von den Gesellschaftern des Konzerns zustehendem Konzernüberschuss zur zeitanteilig gewichteten Anzahl von Aktien
4 Verbindlichkeiten gegenüber der Sixt SE
5 Im Wesentlichen Verbindlichkeiten gegenüber der Sixt SE
6 Kurz- und langfristige Finanzverbindlichkeiten, inkl. Finance Leases
7 Wert der in die Leasingflotte eingesteuerten Fahrzeuge



2016-08-17 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

29. Juli 2016

Sixt Leasing erhöht ABS-Programm auf 500 Mio. Euro

DGAP-News: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Finanzierung

2016-07-29 / 08:44
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Sixt Leasing erhöht ABS-Programm auf 500 Mio. Euro

  • Damit weiterer Finanzierungsbaustein erfolgreich abgeschlossen

Pullach, 29. Juli 2016 - Die Sixt Leasing SE, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasinggesellschaften in Deutschland, hat Ende Juli ihr Asset Backed Securities (ABS)-Programm wie geplant auf das Zielvolumen von 500 Millionen Euro hochgefahren.

Nachdem das ABS-Programm Ende Juni im ersten Schritt mit der Commerzbank AG gestartet war, wurde mit der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) nun eine zweite Bank erfolgreich in das Programm integriert. Beide Partnerbanken stellen über ihre Finanzierungs-gesellschaften jeweils ein Finanzierungsvolumen von 250 Millionen Euro zur Verfügung.

Björn Waldow, Finanzvorstand der Sixt Leasing SE: "Wir freuen uns, dass wir bereits einen Monat nach dem Start unseres ABS-Programms eine weitere Bank an Bord holen konnten. Mit dem Erreichen des Zielvolumens von 500 Mio. Euro können wir auch hinter diesem Baustein unseres angestrebten Finanzierungsmixes einen Haken machen. Damit befinden wir uns bei der Umstellung der Konzernfinanzierung auf externe Quellen voll im Plan."
 

Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing SE (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in rund 35 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Online Retail (Privat- und Gewerbekundenleasing).
Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full-Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt. Die innovative Webseite bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von über 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und als Leasing oder Vario-Finanzierung online zu erwerben.
Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2015 auf 665 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de

Kontakt:
Sixt Leasing SE
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de



2016-07-29 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

30. Juni 2016

Sixt Leasing startet ABS-Programm

DGAP-News: Sixt Leasing AG / Schlagwort(e): Finanzierung

2016-06-30 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Sixt Leasing startet ABS-Programm

Pullach, 30. Juni 2016 - Die Sixt Leasing AG, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasinggesellschaften in Deutschland, hat Ende Juni das bereits angekündigte Asset Backed Securities (ABS)-Programm zur Refinanzierung von Leasingverträgen erfolgreich aufgesetzt und damit ihrem Finanzierungsmix einen weiteren zentralen Baustein hinzugefügt.

Das ABS-Programm ist im ersten Schritt mit der Commerzbank AG gestartet, die ein Finanzierungsvolumen von 250 Millionen Euro zur Verfügung stellt. Über die nächsten Monate hinweg sollen wie geplant weitere Banken an das Programm angeschlossen werden, um das mittelfristige Zielvolumen von 500 Millionen Euro zu erreichen.

Im Zuge dessen erfolgte plangemäß zum Ende des ersten Halbjahres 2016 eine weitere Tilgung der von der Sixt SE zur Verfügung gestellten Core Loan Fazilität in Höhe von 209 Millionen Euro.

Björn Waldow, Finanzvorstand der Sixt Leasing AG: "Mit dem Start des ABS-Programms und der Rückzahlung von knapp einem Drittel der ausstehenden Intercompany-Finanzierung sind wir unserem Ziel, eine eigenständige externe Finanzierung für die Sixt Leasing AG aufzubauen, einen deutlichen Schritt näher gekommen. Diese Tilgung, die wir zum frühest möglichen Zeitpunkt getätigt haben, ermöglicht uns darüber hinaus, unsere Zinskosten spürbar zu senken."


Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing AG (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in rund 35 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Online Retail (Privat- und Gewerbekundenleasing).
Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full-Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt. Die innovative Webseite bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von über 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und als Leasing oder Vario-Finanzierung online zu erwerben.
Die Sixt Leasing AG ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2015 auf 665 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de


Kontakt:
Sixt Leasing AG
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de



2016-06-30 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

01. Juni 2016

Erfolgreiches HV-Debüt der Sixt Leasing AG

  • Full-Service-Leasing-Anbieter schüttet 8,2 Mio. Euro an seine Aktionäre aus
  • Alle Tagesordnungspunkte mit sehr großen Mehrheiten angenommen
  • CEO Dott. Rudolf Rizzolli: „Sixt Leasing hat ein erprobtes, gut diversifiziertes und nachweislich erfolgreiches Geschäftsmodell“


München, 1. Juni 2016
Die Sixt Leasing AG hat nach dem Börsengang im vergangenen Jahr ein erfolgreiches Hauptversammlungs-Debüt verzeichnet. Bei einer Präsenz von 65,5 % des Grundkapitals wurden alle Punkte der Tagesordnung mit sehr großen Mehrheiten angenommen. Die Aktionärinnen und Aktionäre stimmten heute unter anderem dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu, für das Geschäftsjahr 2015 eine Dividende von 40 Eurocent je Aktie zu zahlen. Damit kommen am 3. Juni insgesamt 8,2 Mio. Euro zur Ausschüttung, das sind rund 37 % des Konzernüberschusses nach Steuern.

Vorstandsvorsitzender Dott. Rudolf Rizzolli bekräftigte auf der Hauptversammlung das Ziel, in allen drei Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Online Retail (Privat- und Gewerbekundenleasing) das Wachstum des Vertragsbestands fortzusetzen. „Sixt Leasing hat ein erprobtes, gut diversifiziertes und nachweislich erfolgreiches Geschäftsmodell“, sagte der CEO. Wachstumstreiber sei dabei vor allem das Geschäftsfeld Online Retail mit der Transaktions-Plattform www.sixt-neuwagen.de, die einen Zielmarkt in Deutschland von mehr als 1 Million Fahrzeuge pro Jahr adressiert. Angesichts dieses riesigen Marktpotenzials, so Rizzolli, stehe der schnelle Ausbau der Markenbekanntheit von Sixt Neuwagen im Vordergrund.

Weitere strategische Schwerpunkte in den kommenden Jahren sind die Internationalisierung der Geschäfte, vor allem im Flottenmanagement, der kontinuierliche Ausbau des Serviceangebots für die Kunden sowie der Umbau der Konzernfinanzierung zur deutlichen Senkung der Zinskosten.

Der Vorstand bestätigte auf der Hauptversammlung die wirtschaftlichen Ziele für das laufende Jahr. Bei grundsätzlich positiven gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und nach dem guten ersten Quartal geht er für 2016 von einer Steigerung des operativen Konzernumsatzes (2015: 429,8 Mio. Euro) gegenüber dem Vorjahr im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich und von einer weiteren Erhöhung des Vertragsbestands (Ende 2015: 103.200) aus. Beim Konzernergebnis vor Steuern (2015: 30,3 Mio. Euro) wird ebenfalls mit einer Verbesserung gegenüber dem Vorjahr gerechnet.

Über Sixt Leasing:

Die Sixt Leasing AG (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in rund 35 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Online Retail (Privat- und Gewerbekundenleasing).
Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full-Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt. Die innovative Webseite bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von über 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und als Leasing oder Vario-Finanzierung online zu erwerben.
Die Sixt Leasing AG ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2015 auf 665 Mio. Euro. www.sixt-leasing.de

Kontakt:
Sixt Leasing AG
Corporate Communications
Frank Elsner
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 – 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 – 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de

12. Mai 2016

Sixt Leasing erhöht Profitabilität im ersten Quartal 2016 weiter

DGAP-News: Sixt Leasing AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

2016-05-12 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Sixt Leasing erhöht Profitabilität im ersten Quartal 2016 weiter

  • Konzernumsatz nimmt im Quartalsvergleich um 5,4 % auf 174,3 Mio. Euro zu
  • Konzern-EBT wächst überproportional um 10,5 % auf 8,1 Mio. Euro
  • Operative Umsatzrendite erhöht sich um 13,3 % auf 7,8 %
  • Vertragsbestand legt um 6,7 % auf 105.000 Verträge zu
  • Steigerung des Vertragsbestands im Geschäftsfeld Online Retail um fast ein Drittel auf 23.000 Verträge
  • Erwerb von autohaus24 unterstützt Wachstumsstrategie im Online Retail
  • Überführung der Konzernfinanzierung auf externe Finanzierungspartner voll im Plan
  • Vorstand bestätigt wirtschaftliche Ziele für das Gesamtjahr 2016

Pullach, 12. Mai 2016 - Die Sixt Leasing AG, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasinggesellschaften in Deutschland, hat im ersten Quartal 2016 den erfolgreichen Geschäftsverlauf des Vorjahres fortgesetzt und dabei die Profitabilität weiter gesteigert. Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT), die wichtigste Kenngröße für den Geschäftserfolg, erhöhte sich um 10,5 % auf 8,1 Mio. Euro und damit überproportional zum Konzernumsatz. Die operative Umsatzrendite verbesserte sich in der Folge auf 7,8 %. Der Vertragsbestand per Ende März 2016 lag mit 105.000 Verträgen um 6,7 % über dem Wert am gleichen Stichtag 2015, vor allem aufgrund des Vertragswachstums im Geschäftsfeld Online Retail (Privat- und Gewerbekundenleasing) um fast ein Drittel. Der Vorstand bestätigt vor diesem Hintergrund die wirtschaftlichen Ziele für das Gesamtjahr 2016.

Dott. Rudolf Rizzolli, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing AG: 'Sixt Leasing hat ein erfolgreiches erstes Quartal 2016 verzeichnet und liegt voll im Rahmen der Planungen. Erfreulich ist auch der Erfolg der ersten TV-Werbekampagne für unsere Online-Plattform sixt-neuwagen.de, die zu einer signifikanten Steigerung der Markenbekanntheit von Sixt Neuwagen geführt hat. Angesichts unserer ehrgeizigen Wachstumspläne prüfen wir, auch in Zukunft verstärkt auf reichweitenstarke Marketingmaßnahmen zu setzen, um unsere Position als First Mover im Online-Leasing für Privat- und Gewerbekunden zu sichern und auszubauen.'

Wesentliche Konzernkennzahlen erstes Quartal 2016

  • Der Konzernumsatz erhöhte sich im Vergleich zum Vergleichsquartal des Vorjahres um 5,4 % auf 174,3 Mio. Euro (Q1 2015: 165,3 Mio. Euro), vor allem bedingt durch höhere Erlöse aus dem Verkauf gebrauchter Leasingfahrzeuge.
  • Der operative Umsatz (ohne Verkaufserlöse) nahm geringfügig um 2,5 % auf 103,4 Mio. Euro ab (Q1 2015: 106,0 Mio. Euro). Der Rückgang ist im Wesentlichen auf preisbedingt niedrigere Treibstofferlöse zurückzuführen. Bereinigt um Treibstofferlöse erhöhte sich der operative Umsatz im Quartalsvergleich um 1,1 %.
  • Die Verkaufserlöse stiegen deutlich um 19,6 % auf 71,0 Mio. Euro, nach 59,3 Mio. Euro im gleichen Vorjahresquartal. Die Zunahme spiegelt die höhere Zahl von Fahrzeugrückläufern nach dem starken Aufbau des Vertragsbestands in den letzten Jahren sowie die wachsende Zahl an Fahrzeugen wider, die im Geschäftsbereich Flottenmanagement im Auftrag der Kunden vermarktet werden.
  • Der Konzern weist ein Konzernergebnis vor Steuern (EBT) von 8,1 Mio. Euro aus, das um 10,5 % über dem Vergleichswert des Vorjahres lag (7,3 Mio. Euro).
  • Die operative Umsatzrendite (EBT/operativer Umsatz) nahm strategiekonform um 13,3 % auf 7,8 % zu (Q1 2015: 6,9 %).

Privat- und Gewerbekunden: Vertragsbestand um fast ein Drittel gestiegen
Der Vertragsbestand des Konzerns im In- und Ausland (ohne Franchisenehmer und Kooperationspartner) erhöhte sich zum Stichtag 31. März 2016 auf 105.000 Verträge, d.h. 6,7 % mehr als per Ende März des Vorjahres (98.400 Verträge). Dabei konnte der Bestand im Geschäftsfeld Online Retail um 31,3 % auf 23.000 Verträge zulegen.

Hohe Eigenkapitalquote, Banklinien von mehr als 350 Mio. Euro verhandelt
Der Sixt Leasing-Konzern wies zum 31. März 2016 ein Konzerneigenkapital von 184,1 Mio. Euro aus, 5,8 Mio. Euro mehr als zum 31. Dezember 2015. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich von 16,0 % auf 16,4 % und lag damit weiterhin über dem angestrebten Mindestzielwert von 14 %.

Der beim Börsengang im Mai 2015 angekündigte Umbau der Konzernfinanzierung liegt voll im Plan. Per Ende April waren bereits Finanzierungslinien mit Bankpartnern im Volumen von mehr als 350 Mio. Euro verhandelt. Darüber hinaus wurde Anfang Mai ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 30 Mio. Euro erfolgreich am Kapitalmarkt platziert. Bis Mitte des Jahres wird zudem der Abschluss einer ABS-Finanzierung ('Asset Backed Securities') im Volumen von bis zu 500 Mio. Euro erwartet. Diese externen Finanzierungsinstrumente sollen zu einer deutlichen Reduzierung der Zinskosten in den nächsten Jahren führen.

Entwicklung der Geschäftsbereiche
Der Sixt Leasing-Konzern gliedert das operative Geschäft in die beiden Geschäftsbereiche (Segmente) Leasing (unterteilt in die Geschäftsfelder Flottenleasing und Online Retail) und Flottenmanagement.

Geschäftsbereich Leasing:
Der Gesamtumsatz des Geschäftsbereichs Leasing (inklusive Verkaufserlöse) wuchs im ersten Quartal 2016 um 4,5 % auf 153,3 Mio. Euro. Der operative Umsatz aus Leasinggeschäften (Finanzleasing und Serviceleistungen) ging leicht um 2,2 % auf 95,6 Mio. Euro zurück, vor allem bedingt durch geringere Treibstofferlöse infolge des gesunkenen Benzinpreises. Bereinigt um Treibstofferlöse stieg der operative Umsatz des Segments um 1,4 %. Das EBT wuchs um 10,5 % auf 7,5 Mio. Euro.

Das Geschäftsfeld Online Retail startete zu Jahresbeginn eine TV-Werbekampagne, die zu einem deutlichen Anstieg konkreter Kundenanfragen und der ungestützten Markenbekanntheit von Sixt Neuwagen führte.

Mit der am 28. April 2016 erfolgten Akquisition von 100 % der Anteile an der autohaus24 GmbH hat sich Sixt Leasing einen weiteren Zugang zum stark wachsenden Online-Fahrzeugmarkt für Privat- und Gewerbekunden erschlossen. autohaus24.de, zuvor ein paritätisches Joint-Venture der Sixt Ventures GmbH und der Axel Springer Auto Verlag GmbH, ist einer der führenden Internet-Neuwagenvermittler in Deutschland. Durch die Integration von Leasing- und Finanzierungsangeboten auf autohaus24.de kann die hohe Markenbekanntheit und das starke Leadaufkommen von autohaus24 dazu genutzt werden, zusätzliche Leasing- und Finanzierungsverträge abzuschließen.

Der Vertragsbestand des Segments lag per 31. März 2016 bei 71.600 Verträgen, ein Plus von 6,4 % (31. März 2015: 67.300 Verträge). Der Anstieg ist insbesondere auf die dynamische Entwicklung im Geschäftsfeld Online Retail (+31,3 % auf 23.000 Verträge) zurückzuführen. Im Geschäftsfeld Flottenleasing lag der Vertragsbestand mit 48.600 Verträgen um 2,4 % unter dem Wert per Ende März 2015, aber leicht über dem Wert zum Ende des vergangenen Jahres.

Geschäftsbereich Flottenmanagement:
Der Gesamtumsatz des Geschäftsbereichs Flottenmanagement, der über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH betrieben wird, wuchs im Berichtszeitraum um 13,0 % auf 21,0 Mio. Euro. Dabei standen rückläufigen Erlösen aus dem Flottenmanagement deutlich höhere Umsätze aus der Vermarktung von Fahrzeugen im Auftrag der Kunden gegenüber. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) verbesserte sich um 11,1 % auf 0,6 Mio. Euro. Der Vertragsbestand des Segments konnte um 7,5 % auf 33.400 Verträge ausgebaut werden (31. März 2015: 31.100 Verträge).

Ausblick auf das Jahr 2016
Der Vorstand rechnet für das Gesamtjahr 2016 mit einem weiteren Wachstum des Vertragsbestands. Dabei wird eine unverändert dynamische Entwicklung im Geschäftsfeld Online Retail erwartet, dessen Vertragsportfolio bis Ende 2017 auf mehr als 32.000 Verträge steigen soll. Im Geschäftsfeld Flottenleasing wird im Jahr 2016 ein Zuwachs im Vertragsbestand im niedrigen einstelligen Prozentbereich angestrebt. Im Geschäftsbereich Flottenmanagement soll im laufenden Jahr ein weiterer Schritt hin zu dem mittelfristig angestrebten Vertragsbestand von rund 50.000 Verträgen erreicht werden. Sixt Leasing beabsichtigt dabei, den Weg des profitablen Wachstums konsequent fortzusetzen.

Sixt Leasing wird zudem den beim Börsengang im Mai 2015 angekündigten Umbau der Konzernfinanzierung weiter verfolgen, der mit einer signifikanten Reduzierung der Zinskosten verbunden sein soll.

Der Vorstand geht für das Gesamtjahr unverändert von einer Steigerung des Konzernumsatzes gegenüber dem Jahr 2015 im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich aus, verbunden mit einer entsprechenden Verbesserung des Konzern-EBT, welches zusätzlich die Verschiebung zu höhermargigem Geschäft widerspiegeln soll.

--

Kontakt:
Sixt Leasing AG
Corporate Communications
Frank Elsner
Tel.: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de

--

Der Sixt Leasing-Konzern auf einen Blick
(Zahlen nach IFRS)1
 

Umsatzentwicklung

in Mio. Euro Q1 2016 Q1 2015 Veränd. in %
Geschäftsbereich Leasing 153,3 146,7 +4,5
Geschäftsbereich Flottenmanagement 21,0 18,6 +13,0
Konzernumsatz 174,3 165,3 +5,4
   davon operativer Konzernumsatz (Finanzleasing u. Service) 103,4 106,0 -2,5
   davon Verkaufserlöse 71,0 59,3 +19,6
 

Ergebnisentwicklung

in Mio. Euro Q1 2016 Q1 2015 Veränd. in %
Aufwendungen für Fuhrpark und Leasinggegenstände 105,7 102,5 +3,1
Personalaufwand 5,6 5,3 +5,9
Abschreibungen 45,3 43,2 +5,0
Saldo sonst. betriebliche
Erträge/Aufwendungen
-4,1 -2,1 +90,4
Finanzergebnis -5,6 -5,0 +12,5
Ergebnis vor Steuern (EBT) 8,1 7,3 +10,5
Operative Umsatzrendite (%)2 7,8 6,9 +13,3
Ertragsteuern 2,2 1,7 +28,3
Konzernergebnis 5,9 5,6 +5,0
Unverwässertes Ergebnis je Aktie (in Euro)3 0,29 0,37 -23,4
 

 

Bilanzkennzahlen

in Mio. Euro 31.03.2016 31.12.2015 Veränd. in %
Bilanzsumme 1.121,1 1.112,9 +0,7
Leasingvermögen 966,3 957,8 +0,9
Langfristige Verbindlichkeiten ggü. verbundenen Unternehmen4 490,0 699,0 -29,9
Kurzfristige Verbindlichkeiten ggü. verbundenen Unternehmen5 212,7 4,0 >+100
Weitere Finanzverbindlichkeiten6 103,3 97,3 +6,2
Eigenkapital 184,1 178,3 +3,3
Eigenkapitalquote (%) 16,4 16,0 +0,4 Punkte
  Q1 2016 Q1
2015
Veränd. in %
Investitionen Leasingvermögen7 106,4 99,8 +6,5
 

1 Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen in dieser Mitteilung nicht genau zur angegebenen Summe addieren lassen Aus dem gleichen Grund kann es sein, dass Prozentangaben nicht genau die absoluten Zahlen widerspiegeln, auf die sie sich beziehen.
2 Verhältnis EBT zu operativem Umsatz
3 Verhältnis von den Gesellschaftern des Konzerns zustehendem Konzernüberschuss zur zeitanteilig gewichteten Anzahl von Aktien.
4 Verbindlichkeiten gegenüber der Sixt SE
5 Im Wesentlichen Verbindlichkeiten gegenüber der Sixt SE
6 Kurz- und langfristige Finanzverbindlichkeiten, inkl. Finance Leases
7 Wert der in die Leasingflotte eingesteuerten Fahrzeuge



2016-05-12 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


 

show this

11. Mai 2016

Sixt Leasing platziert erstes Schuldscheindarlehen

DGAP-News: Sixt Leasing AG / Schlagwort(e): Anleihe

2016-05-11 / 08:33
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Pullach, 11. Mai 2016 - Die Sixt Leasing AG, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasinggesellschaften in Deutschland, hat ihr erstes Schuldscheindarlehen über 30 Mio. Euro erfolgreich bei institutionellen Investoren platziert und sich damit ein weiteres Finanzierungsinstrument erschlossen.

Der Schuldschein ist unbesichert und besitzt eine Laufzeit von vier Jahren. Die Marge konnte am unteren Ende der Vermarktungsspanne festgelegt werden. Arrangiert wurde die Emission von der Bayerischen Landesbank (BayernLB).

Björn Waldow, Finanzvorstand der Sixt Leasing AG: "Wir freuen uns, dass wir ein Jahr nach unserem Börsengang einen weiteren erfolgreichen Schritt am Fremdkapitalmarkt realisiert haben. Neben bilateralen Kreditlinien und der geplanten ABS-Struktur ist das Schuldscheindarlehen ein zusätzlicher Baustein in unserem Finanzierungsmix auf dem Weg zu einer eigenständigen und diversifizierten Finanzierungsstruktur."

Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing AG (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in rund 35 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Online Retail (Privat- und Gewerbekundenleasing).
Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full-Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt. Die innovative Webseite bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von über 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und als Leasing oder Vario-Finanzierung online zu erwerben.
Die Sixt Leasing AG ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2015 auf 665 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de

Kontakt:
Sixt Leasing AG
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de



2016-05-11 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


show this

04. Mai 2016

Sixt Leasing übernimmt autohaus24 von der Sixt Ventures GmbH und der Axel Springer Auto Verlag GmbH

DGAP-News: Sixt Leasing AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen

2016-05-04 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Sixt Leasing übernimmt autohaus24 von der Sixt Ventures GmbH und der Axel Springer Auto Verlag GmbH

Hohe Markenbekanntheit von autohaus24.de unterstützt Wachstumsstrategie von Sixt Leasing im Online-Neuwagenmarkt

Pullach, 4. Mai 2016 - Die Sixt Leasing AG, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasinggesellschaften in Deutschland, hat 100 Prozent der Anteile an der autohaus24 GmbH von der Sixt Ventures GmbH, eine hundertprozentige Tochter der Sixt SE, und der Axel Springer Auto Verlag GmbH erworben. Die beiden verkaufenden Gesellschafter hielten jeweils 50 Prozent an dem Unternehmen. Über den Kaufpreis der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. autohaus24 ist einer der führenden Internet-Neuwagenvermittler in Deutschland mit Hauptsitz in Berlin. Seit Gründung im Jahr 2009 sind über die Plattform autohaus24.de mehr als 50.000 Fahrzeuge an Privat- und Gewerbekunden vermittelt worden. Durch die Übernahme der autohaus24 GmbH erschließt sich Sixt Leasing einen weiteren Zugang zum Online-Fahrzeugmarkt für Privat- und Gewerbekunden.

Dott. Rudolf Rizzolli, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing AG: 'Mit der Akquisition der autohaus24 GmbH bauen wir unseren Wettbewerbsvorsprung in dem sich dynamisch entwickelnden Online-Markt für Neufahrzeuge in Deutschland weiter aus. Insbesondere durch die stärkere Integration von Leasing- und Vario-Finanzierungsangeboten auf autohaus24.de gehen wir davon aus, unerschlossene Volumen- und Ertragspotenziale heben zu können.'

Konstantin Sixt, Vorstand Vertrieb der Sixt SE: 'Sixt und Axel Springer haben autohaus24.de in nur wenigen Jahren zu einer der führenden und bekanntesten Online-Plattformen im deutschen Automarkt entwickelt. Sixt Leasing hat nun die Möglichkeit, die hohe Markenbekanntheit und Reichweite von autohaus24 zu nutzen, um das Angebot auszuweiten und so seine Marktführerschaft in diesem rasant wachsenden Markt weiter auszubauen.'

Dr. Hans Hamer, Geschäftsführer Axel Springer Auto Verlag: 'Wir konzentrieren uns zukünftig auf die reichweitenstarken redaktionellen Angebote und Investitionen in strategische Beteiligungen, die zum Beispiel Anknüpfungspunkte beim Thema Connected Cars bieten. Wir danken den Mitarbeitern und der Geschäftsführung von autohaus24 sowie der Sixt SE für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit.'
 

Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing AG (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in rund 35 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Online Retail (Privat- und Gewerbekundenleasing).
Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full-Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt. Die innovative Webseite bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von über 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und als Leasing oder Vario-Finanzierung online zu erwerben.
Die Sixt Leasing AG ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2015 auf 665 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de

Kontakt:
Sixt Leasing AG
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de
 

Über Sixt SE:
Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München ist ein international führender Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen für Geschäfts- und Firmenkunden sowie Privatreisende. Sixt ist in mehr als 100 Ländern weltweit vertreten und weitet seine Präsenz kontinuierlich aus. Stärken wie der hohe Anteil an Premiummarken in der Fahrzeugflotte, die konsequente Dienstleistungsorientierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis ermöglichen dem 1912 gegründeten Unternehmen eine ausgezeichnete Marktpositionierung. Das Unternehmen unterhält Kooperationen mit renommierten Adressen der Hotelbranche, bekannten Fluggesellschaften und zahlreichen namhaften Dienstleistern aus dem Touristiksektor. Der Sixt-Konzern erwirtschaftet Umsatzerlöse von 2,2 Mrd. Euro (2015).
www.sixt.de

 



2016-05-04 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



 

show this

14. März 2016

Sixt Leasing AG: Vertragsbestand überschreitet 2015 erstmals die Marke von 100.000 - Gewinn vor Steuern (EBT) um 18,2 % auf 30,3 Mio. Euro erhöht

DGAP-News: Sixt Leasing AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis

2016-03-14 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Sixt Leasing: Vertragsbestand überschreitet 2015 erstmals die Marke von 100.000 - Gewinn vor Steuern (EBT) um 18,2 % auf 30,3 Mio. Euro erhöht
  • Konzernumsatz steigt um 15,7 % auf 665,4 Mio. Euro
  • Operative Umsatzrendite erhöht sich um 17,7 % auf 7,0 %
  • Erfolgreiche Fokussierung auf qualitatives Wachstum und Margenoptimierung im Flottengeschäft
  • Überproportionales Wachstum im ertragsstarken Geschäft mit Privat- und Gewerbekunden (Online Retail) auf 21.100 Verträge (+33,7 %)
  • Erträge aus der Vermarktung von Fahrzeugrückläufern aus Geschäftsfeld Online Retail höher als erwartet
  • Umstellung der Konzernfinanzierung voll im Plan
  • Dividende von 40 Eurocent pro Aktie für 2015 geplant
  • CEO Dott. Rudolf Rizzolli: 'Sixt Leasing hat 2015 alle Ziele vollumfänglich erreicht und das erfolgreichste Jahr seiner Firmengeschichte verzeichnet. Für das Jahr 2016 erwarten wir weiteres Umsatz- und Ertragswachstum.'

Pullach, 14. März 2016 - Die Sixt Leasing AG, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasinggesellschaften in Deutschland, hat im Jahr 2015 einen Geschäftsverlauf voll im Rahmen der eigenen Erwartungen verzeichnet. Die drei Geschäftsfelder des Konzerns entwickelten sich erfolgreich: Das Geschäftsfeld Flottenleasing setzte die Strategie des profitablen Wachstums mit hohen und verlässlich planbaren Erträgen konsequent fort. Das margenstarke Geschäftsfeld Online Retail, das sich mit der Plattform sixt-neuwagen.dean Privat- und Gewerbekunden richtet, wuchs deutlich überproportional und baute seine Marktposition aus. Vor allem gelang es, den Anteil an Verträgen mit zusätzlichen Serviceleistungen signifikant zu steigern sowie die Kundenbindung deutlich zu erhöhen. Das Geschäftsfeld Flottenmanagement weitete den Vertragsbestand durch erfolgreiche Großkunden-Akquisitionen aus und startete die Internationalisierung.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) des Sixt Leasing-Konzerns erhöhte sich 2015 gegenüber dem Vorjahr nach vorläufigen Berechnungen um 18,2 % auf 30,3 Mio. Euro. Der Konzernumsatz legte um 15,7 % auf 665,4 Mio. Euro zu. Die EBT-Marge (bezogen auf den operativen Umsatz) verbesserte sich weiter um 17,7 % auf 7,0 %. Der konzernweite Vertragsbestand lag Ende 2015 mit 103.200 Verträgen um 6,0 % über dem entsprechenden Vorjahreswert und erstmals über der Marke von 100.000. Die Aktionäre sollen an der guten Geschäftsentwicklung 2015 durch die Zahlung einer Dividende von 40 Eurocent pro Aktie partizipieren.

Sixt Leasing gibt heute die wesentlichen Kennzahlen des noch vorläufigen Konzernabschlusseses auf der Jahrespressekonferenz in München bekannt.


Dott. Rudolf Rizzolli, CEO der Sixt Leasing AG: '2015 war für Sixt Leasing das erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte. Zum einen haben wir durch den Börsengang im Mai 2015 die Voraussetzungen geschaffen, um unsere strategischen Ziele unabhängig zu verfolgen und eine eigenständige Finanzierung aufzubauen. Zum anderen haben wir unsere Wachstums- und Ertragserwartungen im Geschäftsjahr vollumfänglich erreicht: Im Flottenleasing konnten wir den Weg profitablen Wachstums fortsetzen und die Rentabilität im Vertragsbestand weiter steigern. Im Geschäftsfeld Online Retail wachsen wir überproportional und gewinnen kontinuierlich Marktanteile. Hinzu kommt ein erfreulicher Trend: Mit den Fahrzeugrückläufern aus dem Privat- und Gewerbekundengeschäft konnten wir in den letzten Monaten gute Vermarktungsergebnisse erzielen. Im Flottenmanagement-Geschäft, bei dem wir unsere langjährig aufgebauten Kompetenzen aus der Steuerung großer Fuhrparks auch ohne Leasingfinanzierung anbieten, haben wir ebenfalls Gesamtumsatz und Profitabilität erhöht sowie die Präsenz in Europa ausgeweitet. Diese nachhaltige Strategie für unseren Konzern werden wir in den kommenden Jahren fortführen.'


Wesentliche Konzernkennzahlen 2015

  • Der Konzernumsatz erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 15,7 % auf 665,4 Mio. Euro (2014: 575,0 Mio. Euro). Das starke Wachstum ist in erster Linie auf höhere Erlöse aus dem Verkauf von Fahrzeugrückläufern zurückzuführen.
  • Der operative Umsatz (ohne Verkaufserlöse) nahm um 0,4 % auf 429,8 Mio. Euro zu (2014: 427,9 Mio. Euro) und entwickelte sich damit strategiekonform. Sixt Leasing legte 2015 ein besonderes Augenmerk auf die Steigerung der Profitabilität im Flottenleasing, während deutliche Wachstumsimpulse vor allem aus dem Geschäftsfeld Online Retail kamen.
  • Die Verkaufserlöse machten einen Sprung um 60,1 % auf 235,6 Mio. Euro nach 147,1 Mio. Euro im Vorjahr. Die Entwicklung spiegelt das starke Wachstum der Vorjahre wider, das zeitversetzt zu einer hohen Zahl von Fahrzeugrückläufern führt. Ferner wirkte sich aus, dass das Segment Flottenmanagement seit 2013 als Serviceleistung auch die Vermarktung von Kundenfahrzeugen anbietet. Die Vermarktung der Fahrzeuge aus dem Privat- und Gewerbekundengeschäft führte zu höheren Ergebnisbeiträgen als erwartet. Hierzu trug auch der Ausbau der Vermarktung über stationäre Kanäle bei.
  • Das Finanzergebnis des Sixt Leasing-Konzerns verbesserte sich um 7,9 % auf -21,3 Mio. Euro (2014: -23,1 Mio. Euro) und war begünstigt durch ein verbessertes Zinsumfeld sowie durch die Ablösung von Finanzverbindlichkeiten als Folge des Erlöszuflusses aus dem Börsengang.
  • Der Konzern erreichte ein Konzernergebnis vor Steuern (EBT) von 30,3 Mio. Euro, das um 18,2 % über dem Vorjahreswert von 25,6 Mio. Euro lag. Dabei wirkten sich insbesondere das Wachstum, die eingeleiteten Maßnahmen zur Steigerung der Rentabilität im Vertragsbestand sowie ein verringerter Zinsaufwand aus.
  • Die operative Umsatzrendite (EBT/operativer Umsatz) nahm um 17,7 % auf 7,0 % zu und übertraf damit den nachhaltig angestrebten Wert von 6 %.
  • Das Ergebnis nach Steuern erhöhte sich von 19,0 Mio. Euro um 18,4 % auf 22,5 Mio. Euro.


Ausschüttungsquote im oberen Bereich der Zielspanne
Vorbehaltlich der Zustimmung durch den Aufsichtsrat schlägt der Vorstand der ordentlichen Hauptversammlung am 1. Juni 2016 vor, für das Geschäftsjahr 2015 eine Dividende von 40 Eurocent pro Aktie zu zahlen. Dieser Dividendenvorschlag würde zur Ausschüttung von 8,2 Mio. Euro und zu einer Ausschüttungsquote von rund 37 % (bezogen auf den Konzernjahresüberschuss) führen. Die Quote liegt damit im oberen Bereich der beim Börsengang kommunizierten Zielspanne von 30 bis 40 %.

Vertragsbestand im Konzern um 6 % gewachsen
Der Vertragsbestand des Konzerns im In- und Ausland (ohne Franchisenehmer) erhöhte sich zum Stichtag 31. Dezember 2015 auf 103.200 und überschritt damit erstmals die Marke von 100.000 Verträgen. Gegenüber dem Wert zum gleichen Vorjahresstichtag (97.400 Verträge) ergibt sich eine Steigerung um 6,0 %. Diese ist vor allem auf die stark wachsende Nachfrage im Geschäftsfeld Online Retail und auf die erfolgreiche Großkunden-Akquisition im Segment Flottenmanagement zurückzuführen.

Eigenkapitalquote des Konzerns bei 16 %
Sixt Leasing wies zum Ende des Berichtsjahres ein Konzerneigenkapital von 178,3 Mio. Euro aus. Der Anstieg um 166,1 Mio. Euro gegenüber dem Wert Ende 2014 (12,3 Mio. Euro) ist im Wesentlichen eine Folge der Kapitalerhöhung beim Börsengang und der vor dem IPO vorgenommenen Zuführung von 30 Mio. Euro durch die Sixt SE. Die Eigenkapitalquote per Ende 2015 lag mit 16,0 % über dem angestrebten Zielwert von mindestens 14 %.

Die Sixt Leasing AG hat bereits mehr als 350 Mio. Euro eigenständiges Finanzierungsvolumen mit Bankpartnern verhandelt. Damit ist nach dem Börsengang der nächste wichtige Meilenstein beim Aufbau einer von der Sixt SE unabhängigen Finanzierung erreicht. Der Abschluss einer ABS-Finanzierung im Volumen von bis zu 500 Mio. Euro wird zur Jahresmitte 2016 angestrebt. Somit befindet sich die Umstellung der Konzernfinanzierung und die angestrebte Senkung der Finanzierungskosten voll im Plan.

Entwicklung der operativen Segmente
Der Sixt Leasing-Konzern gliedert das operative Geschäft in die beiden Segmente (Geschäftsbereiche) Leasing (unterteilt in die Geschäftsfelder Flottenleasing und Online Retail) sowie Flottenmanagement.

Segment Leasing:
Der operative Umsatz aus Leasinggeschäften (Finanzleasing und Serviceleistungen) belief sich 2015 auf 397,1 Mio. Euro und lag damit um 2,5 % über dem Vorjahreswert (387,5 Mio. Euro). Der Gesamtumsatz des Geschäftsbereichs inklusive der stark gestiegenen Verkaufserlöse erreichte 593,5 Mio. Euro, +14,5 % gegenüber dem Vorjahreswert von 518,4 Mio. Euro.

Das Segmentergebnis vor Steuern (EBT) erhöhte sich als Folge des operativen Wachstums, der verbesserten Ertragsqualität im Vertragsbestand und des geringeren Zinsaufwands um 17,0 % auf 27,4 Mio. Euro gegenüber 23,5 Mio. Euro im Jahr 2014. Zudem wirkte sich die wachsende Zahl von Online Retail-Kunden, die Services in Anspruch nehmen, margensteigernd aus. In rund jedem dritten Online Retail-Vertrag, der im Jahr 2015 abgeschlossen wurde, ist mindestens eine Servicekomponente, etwa das Unfall- und Schadenmanagement, eine Kfz-Versicherung oder ein Inspektionspaket, enthalten. Darüber hinaus wurde die Kundenbindung durch die Einführung einer Bestandskundenprämie verstärkt, so dass in den letzten Monaten rund jeder zweite Privat- oder Gewerbekunde einen Anschlussvertrag abgeschlossen hat. Der positive Trend bei der Vermarktung der Fahrzeugrückläufer von Privat- und Gewerbekunden erhöhte den Ergebnisbeitrag aus dem Geschäftsfeld Online Retail.

Der Vertragsbestand des Segments lag per 31. Dezember 2015 bei rund 69.400 Verträgen, ein Plus von 5,3 % (31. Dezember 2014: rund 66.000). Das Geschäftsfeld Online Retail erreichte ein Vertragswachstum von 33,7 % auf rund 21.100 Verträge (31. Dezember 2014: rund 15.800 Verträge) und setzte damit die dynamische Entwicklung der Vorjahre fort. Im Geschäftsfeld Flottenleasing blieb die Vertragszahl mit rund 48.300 um 3,7 % unter dem Vorjahresniveau (31. Dezember 2014: rund 50.200), auch bedingt durch die gezielte Konzentration auf margenstärkere Verträge.

Segment Flottenmanagement:
Der Gesamtumsatz des Geschäftsbereichs Flottenmanagement, der über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH betrieben wird, erreichte vergangenes Jahr 71,9 Mio. Euro und stieg damit um 26,9 % (2014: 56,6 Mio. Euro). Der operative Segmentumsatz aus Serviceleistungen (ohne Verkaufserlöse) erreichte 32,7 Mio. Euro nach 40,4 Mio. Euro im Jahr zuvor. Der Rückgang um 19,1 % ist in erster Linie auf die zum Ende des ersten Quartals strategiekonform erfolgte Beendigung des Vertrags mit einem Großkunden zurückzuführen, der die Rentabilitätserwartungen nicht erfüllte.

Das Segmentergebnis vor Steuern (EBT) verbesserte sich auf 2,8 Mio. Euro nach 2,2 Mio. Euro im Vorjahr. Die operative Umsatzrendite (EBT/Flottenmanagementerlöse ohne Verkaufsumsätze) stieg deutlich auf 8,7 % nach 5,3 % im Jahr 2014.

Der Vertragsbestand des Segments konnte um 7,6 % auf rund 33.800 Verträge ausgebaut werden (31. Dezember 2014: rund 31.400 Verträge). Dazu trug wesentlich die Akquisition eines Großkunden mit rund 10.000 Fahrzeugen im dritten Quartal bei. Die Implementierung dieses Vertrags wurde 2015 gestartet und soll bis zum Ende des ersten Quartals 2016 abgeschlossen sein.


Ausblick auf das Jahr 2016
Sixt Leasing setzt sich für das laufende Geschäftsjahr 2016 folgende Ziele:

  • Weiter intensiviertes Wachstums im Geschäftsfeld Online Retail mit dem Ziel, eine substanzielle Wettbewerbsposition im deutschen Neuwagenmarkt für Privat- und Gewerbekunden einzunehmen. Dabei wird Sixt Leasing seine Online-Vermarktungskanäle ausbauen und zur Steigerung der Markenbekanntheit in signifikantem Umfang in reichweitenstarke Marketingkampagnen investieren. Angesichts des großen Marktpotenzials wird mit der zügigen Amortisierung dieser Investitionen gerechnet. Eine erste TV-Kampagne wurde Anfang 2016 gestartet und führte bereits zu einem deutlichen Anstieg der Zugriffe auf die Online-Plattform.
  • Weitere Steigerung der Profitabilität im Vertragsbestand durch Erhöhung der Servicequote in den Leasingverträgen sowie durch verstärkte Maßnahmen zur Kundenbindung. Innovative Produkte und Services sollen den Kundennutzen erhöhen und zur weiteren Vereinfachung der Fahrzeugauswahl-, Bestell- und Auslieferungsprozesse führen.
  • Weiterer Ausbau der 2015 begonnenen Internationalisierung im Flottenmanagement in Westeuropa. Ziel ist die Betreuung internationaler Flotten und die damit verbundene Ausweitung des Vertragsbestandes. Eine zentrale Rolle wird dabei das im vierten Quartal 2015 eingeführte 'Global Reporting Tool' spielen, mit dem sich Flotten weltweit effizient und transparent steuern lassen.

Für das laufende Jahr 2016 geht der Vorstand von einem weiteren Wachstum des Vertragsbestands aus. Eine unverändert dynamische Entwicklung wird im Geschäftsfeld Online Retail erwartet, dessen Vertragsbestand bis Ende 2017 auf mehr als 32.000 Verträge steigen soll. Im Flottenleasing wird 2016 ein Zuwachs des Vertragsbestands um einen niedrigen einstelligen Prozentsatz angestrebt. Im Flottenmanagement soll im laufenden Jahr ein weiterer Schritt hin zum mittelfristigen Ziel von rund 50.000 Verträgen gemacht werden.

Für das Gesamtjahr 2016 geht der Vorstand von der Steigerung des operativen Konzernumsatzes im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich aus, verbunden mit einer entsprechenden Verbesserung des Konzern-EBT.

---
 

Kontakt:
Sixt Leasing AG
Corporate Communications
Frank Elsner
Tel.: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de


Hinweis:
Alle Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 in dieser Mitteilung sind vorläufig und können sich möglicherweise noch ändern. Der endgültige und testierte Konzernabschluss der Sixt Leasing AG für das Jahr 2015 wird am 18. April 2016 veröffentlicht.


Der Sixt Leasing-Konzern 2015
(Vorläufige Zahlen nach IFRS)1


Umsatzentwicklung

in Mio. Euro 2015 2014 Veränd. in %
Segment Leasing 593,5 518,4 +14,5
Segment Flottenmanagement 71,9 56,6 +26,9
Konzernumsatz 665,4 575,0 +15,7
     davon operativer Konzernumsatz (Finanzleasing u. Service)     
429,8 427,9 +0,4
     davon Verkaufserlöse
235,6 147,1 +60,1
 

Ergebnisentwicklung

in Mio. Euro 2015 2014 Veränd. in %
Aufwendungen für Fuhrpark und Leasinggegenstände 401,4 337,7 +18,9
Personalaufwand 20,2 17,6 +14,6
Abschreibungen 178,6 158,3 +12,8
Saldo sonst. betriebliche
Erträge/Aufwendungen
 
-13,6
 
-12,6
 
+7,7
Finanzergebnis -21,3 -23,1 -7,9
Ergebnis vor Steuern (EBT) 30,3 25,6 +18,2
Operative Umsatzrendite (%)2 7,0 6,0 +17,7
Ertragsteuern 7,7 6,6 +17,5
Konzernergebnis 22,5 19,0 +18,4
Unverwässertes Ergebnis
je Aktie (in Euro)3
1,20 1,27 -5,5
 

Bilanzkennzahlen

in Mio. Euro 31.12.2015 31.12.2014 Veränd. in %
Bilanzsumme 1.112,9 1.080,9 +3,0
Leasingvermögen 957,8 902,4 +6,1
Langfristige Verbindlichkeiten ggü. verbundenen Unternehmen 699,04 20,0 +>100
Kurzfristige Verbindlichkeiten ggü. verbundenen Unternehmen 4,0 659,85 -99,4
Weitere Finanzverbindlichkeiten6 97,3 259,1 -62,5
Eigenkapital 178,37 12,3 >+100
Eigenkapitalquote (%) 16,0 1,1 +14,9 Punkte
  2015 2014 Veränd. in %
Investitionen Leasingvermögen8 424,1 420,2 +0,1


1 Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen in dieser Mitteilung nicht genau zur angegebenen Summe addieren lassen und sich die Jahreszahlen nicht aus der Aufsummierung der einzelnen Quartalszahlen ergeben. Aus gleichem Grund kann es sein, dass dargestellte Prozentangaben nicht genau die absoluten Zahlen widerspiegeln, auf die sie sich beziehen.
2 Verhältnis EBT zu operativem Umsatz
3 Verhältnis von den Gesellschaftern des Konzerns zustehendem Konzernüberschuss zur zeitanteilig gewichteten Anzahl von Aktien (unverwässert), 2015 auf Basis von 18,7 Mio. Aktien (gewichtet), 2014 auf Basis von 15,0 Mio. Aktien (gewichtet)
4 Verbindlichkeiten gegenüber der Sixt SE (Core Loan)
5 Im Wesentlichen Verbindlichkeiten gegenüber der Sixt SE
6 Kurz- und langfristige Finanzverbindlichkeiten, inkl. Finance Leases
7 Nach Eigenkapitalzufluss aus Börsengang und Kapitalzuführung von 30 Mio. Euro in die Kapitalrücklage durch Sixt SE
8 Wert der in die Leasingflotte eingesteuerten Fahrzeuge



2016-03-14 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



 

show this

12. Januar 2016

Sixt Neuwagen startet TV-Kampagne

  • Neuwagen-Portal von Sixt Leasing erstmals mit Werbespot im Fernsehen

 

TV-Spot

München, 12. Januar 2016 – „Sixt Neuwagen braucht keine Werbung – bei den Preisen.“ So lautet die Feststellung der Darstellerin im neuen TV-Spot des Online-Portals. Trotzdem ist Sixt Neuwagen ab sofort im Programm der großen Fernsehsender zur besten Sendezeit zu sehen. Im Spot wirbt die Neuwagenplattform von Sixt Leasing mit besonders günstigen Preisen sowie einem umfangreichen Markenvergleich – und lässt zu diesem Zweck Model und Regisseur bei einem Dreh einen Streit austragen.

Sixt Neuwagen richtet sich an Privat- und Gewerbekunden. Auf der Seite www.sixt-neuwagen.de bietet das Portal aktuelle Fahrzeugmodelle ausschließlich aus dem deutschen Vertragshandel von mehr als 30 Herstellern. Die Kunden können alle Modelle frei konfigurieren und ein individuelles Leasingangebot anfordern. Dabei profitieren sie vom Größenvorteil von Sixt Leasing beim Fahrzeugeinkauf in Form von attraktiven Konditionen und zusätzlichen Services.

Für die Kreation und Umsetzung des Werbefilms sind MEC, eine der weltweit größten Mediaagenturen, sowie die Münchener Werbeagentur straight verantwortlich. Die Werbe-Kampagne erstreckt sich außerdem auf die wichtigsten Social Media-Kanäle.

Marco Steinfatt, Managing Director Online Retail: „Wir zeigen mit dem Spot, dass Sixt seinen Kunden nicht nur günstige Mietwagen, sondern auch günstige Neuwagen bietet. Sixt-Neuwagen.de ist die cleverste Art, günstig und bequem einen Neuwagen anzuschaffen. Unsere Kunden erhalten erstklassige Fahrzeuge zu attraktiven Leasingkonditionen sowie umfangreiche Serviceleistungen vor, während und nach der Fahrzeug-Auslieferung.“

 

Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing AG (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6), Pullach bei München, zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in mehr als 40 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Privat- und Gewerbekundenleasing: Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten ihrer Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt: Die innovative Website bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von mehr als 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und ein individuelles Leasingangebot anzufordern. Dabei profitieren Kunden von dem Know-how und dem Größenvorteil von Sixt Leasing beim Fahrzeugeinkauf in Form attraktiver Konditionen und zusätzlicher Services. Die Sixt Leasing AG ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2014 auf 575 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de

www.sixt-neuwagen.de

 

Weitere Informationen:
Sixt Leasing AG
Corporate Communications
Frank Elsner / Imke Pieper
Tel.: +49 – 5404 – 91 92 0
Fax: +49 – 5404 – 91 92 29
Mail: office@elsner-kommunikation.de

10. Dezember 2015

Sixt Mobility Consulting: Globale Mobilität unter Kontrolle

  • Fuhrparkmanagement-Spezialist startet Global Reporting
  • Weltweite Transparenz über Bestände, Kosten, Emissionen, Lieferanten und Compliance
  • Reporting individuell an Kundenanforderungen anpassbar
  • Innovatives Datenportal für einfache und zuverlässige Datensammlung
  • Intelligente Daten-Qualitätsprüfung und -Harmonisierung
  • Ausgezeichnet mit dem „International Fleet Industry Award 2015“


München, 10. Dezember 2015 – Flottensteuerung weltweit: Die Sixt Mobility Consulting hat ein innovatives Global Reporting entwickelt. Das neue Tool schafft eine umfassende Transparenz über sämtliche Mobilitätslösungen, die ein Unternehmen international betreibt, gibt einen einheitlichen Überblick über die zugehörigen Kosten und deckt somit Einsparpotenziale auch auf globaler Ebene auf. Die Sixt Mobility Consulting stellt das Global Reporting ab sofort allen Unternehmen zur Verfügung, die ihre Fuhrparkinformationen aus viele Ländern und unterschiedlichen Quellen konsistent zusammenführen und effizient analysieren wollen. Informationen zum Global Reporting sind erhältlich unter www.sixtglobalreporting.com.

Das neue Reporting eröffnet den Nutzern eine Vielzahl an Analysen zu ihren weltweiten Flotten. Dabei sind die Berichte umfassend an Firmenstrukturen, Reportingvorgaben und regional geläufige Einheiten anpassbar. Fuhrpark- Dashboards geben einen schnellen Überblick über die weltweite Bestands- und Kostenentwicklung. Umfangreiche Alarmfunktionen liefern Hinweise auf Auffälligkeiten. Ein Qualitäts-Monitoring sichert die Zuverlässigkeit der Datenauswertung. Durch einfach zu bedienende Filter- und Auswahlmöglichkeiten können Daten im Detail analysiert und mit einem Klick in Excel geladen werden.

Einheitliche Vorgaben für Lieferanten
Der Schlüssel zu zuverlässigen Daten sind global einheitliche Vorgabewerte des Systems (Finanzierungsarten, Kraftstoffarten, Antriebe etc.) und der Kunden (Tochtergesellschaften, Geschäftsbereiche, Währungsumrechnungskurse etc.). Je Kunde wird ein intuitiv bedienbares Lieferantenportal bereitgestellt, in dem die lokalen Dienstleister des jeweiligen Kunden ihre bestehenden Reports hochladen, einmalig inhaltlich erläutern und den Vorgabewerten zuordnen können. Das System „lernt“ diese Reports, prüft die Vollständigkeit sowie die Qualität der Daten und gibt ein detailliertes Feedback. Anschließend können die Lieferanten ihre Reports mühelos monatlich hochladen. Das System prüft die Daten, auch im Vergleich zur Vorperiode, und meldet etwaige Unstimmigkeiten.

Damit gibt das System einen konsistenten, fortlaufenden Überblick über relevante Bereiche wie den Fahrzeugeinkauf und den Fahrzeugersatz, die Entwicklung der Flottenkosten und vertraglicher Vereinbarungen, der Einhaltung von Complianceund Sicherheitsbestimmungen sowie der Zu- und Abnahme von Verbräuchen und CO2-Emissionen.

Fleet Service Desk zur Betreuung
Sixt Mobility Consulting gewährleistet einheitliche Standards: Der Fuhrparkmanagement-Spezialist schult Datenlieferanten auf das neue System und richtet für jeden Kunden einen sogenannten Fleet Service Desk zur Betreuung des Kunden und der Lieferanten ein. Im laufenden Betrieb unterliegt das System zudem ständigen strengen Plausibilitätskontrollen. Das neue Reporting ist ein wesentlicher Bestandteil der Internationalisierungs-Strategie der Sixt Mobility Consulting.

Das Sixt Global Reporting wurde bereits als besonders innovative Mobilitätslösung ausgezeichnet: Die Sixt Mobility Consulting erhielt im Rahmen der Fleet Europe Awards den „International Fleet Industry Award 2015“ für das neue Tool. Die Fleet Europe Awards sind die renommierteste Auszeichnung der Branche auf internationaler Ebene.

Thomas Emmert, Geschäftsführer der Sixt Mobility Consulting: „Die Sixt Mobility Consulting hat mit dem neuen Global Reporting die erste umfassende Lösung für ein weltweites Analyse- und Steuerungstool entwickelt. Bislang scheiterten solche Reports oftmals daran, dass kein einheitliches Verständnis zwischen Unternehmen und Lieferanten zur Angabe der benötigen Informationen bestand und die entsprechenden Vorlagen manuell erstellt werden mussten. Unser Global Reporting gestaltet die Datenerfassungs- und Auswertungs-Prozesse so einfach und zuverlässig wie möglich und bietet somit eine zuverlässige Basis für eine effiziente weltweite Flottensteuerung.“

Das Sixt Global Reporting auf einen Blick

  • Reporting und erfasste Daten individuell auf jeden Kunden anpassbar
  • Innovativer Datensammel- und Datenqualitätssicherungsprozess
  • Intuitive Bedienung für Datenlieferanten mit minimalem Aufwand
  • Aussagekräftige Flottenmanagement-Dashboards
  • Sixt Fleet Services Desk zur Implementierung und Betreuung

Umfassende Informationen zum Global Reporting sowie Kontakt zu kompetenten Ansprechpartnern sind erhältlich unter www.sixtglobalreporting.com.

Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing AG (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München, zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in rund 40 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Privat- und Gewerbekundenleasing. Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt. Die innovative Website bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von über 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und ein individuelles Leasingangebot anzufordern. Dabei profitieren Kunden von dem Know-how und dem Größenvorteil von Sixt Leasing beim Fahrzeugeinkauf in Form attraktiver Konditionen und zusätzlicher Services. Die Sixt Leasing AG ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2014 auf 575 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de
www.mobility-consulting.com
www.sixtglobalreporting.com

Kontakt:
Sixt Leasing AG
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 – 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 – 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de

04. Dezember 2015

Sixt Leasing AG: Neuer Chief Sales Officer verstärkt den Vertrieb der Sixt Leasing AG für die weitere Expansion

DGAP-News: Sixt Leasing AG / Schlagwort(e): Personalie

2015-12-04 / 09:24
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Neuer Chief Sales Officer verstärkt den Vertrieb der
Sixt Leasing AG für die weitere Expansion

  • Vinzenz Pflanz wird zum 15. Januar 2016 Chief Sales Officer/ Bereichsvorstand Vertrieb

Pullach, 3. Dezember 2015 - Vinzenz Pflanz (43) wird mit Wirkung zum 15. Januar 2016 Bereichsvorstand Vertrieb (Chief Sales Officer) der Sixt Leasing AG, einer der größten banken- und herstellerunabhängigen Leasinggesellschaften in Deutschland. In dieser neu geschaffenen Funktion wird er für den Ausbau des Direktvertriebs in den Geschäftsbereichen Flottenleasing und Flottenmanagement sowie für die weitere Internationalisierung des Mobilitätskonzerns verantwortlich sein.

Vinzenz Pflanz besitzt mehr als 18 Jahre Erfahrung im internationalen Flottenmanagement entlang der gesamten Wertschöpfungskette und verfügt über ein großes Kontaktnetz sowohl bei Fuhrparkmanagern als auch bei Fahrzeuglieferanten. Seit sechs Jahren leitet er bei Fleet Logistics International, einem Unternehmen der TÜV Süd-Gruppe, als Chief Commercial Officer die Bereiche Sales, Account Management, IT, Qualitätsmanagement, Implementierung, Recht sowie Procurement und Einkauf. Zuvor war er an der Gründung und Führung einer markenunabhängigen Leasinggesellschaft beteiligt, nachdem er als Geschäftsführer einer international tätigen Leasinggruppe die Internationalisierung in zwölf europäische Länder und den Vertrieb verantwortet hatte.

Dott. Rudolf Rizzolli, CEO der Sixt Leasing AG: 'Vinzenz Pflanz ist ein langjähriger und ausgewiesener Experte im internationalen Leasinggeschäft. Ich bin sicher, dass er im Vertrieb neue Impulse setzen wird, nicht zuletzt mit Blick auf die angestrebte weitere Internationalisierung unseres Flottenmanagement-Geschäfts.'


Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing AG (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München, zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in rund 40 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Privat- und Gewerbekundenleasing (Online Retail).
Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt. Die innovative Website bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von über 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und ein individuelles Leasingangebot anzufordern. Dabei profitieren Kunden von dem Know-how und dem Größenvorteil von Sixt Leasing beim Fahrzeugeinkauf in Form attraktiver Konditionen und zusätzlicher Services. Die Sixt Leasing AG ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2014 auf 575 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de

Kontakt:
Sixt Leasing AG
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de

Hinweis:
Ein Foto von Vinzenz Pflanz kann auf Nachfrage gesendet werden.



2015-12-04 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



 

show this

18. November 2015

Sixt Leasing AG: Sixt Leasing erhöht Profitabilität in den ersten neun Monaten 2015 deutlich


DGAP-News: Sixt Leasing AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

2015-11-18 / 07:31


Sixt Leasing erhöht Profitabilität in den ersten neun Monaten 2015 deutlich

  • Operative Umsatzrendite steigt auf 6,7 %, im dritten Quartal sogar auf 7,4 %
  • Konzernergebnis vor Steuern nach neun Monaten plus 39 % auf 21,7 Mio. Euro
  • Konzernumsatz plus 19 %, stark beeinflusst von höheren Erlösen aus dem Verkauf gebrauchter Fahrzeuge
  • Erste externe Finanzierungsvereinbarungen abgeschlossen
  • CEO Dott. Rudolf Rizzolli: 'Geschäftsentwicklung liegt voll im Rahmen unserer Erwartungen'
  • Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2015 bestätigt, Ergebnisprognose konkretisiert

Pullach, 18. November 2015 - Die Sixt Leasing AG, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Leasinggesellschaften in Deutschland, hat im dritten Quartal 2015 an das starke Wachstum des ersten Halbjahres angeknüpft und dabei die Umsatzrentabilität weiter erhöht. Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT), die wichtigste Kennzahl für den Geschäftserfolg, stieg in den ersten neun Monaten um 39,2 % auf 21,7 Mio. Euro. Die operative Umsatzrendite nahm gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozentpunkte auf 6,7 % zu. Der Vorstand des Mobilitätsdienstleisters, dessen Aktie seit dem 7. Mai 2015 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert ist, bestätigt für das Gesamtjahr 2015 die bisherigen Umsatzerwartungen und konkretisiert die Ergebnisprognose.

Dott. Rudolf Rizzolli, CEO der Sixt Leasing AG: 'Sixt Leasing liegt nach neun Monaten voll im Plan. Wir setzen unverändert konsequent den Fokus auf qualitatives Wachstum und auf die Erhöhung unserer Profitabilität. Besonders erfreulich ist der kontinuierliche Vertragszuwachs in unserem Geschäftsfeld Online Retail, der die Attraktivität unserer Angebote für Privat- und Gewerbekunden untermauert.'

Kennzahlen 9M 2015 Sixt Leasing-Konzern

  • Der Konzernumsatz nahm in den ersten neun Monaten 2015 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 18,7 % auf 498,5 Mio. Euro zu (9M 2014: 419,9 Mio. Euro). Das starke Wachstum ist auf höhere Erlöse aus dem Verkauf gebrauchter Leasingfahrzeuge, aber auch auf gestiegene Umsätze im Finanzleasing zurückzuführen.
  • Der operative Umsatz (ohne Verkaufserlöse) nahm um 2,0 % auf 324,5 Mio. Euro zu (9M 2014: 318,1 Mio. Euro).
  • Die Verkaufserlöse stiegen um 70,9 % auf 174,0 Mio. Euro nach 101,8 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum. Der starke Anstieg ist vor allem auf den in den letzten Jahren erfolgten Aufbau des Vertragsbestands zurückzuführen. Nach Beendigung der Leasingverträge kommt es nun zeitversetzt zu entsprechenden Fahrzeugrückläufen. Darüber hinaus bietet das Segment Flottenmanagement seit dem Jahr 2014 als Serviceleistung auch die Vermarktung von Kundenfahrzeugen an.
  • Der Konzern erreichte von Januar bis September ein Konzernergebnis vor Steuern (EBT) von 21,7 Mio. Euro, eine Steigerung um 39,2 % (Vorjahreszeitraum: 15,6 Mio. Euro). Wesentliche Einflussfaktoren für den Ergebnisanstieg waren das Umsatzwachstum im Finanzleasing, Margenverbesserungen im Neugeschäft und niedrigere Finanzierungskosten.
  • Die operative Umsatzrendite, das Verhältnis von EBT zu operativem Umsatz, nahm von 4,9 % um 1,8 Prozentpunkte auf 6,7 % zu.
  • Der Konzern weist für die ersten drei Quartale ein um 38,0 % gestiegenes Ergebnis nach Steuern von 15,9 Mio. Euro aus (9M 2014: 11,6 Mio. Euro).

Kennzahlen Q3 2015 Sixt Leasing-Konzern

  • Im dritten Quartal 2015 legte der Konzernumsatz um 14,4 % auf 169,5 Mio. Euro zu (Q3 2014: 148,2 Mio. Euro).
  • Der operative Umsatz (ohne Verkaufserlöse) nahm leicht auf 108,6 Mio. Euro zu (Q3 2014: 108,2 Mio. Euro; +0,4 %).
  • Sixt Leasing steigerte im dritten Quartal das EBT um 33,1 % auf 8,0 Mio. Euro (Q3 2014: 6,0 Mio. Euro).

Entwicklung des Vertragsbestands
Der Vertragsbestand des Konzerns im In- und Ausland (ohne Franchisenehmer) erreichte per 30. September 2015 insgesamt rund 91.700 Verträge (30. September 2014: rund 97.600 Verträge; -6,1 %). Der Rückgang ist, wie bereits im Halbjahresbericht kommuniziert, vor allem auf die Beendigung der Geschäftsbeziehung mit einem Kunden im Segment Flottenmanagement zurückzuführen, da die Profitabilitätserwartungen nicht erfüllt waren.

Entwicklung der operativen Segmente
Der Sixt Leasing-Konzern gliedert das operative Geschäft in die beiden Segmente (Geschäftsbereiche) Leasing (unterteilt in die Geschäftsfelder Flottenleasing und Online Retail) sowie Flottenmanagement (mit der Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH).

Segment Leasing:
Das Segment Leasing erreichte von Januar bis September dieses Jahres einen Umsatz aus Leasinggeschäften (Finanzleasing und Service) von 299,6 Mio. Euro und damit ein Plus von 3,7 % gegenüber dem Wert im gleichen Vorjahreszeitraum (289,0 Mio. Euro). Wachstumstreiber waren die Erlöse im Finanzleasing (+10,9 %) insbesondere als Folge des anhaltenden Vertragswachstums im Geschäftsfeld Online Retail. Inklusive Fahrzeugverkäufe stiegen die Erlöse des Segments um 16,7 % auf 445,6 Mio. Euro (9M 2014: 381,9 Mio. Euro).

Das Segmentergebnis (EBT) nahm in den ersten neun Monaten deutlich um 30,9 % auf 19,8 Mio. Euro zu nach 15,1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Dazu trugen insbesondere die im Geschäftsfeld Online Retail intensivierten Aktivitäten zur Margenverbesserung im Neugeschäft bei. Da zahlreiche Kunden ein beim Händler sofort verfügbares Fahrzeug bevorzugen, wurde das Angebot an diesen Fahrzeugen kontinuierlich ausgeweitet. Zudem macht eine wachsende Anzahl an Privat- und Gewerbekunden von zusätzlich angebotenen Servicedienstleistungen Gebrauch. In rund jedem dritten Vertrag ist mittlerweile mindestens eine Servicekomponente enthalten. Darüber hinaus wurden die Maßnahmen zur Kundenbindung durch die Einführung einer Bestandskundenprämie verstärkt.

Der Vertragsbestand des Segments lag per Ende September 2015 bei rund 68.800, ein Zuwachs um 4,1 % gegenüber dem Wert zum gleichen Vorjahresstichtag (66.100 Verträge). Das Geschäftsfeld Online Retail mit der innovativen Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de verzeichnete dabei weiterhin ein gutes Wachstum und steigerte den Vertragsbestand im Stichtagsvergleich um 36,1 % auf rund 19.900 Verträge (30. September 2014: ca. 14.600 Verträge).

Auch im dritten Quartal hat Sixt Leasing erneut seine Innovationskraft unter Beweis gestellt. Zum einen hat das Neuwagen-Portal www.sixt-neuwagen.de im Juli 2015 eine Zusammenarbeit mit dem Spezialfinanzierer akf bank begonnen. Dies ermöglicht Kunden eine einfache Anschlussfinanzierung für auslaufende Leasingfahrzeuge. Zum anderen wurde eine Fahrtenbuch-App entwickelt, mit der Dienstwagennutzer per Smartphone ganz einfach ihre zurückgelegten Strecken erfassen und für das Finanzamt dokumentieren können.

Segment Flottenmanagement:
Das Segment verzeichnete in den ersten drei Quartalen aufgrund höherer Erlöse aus Fahrzeugverkäufen einen Zuwachs des Gesamtumsatzes um 39,2 % auf 53,0 Mio. Euro (9M 2014: 38,1 Mio. Euro). Der Umsatz aus Serviceleistungen lag dabei mit 24,9 Mio. Euro unter dem Wert im Vorjahreszeitraum (29,1 Mio. Euro; -14,4 %), im Wesentlichen bedingt durch die Beendigung des Vertrags mit einem Großkunden ab dem zweiten Quartal dieses Jahres.

Das EBT des Segments verbesserte sich im Berichtszeitraum deutlich auf 2,0 Mio. Euro (9M 2014: 0,5 Mio. Euro), unter anderem aufgrund einer erhöhten Rentabilität des Vertragsbestands.

Zum 30. September 2015 lag der Vertragsbestand im Flottenmanagement mit ca. 22.900 Verträgen um 27,4 % unter dem Wert zum 30. September 2014 (ca. 31.500 Verträge). Nach intensiver Ausschreibungs- und Verhandlungsphase erteilte ein Großkunde die Zusage für das Flottenmanagement von rund 10.000 Fahrzeugen. Nach erfolgreicher Implementierung soll daher der Vertragsbestand im Flottenmanagement wieder deutlich ansteigen und den temporären Rückgang des Vertragsportfolios überkompensieren. Darüber hinaus werden von der Managed Mobility AG, dem At-Equity konsolidierten Joint-Venture für Flottenmanagement in der Schweiz, rund 5.900 Verträge verwaltet.

Ein weiterer wichtiger Eckpfeiler für das Wachstum im Flottenmanagement ist die kontinuierliche Internationalisierung. Im Berichtszeitraum wurde die niederländische Tochtergesellschaft mit Fokus auf das Flottenmanagement neu ausgerichtet und die Gründung einer französischen Tochtergesellschaft vorbereitet. Mit dem im dritten Quartal neu entwickelten Global Reporting Tool, das im vierten Quartal 2015 in den Markt eingeführt wird, lassen sich internationale Flotten noch effizienter steuern. Es schafft eine umfassende Transparenz über sämtliche Fahrzeuge, die ein Unternehmen betreibt.

Erste externe Finanzierungsvereinbarungen abgeschlossen
Im dritten Quartal 2015 hat die Sixt Leasing AG erste Finanzierungsvereinbarungen mit ihren Bankpartnern zum Abschluss gebracht. Sie ermöglichen zukünftig die schrittweise Ablösung der durch die Sixt SE gesicherten Konzernfinanzierung sowie die Finanzierung des geplanten Wachstums, verbunden mit der Reduzierung der durchschnittlichen Zinskosten.

Ausblick auf das Gesamtjahr 2015
Nach der positiven Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten und des weiterhin guten Umfelds für Leasingfinanzierungen in Europa geht der Vorstand unverändert von einer leichten Steigerung des operativen Konzernumsatzes gegenüber dem Jahr 2014 aus. Der gesamte Konzernumsatz wird aufgrund der hohen Erlöse aus Fahrzeugverkäufen deutlich über Vorjahr erwartet.

Das Konzernergebnis wird durch die eingeleiteten Maßnahmen zur Steigerung der Rentabilität des Vertragsbestands positiv beeinflusst. Zudem wird die Verringerung des Zinsaufwandes im Konzern erwartet, zum einen durch die Reduzierung von kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten sowie die begonnene Ablösung der von der Sixt SE bereitgestellten Konzernfinanzierung durch die Erlöse aus dem Börsengang, zum anderen durch die Nutzung der neu verhandelten Finanzierungsvereinbarungen mit Bankpartnern.

Der Vorstand konkretisiert deshalb seine Ergebnisprognose für das Jahr 2015 und geht von der Erhöhung des Konzern-EBT gegenüber 2014 auf rund 30 Mio. Euro aus (2014: 25,6 Mio. Euro).


Kontakt:
Sixt Leasing AG
Corporate Communications
Frank Elsner
Tel.: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de

Hinweis:
Der Zwischenbericht der Sixt Leasing AG zum 30. September 2015 kann ab sofort unter
http://ir.sixt-leasing.de/zwischenberichte abgerufen werden.

Der Sixt Leasing-Konzern
(Angaben nach IFRS)1

Umsatzentwicklung

in Mio. Euro 9M
2015
9M
2014
Veränd.
in %
Q3
2015
Q3
2014
Veränd.
in %
Segment Leasing 445,6 381,9 +16,7 151,9 130,6 +16,3
Segment Flottenmanagement 53,0 38,1 +39,2 17,5 17,6 -0,3
Konzernumsatz 498,5 419,9 +18,7 169,5 148,2 +14,4
davon operativer Konzernumsatz (ohne Fahrzeugverkäufe)

324,5

318,1

+2,0

108,6

108,2

+0,4
davon Verkaufserlöse
174,0 101,8 +70,9 60,8 40,0 +51,9
 

Ergebnisentwicklung

in Mio. Euro 9M
2015
9M
2014
Veränd.
in %
Q3
2015
Q3
2014
Veränd.
in %
Aufwendungen für Fuhrpark und Leasinggegenstände 301,5 245,3 +22,9 101,6 88,8 +14,3
Personalaufwand 15,1 13,4 +12,7 4,6 4,4 +6,7
Abschreibungen 133,4 118,1 +12,9 45,3 39,3 +15,2
Saldo sonst. betriebliche
Erträge/Aufwendungen
 
-11,2
 
-9,7
 
+15,6
 
-4,6
 
-3,6
 
+28,1
Finanzergebnis -15,6 -17,8 -12,4 -5,3 -6,0 -12,4
Ergebnis vor Steuern (EBT) 21,7 15,6 +39,2 8,0 6,0 +33,1
Operative Umsatzrendite (%)2 6,7 4,9 +1,8 Punkte 7,4 5,6 +1,8 Punkte
Ertragsteuern 5,8 4,1 +42,7 2,1 1,5 +37,7
Konzernergebnis 15,9 11,6 +38,0 5,9 4,5 +31,5
Unverwässertes Ergebnis
je Aktie (in Euro)3
 
0,88
 
0,77
 
-
 
0,29
 
0,30
 
-
 

Weitere Kennzahlen des Konzerns

  30.09.2015 31.12.2014 Veränd. in %
       
Bilanzsumme (in Mio. Euro) 1.090,1 1.080,9 +0,9
Leasingvermögen (in Mio. Euro) 948,9 902,4 +5,2
Eigenkapital (in Mio. Euro) 171,74 12,3 >+100
Eigenkapitalquote (in %) 15,84 1,1 +14,7 Punkte
       
  9M 2015 9M 2014 Veränd. in %
Investitionen (in Mio. Euro)5 319 307 +3,9
 


1 Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen in dieser Pressemitteilung nicht genau zur angegebenen Summe addieren lassen und sich die Neunmonatszahlen nicht aus der Aufsummierung der einzelnen Quartalszahlen ergeben. Aus gleichem Grund kann es sein, dass dargestellte Prozentangaben nicht genau die absoluten Zahlen widerspiegeln, auf die sie sich beziehen.
2 Verhältnis EBT zu operativem Umsatz
3 Verhältnis von den Gesellschaftern des Konzerns zustehender Konzernüberschuss zur zeitanteilig gewichteten Anzahl von Aktien
4 Nach Eigenkapitalzufluss aus Börsengang und Kapitalzuführung von 30 Mio. Euro in die Kapitalrücklage durch Sixt SE
5 Wert der in die Leasingflotte eingesteuerten Fahrzeuge





2015-11-18 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



414087  2015-11-18  show this

München, 12. Oktober 2015

Sixt Leasing: Steuern sparen mit neuer Sixt Fahrtenbuch-App

Komfortable digitale Lösung für fehlerfreies Fahrtenbuch
Applikation ermöglicht Steuervorteile von bis zu 1.500 Euro und mehr

München, 12. Oktober 2015 – Steuern sparen leicht gemacht: Die Sixt Leasing AG und ihre Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting haben eine innovative Fahrtenbuch-App entwickelt. Dienstwagennutzer können ab sofort per Smartphone ganz einfach ihre zurückgelegten Strecken erfassen und für das Finanzamt dokumentieren. Dies ermöglicht ihnen, ihre Fahrzeuge nach der tatsächlichen Nutzung zu versteuern und deutliche Einsparungen gegenüber der pauschalen 1-Prozent-Regelung zu realisieren. Je nach Bruttolistenpreis des Fahrzeugs und dem Anteil an geschäftlichen Fahrten sind Steuervorteile von bis zu 1.500 Euro und mehr möglich.

Die Sixt Fahrtenbuch-App funktioniert sehr komfortabel: Getätigte Fahrten werden über eine Telematik-Einheit automatisch in die App importiert und vom Nutzer mit einem Klick einem vordefinierten Zweck zugeordnet. Handelt es sich um eine Geschäftsfahrt, ergänzt der Nutzer lediglich den Grund für die Reise und einen Kontakt im Unternehmen. In einem speziellen Sixt-Fahrtenbuch-Webportal kann der Fahrer schließlich alle Fahrten aufrufen, in Statistiken auswerten, die Kostenersparnis über einen Steuervorteilsrechner ermitteln und ein Dokument für das Finanzamt exportieren. Mit der neuen Fahrtenbuch-App entfallen somit der komplette bisherige Aufwand für das händische Führen eines Fahrtenbuchs sowie die Gefahr, Fahrten fehlerhaft einzutragen oder zu vergessen.

Die Fahrtenbuch-App steht für alle Kunden von Sixt Leasing mit einem bestehenden Leasingvertrag und für alle Kunden der Sixt Mobility Consulting als alleinstehendes Produkt zur Verfügung. Dienstwagennutzer, die keine Sixt Leasing-Kunden sind, können das Sixt-Fahrtenbuch über die Website www.sixt-fahrtenbuch.de beziehen. Dabei sind mehrere Modelle zur Übernahme der Kosten für die App möglich, darunter etwa die Übernahme durch den jeweiligen Arbeitgeber oder via Bruttogehaltsabrechnung.

Sixt Leasing hat das Sixt-Fahrtenbuch mit dem Ziel entwickelt, für den Nutzer einen möglichst hohen Komfort zu gewährleisten. Dies reicht vom Einbau durch einen mobilen Installationsdienst am Wunschort des Kunden bis hin zur Bedienerfreundlichkeit der Smartphone–Applikation selbst. Der Mobilitätsdienstleister nutzt für das Sixt–Fahrtenbuch die Services von Telefónica sowie die Telematik-Einheiten des kanadischen Anbieters Geotab, die für alle neuen Fahrzeugmodelle geeignet ist. Mit dem Partner KPMG wurde sichergestellt, dass die Applikation den Anforderungen der Finanzämter entspricht.

Dott. Rudolf Rizzolli, CEO der Sixt Leasing AG: „Das Führen eines Fahrtenbuchs ist stets mit einem enormen Aufwand für den Fahrer verbunden und überaus fehleranfällig. Im schlimmsten Fall werden Fahrtenbücher gar nicht erst vom Finanzamt anerkannt. Mit der Sixt Fahrtenbuch-App haben wir nun eine komfortable und sichere Lösung entwickelt, die deutliche Steuervorteile erzielen kann. Dies ist ein weiteres Beispiel für die innovativen digitalen Services von Sixt Leasing.“

04. September 2015

Sixt Leasing AG im SDAX der Deutschen Börse vertreten


DGAP-News: Sixt Leasing AG / Schlagwort(e): Sonstiges

2015-09-04 / 08:22


Sixt Leasing AG im SDAX der Deutschen Börse vertreten

  • Mobilitätsdienstleister steigt nur vier Monate nach Börsengang in renommierten Small Cap-Index auf
  • CFO Björn Waldow: "Aufnahme der Aktie erhöht Sichtbarkeit und Attraktivität am Kapitalmarkt."

München, 4. September 2015 - Die Aktien der Sixt Leasing AG, einer der größten banken- und herstellerunabhängigen Leasinggesellschaften in Deutschland, werden mit Wirkung zum 21. September 2015 in den SDAX-Index der Deutschen Börse aufgenommen. Dies teilte die Deutsche Börse gestern nach US-Börsenschluss mit. Demnach gehört die Sixt Leasing AG hinsichtlich Marktkapitalisierung und Börsenumsatz zu den 50 größten deutschen börsennotierten Unternehmen unterhalb des MDAX. Der Aufstieg in den renommierten Small Cap-Index, in dem auch die Stammaktien der Sixt SE vertreten sind, erfolgt somit lediglich vier Monate nach dem Börsengang des Mobilitätsdienstleisters am 7. Mai 2015.

Björn Waldow, CFO der Sixt Leasing AG: "Wir freuen uns über die Aufnahme der Sixt Leasing AG in den SDAX so kurze Zeit nach dem Börsengang. Damit wird unsere Aktie für institutionelle und private Investoren aus dem In- und Ausland noch sichtbarer und attraktiver. Wir sehen dies zugleich als Bestätigung, dass unser Geschäftsmodell nicht nur von unseren Kunden, sondern auch von Investorenseite erfolgreich angenommen wird."

Über Sixt Leasing:
Die Sixt Leasing AG (WKN: A0DPRE / ISIN: DE000A0DPRE6) mit Sitz in Pullach bei München, zählt seit rund 50 Jahren zu den führenden Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem in weiteren westeuropäischen Ländern sowie über leistungsstarke Franchise-Partner in rund 40 Ländern weltweit aktiv. Sixt Leasing offeriert umfassende Services in den Geschäftsfeldern Flottenleasing, Flottenmanagement und Privat- und Gewerbekundenleasing. Im Flottenleasing entwickelt das Unternehmen für Firmenkunden maßgeschneiderte Full Service-Lösungen und optimiert nachhaltig und herstellerunabhängig die Gesamtbetriebskosten des Fuhrparks. Im Flottenmanagement bietet Sixt Leasing seine Expertise über die Tochtergesellschaft Sixt Mobility Consulting GmbH auch Kunden an, die ihre Fahrzeuge gekauft oder über Drittanbieter geleast haben. Für Privat- und Gewerbekunden hat Sixt Leasing die Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de entwickelt. Die innovative Website bietet die Möglichkeit, die neuesten Modelle von über 30 Fahrzeugherstellern zu konfigurieren und ein individuelles Leasingangebot anzufordern. Dabei profitieren Kunden von dem Know-how und dem Größenvorteil von Sixt Leasing beim Fahrzeugeinkauf in Form attraktiver Konditionen und zusätzlicher Services. Die Sixt Leasing AG ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Jahr 2014 auf 575 Mio. Euro.
www.sixt-leasing.de 

Kontakt:
Sixt Leasing AG
Corporate Communications
Frank Elsner / Frank Paschen
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de

 





2015-09-04 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



392515  2015-09-04 

19. August 2015

Sixt Leasing verzeichnet Ergebnissprung im ersten Halbjahr 2015


Sixt Leasing AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartalsergebnis

2015-08-19 / 07:31


Sixt Leasing verzeichnet Ergebnissprung im ersten Halbjahr 2015

  • Konzernergebnis vor Steuern um 43 % auf 13,7 Mio. Euro gestiegen
  • Operative Umsatzrendite deutlich von 4,6 % auf 6,4 % verbessert
  • Konzernumsatz plus 21 %, vor allem wegen höherer Verkaufserlöse
  • Geschäftsfeld Online Retail für Privat- und Gewerbekunden mit Plattform www.sixt-neuwagen.de weiterhin auf Wachstumskurs
  • CEO Dott. Rudolf Rizzolli: 'Strategie des qualitativen Wachstums zahlt sich aus'
  • Prognosen für das Gesamtjahr 2015 bestätigt

Pullach, 19. August 2015 - Die Sixt Leasing AG, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Leasinggesellschaften in Deutschland, hat ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2015 verzeichnet. Konzernumsatz und Konzernergebnis lagen weit über den entsprechenden Vorjahreswerten. Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT), die wichtigste Kennzahl des Unternehmens für den Geschäftserfolg, stieg um 43,0 % auf 13,7 Mio. Euro. Die operative Umsatzrendite nahm um 1,8 Prozentpunkte auf 6,4 % zu. Der Vorstand des Mobilitätsdienstleisters, dessen Aktie seit dem 7. Mai 2015 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert ist, bestätigt angesichts des erfolgreichen ersten Halbjahres die bisherigen Umsatz- und Ergebniserwartungen für das Gesamtjahr 2015.

Dott. Rudolf Rizzolli, CEO der Sixt Leasing AG: 'Die Geschäftsentwicklung der ersten sechs Monate liegt voll und ganz im Rahmen unserer ehrgeizigen Planung. Sie zeigt, dass sich unsere Strategie des qualitativen Wachstums mit Fokus auf Profitabilitätssteigerung auszahlt.'

Kennzahlen H1 2015 Sixt Leasing-Konzern

  • Der Konzernumsatz nahm in den ersten sechs Monaten 2015 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum von 271,8 Mio. Euro um 21,1 % auf 329,1 Mio. Euro zu. Das starke Wachstum ist im Wesentlichen auf höhere Erlöse aus dem Verkauf gebrauchter Leasingfahrzeuge und gestiegene Umsätze im Finanzleasing zurückzuführen.
  • Der operative Umsatz (ohne Verkaufserlöse) verbesserte sich um 2,8 % auf 215,9 Mio. Euro (H1 2014: 210,0 Mio. Euro).
  • Der starke Anstieg der Verkaufserlöse um 83,2 % auf 113,2 Mio. Euro (H1 2014: 61,8 Mio. Euro) resultiert, wie bereits im Bericht über das erste Quartal erläutert, im Wesentlichen aus dem in den letzten Jahren erfolgten Aufbau des Vertragsbestands. Nach Beendigung der Leasingverträge kommt es nun zeitversetzt zu entsprechenden Fahrzeugrückläufen. Darüber hinaus bietet das Segment Flottenmanagement seit dem Jahr 2014 an, die gemanagten Kundenfahrzeuge nach Ablauf der Verträge auch zu vermarkten.
  • Der Sixt Leasing-Konzern erreichte im ersten Halbjahr ein Konzernergebnis vor Steuern (EBT) von 13,7 Mio. Euro, ein Plus von 43,0 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (9,6 Mio. Euro). Der Gewinnsprung ist außer auf das Wachstum des Geschäftsvolumens auch auf Margenverbesserungen im Vertragsbestand und niedrigere Fremdfinanzierungskosten zurückzuführen.
  • Die operative Umsatzrendite, das Verhältnis vom EBT zum operativen Umsatz, verbesserte sich deutlich von 4,6 % im ersten Halbjahr 2014 auf 6,4 %.
  • Das Halbjahr schloss mit einem Anstieg des Ergebnisses nach Steuern um 42,1 % auf 10,0 Mio. Euro (H1 2014: 7,1 Mio. Euro).

Kennzahlen Q2 2015 Sixt Leasing-Konzern

  • Im zweiten Quartal 2015 nahm der Konzernumsatz um 17,4 % auf 163,8 Mio. Euro zu (Q2 2014: 139,4 Mio. Euro).
  • Der operative Umsatz ohne Verkaufserlöse stieg im Quartalsvergleich von 106,8 Mio. Euro (Q2 2014) um 2,9 % auf 109,9 Mio. Euro (Q2 2015).
  • Das EBT legte um 6,6 % auf 6,4 Mio. Euro zu (Q2 2014: 6,0 Mio. Euro).

Entwicklung des Vertragsbestands
Der gesamte Vertragsbestand des Konzerns im In- und Ausland lag zur Jahresmitte 2015 bei rund 91.200 Verträgen. Der Rückgang gegenüber dem Wert vom 30. Juni 2014 (96.200 Verträge; -5,1 %) ist vor allem auf den Geschäftsbereich Flottenmanagement zurückzuführen, da im zweiten Quartal 2015 wie angekündigt ein Großkunde mit rund 7.400 Verträgen nicht mehr enthalten war, nachdem der Sixt Leasing-Konzern die Vereinbarung aufgrund einer nicht ausreichenden Profitabilität nicht mehr fortgeführt hatte.

Entwicklung der operativen Segmente
Der Sixt Leasing-Konzern gliedert das operative Geschäft in die beiden Segmente (Geschäftsbereiche) Leasing (unterteilt in die Geschäftsfelder Flottenleasing und Online Retail) sowie Flottenmanagement.

Segment Leasing:
Das Segment Leasing erreichte in den ersten sechs Monaten 2015 einen Umsatz aus Leasinggeschäften (Finanzleasing und Service) von 198,8 Mio. Euro und damit ein Wachstum von 3,7 % (H1 2014: 191,8 Mio. Euro) gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Zuwachs ist auf erhöhte Umsätze im Finanzleasing (+11,2 %) zurückzuführen, vor allem dank des anhaltenden Wachstums des Geschäftsfeldes Online Retail. Inklusive Fahrzeugverkäufe stiegen die Erlöse des Segments um 16,9 % auf 293,6 Mio. Euro (H1 2014: 251,3 Mio. Euro).

Der Vorsteuergewinn (EBT) des Segments nahm deutlich um 25,4 % auf 12,3 Mio. Euro zu nach 9,8 Mio. Euro im ersten Halbjahr des Vorjahres.

Der Vertragsbestand des Segments lag zum Ende des ersten Halbjahres 2015 bei etwa 68.200, ein Zuwachs um 5,0 % gegenüber dem Wert Mitte 2014 (65.000 Verträge). Dabei entwickelte sich das Geschäftsfeld Online Retail, das Privat- und Gewerbekunden über die innovative Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de adressiert, mit einem Wachstum von 35,2 % auf circa 18.700 Verträge (H1 2014: 13.900 Verträge) weiterhin dynamisch.

Segment Flottenmanagement:
Das Segment verzeichnete im ersten Halbjahr 2015 einen Zuwachs des Gesamtumsatzes um 73,0 % auf 35,5 Mio. Euro (H1 2014: 20,5 Mio. Euro). Wesentlicher Grund war der signifikante Anstieg der Verkaufserlöse. Der Umsatz aus Serviceleistungen lag mit 17,1 Mio. Euro um 6,3 % unter dem Wert im Vorjahreszeitraum (18,2 Mio. Euro). Die Sixt Mobility Consulting GmbH hatte, wie bereits kommuniziert, den Vertrag mit einem Großkunden mit rund 7.400 Verträgen nicht fortgeführt, da diese Kundenbeziehung die Profitabilitätserwartungen nicht erfüllt hatte. Die Fahrzeuge wurden noch bis zum 31. März 2015 betreut, waren jedoch im Bestand des zweiten Quartals nicht mehr enthalten. Der Wegfall des Kunden hat jedoch einen positiven Einfluss auf die Rentabilität des Flottenmanagement-Geschäfts.

Das EBT des Segments nahm von Januar bis Juni auf 1,4 Mio. Euro zu (H1 2014: -0,2 Mio. Euro).

Zum 30. Juni 2015 lag der Vertragsbestand im Flottenmanagement mit rund 23.000 Verträgen unter dem Niveau des ersten Halbjahres 2014 (31.200 Verträge), in erster Linie aufgrund der Beendigung des Vertrags mit einem Großkunden. Daneben werden von der Managed Mobility AG, dem neuen At-Equity konsolidierten Joint-Venture für Flottenmanagement in der Schweiz, rund 6.000 Verträge verwaltet.

Eigenkapital deutlich gestärkt
Durch den Mittelzufluss aus dem erfolgreichen Börsengang von 112 Mio. Euro (brutto) und der zuvor erfolgten Kapitalzuführung von 30 Mio. Euro durch die Sixt SE lag das Konzerneigenkapital der Sixt Leasing AG per 30. Juni 2015 bei 166,1 Mio. Euro. Es war damit signifikant höher als zum 31. Dezember 2014 (12,3 Mio. Euro), als noch ein Ergebnisabführungsvertrag mit der Sixt SE bestanden hatte. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich von 1,1 % zum Jahresende 2014 auf 14,3 % per 30. Juni 2015.

Björn Waldow, CFO der Sixt Leasing AG: 'Die durch den Börsengang erreichte, sehr solide Eigenkapitalbasis ist eine gute Grundlage, um unsere noch in hohem Maße durch die Sixt SE gesicherte Finanzierung schrittweise durch externe, unabhängige Finanzierungen abzulösen und damit unsere Refinanzierungskosten zu senken.'

Ausblick auf das Gesamtjahr 2015
Nach der guten und plangemäßen Geschäftsentwicklung in den ersten sechs Monaten bestätigt der Vorstand seine bisherigen Erwartungen für das Gesamtjahr 2015. Er rechnet mit einer leichten Steigerung des operativen Konzernumsatzes und mit einer Verbesserung des Konzern-EBT gegenüber dem Vorjahr.

Kontakt:
Sixt Leasing AG
Corporate Communications
Frank Elsner
Tel.: +49 (0)89/ 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0)89/ 99 24 96 - 32
E-Mail: office@elsner-kommunikation.de

Hinweis:
Der Zwischenbericht der Sixt Leasing AG zum 30. Juni 2015 kann ab sofort unter
http://ir.sixt-leasing.de/zwischenberichte abgerufen werden.


Der Sixt Leasing-Konzern
(Angaben nach IFRS)1

Umsatzentwicklung

Mio. Euro H1 2015 H1 2014 Veränd. % Q2 2015 Q2 2014 Veränd. %
Segment Leasing 293,6 251,3 +16,9 146,9 127,3 +15,4
Segment Flottenmanagement 35,5 20,5 +73,0 16,8 12,2 +38,4
Konzernumsatz 329,1 271,8 +21,1 163,8 139,4 +17,4
davon operativer Konzernumsatz (ohne Fahrzeugverkäufe) 215,9  210,0  +2,8  109,9  106,8  +2,9 
davon Verkaufserlöse 113,2  61,8  +83,2  53,9  32,6  +65,1 
 

Ergebnisentwicklung

Mio. Euro H1 2015 H1 2014 Veränd. % Q2 2015 Q2 2014 Veränd. %
Aufwendungen für Fuhrpark und Leasinggegenstände  
200,0
 
156,5
 
+27,8
 
97,5
 
78,9
 
+23,6
Personalaufwand 10,5 9,1 +15,6 5,2 4,7 +11,3
Abschreibungen 88,0 78,8 +11,7 44,9 41,0 +9,4
Saldo sonst. betriebliche
Erträge/Aufwendungen
 
-6,5
 
-6,1
 
+8,1
 
-4,4
 
-3,5
 
+27,7
Finanzergebnis -10,3 -11,8 -12,4 -5,3 -5,4 -1,2
Ergebnis vor Steuern (EBT) 13,7 9,6 +43,0 6,4 6,0 +6,6
Operative Umsatzrendite (%)2 6,4 4,6 +1,8 Punkte 5,9 5,7 +0,2 Punkte
Ertragsteuern 3,7 2,5 +45,7 2,0 1,6 +24,4
Konzernergebnis 10,0 7,1 +42,1 4,4 4,4 +0,2
Unverwässertes Ergebnis
je Aktie (Euro)3
 
0,59
 
0,47
 
-
 
0,22
 
0,29
 
-
 

Weitere Kennzahlen des Konzerns

  30.06.2015 31.12.2014 Veränd. %
       
Bilanzsumme (Mio. Euro) 1.163,1 1.080,9 +7,6
Leasingvermögen (Mio. Euro) 938,8 902,4 +4,0
Eigenkapital (Mio. Euro)4 166,1 12,3 >+100
Eigenkapitalquote (%)4 14,3 1,1 +13,2 Punkte
       
  H1 2015 H1 2014 Veränd. %
Investitionen (Mio. Euro)5 210 198 +6,2
 
1 Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen in dieser Pressemitteilung nicht genau zur angegebenen Summe addieren lassen und sich die Halbjahreszahlen nicht aus der Aufsummierung der einzelnen Quartalszahlen ergeben. Zudem kann es sein, dass dargestellte Prozent-Angaben nicht genau die absoluten Zahlen widerspiegeln, auf die sie sich beziehen.
2 Verhältnis EBT zu operativem Umsatz
3 Verhältnis von den Gesellschaftern des Konzerns zustehenden Konzernüberschuss zur zeitanteilig gewichteten Anzahl von Aktien
4 Nach Eigenkapitalzufluss aus Börsengang und Kapitalzuführung von 30 Mio. Euro in die Kapitalrücklage durch Sixt SE
5 Wert der in die Leasingflotte eingesteuerten Fahrzeuge




2015-08-19 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



387829  2015-08-19 

München, 7. Juli 2015

Sixt Neuwagen bietet Anschlussfinanzierung für Leasingfahrzeuge

Zusammenarbeit des Neuwagen-Portals von Sixt Leasing mit Wuppertaler Spezialfinanzierer akf bank

München, 7. Juli 2015 – Sixt Neuwagen erweitert das Service-Spektrum für seine Kunden: Das Neuwagen-Portal von Sixt Leasing arbeitet ab sofort mit dem Spezialfinanzierer akf bank zusammen und ermöglicht seinen Kunden somit eine einfache und komfortable Anschlussfinanzierung für auslaufende Leasingfahrzeuge.

Kunden von Sixt Neuwagen erhalten durch die Kooperation von Sixt Leasing und der akf bank nach Ende des jeweiligen Leasingvertrags eine Wunschkalkulation. Wenn sie sich für eine Anschlussfinanzierung entscheiden, können sie diese Kalkulation mit ihren persönlichen Ansprechpartnern bei Sixt Neuwagen besprechen und nutzen. Ein festes akf-Team unterstützt Sixt Leasing bei der Umsetzung.

Sixt Neuwagen (www.sixt-neuwagen.de) ist eine Online-Plattform für Privat- und Gewerbekunden und bietet aktuelle Fahrzeugmodelle von mehr als 30 Herstellern, die frei konfiguriert und geleast werden können. Die Fahrzeuge stammen ausschließlich aus dem deutschen Vertragshandel. Sixt Neuwagen bietet dabei attraktive Leasingkonditionen und die Auswahl zwischen dem klassischen Leasing sowie verschiedenen Finanzierungsarten.

Martina Krauß, Bereichsleiterin im Kooperationsmanagement der akf bank: „Von unserem langjährigen Know-how im Automobilvertragshandel werden künftig auch die Kunden unseres Kooperationspartners Sixt Neuwagen nachhaltig profitieren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Marco Steinfatt, Senior Director Private and Business Customer: „Wir freuen uns, mit der akf bank einen kompetenten Finanzdienstleister an unserer Seite zu haben, der einfache Abläufe garantiert und mit dem wir unseren Kunden einen besonderen Mehrwert bieten können. Die Kooperation ist ein weiterer Baustein in unserem umfassenden Serviceangebot für Privat- und Gewerbekunden.“

Nachrichten-Service

Frankfurt/Pullach, 18. Juni 2015

Sixt Leasing erneuert komplette Serviceflotte von Avaya

Umfassende Full-Service-Leistungen für insgesamt 450 Fahrzeuge in Kooperation mit Peugeot
Zusammenstellung der Fahrzeugflotte unter Total Cost of Ownership-Aspekten

Pullach, 18. Juni 2015 – Maßgeschneiderte Leistungen im Full-Service-Leasing: Sixt Leasing erneuert in Kooperation mit Peugeot die komplette Service-Flotte des Kommunikationsdienstleisters Avaya. Der Auftrag umfasst insgesamt 450 Fahrzeuge des Modells Peugeot 308 SW Kombi, die sukzessive die bestehenden Flottenfahrzeuge ersetzen werden. Sixt Leasing hat die neue Flotte individuell für den Kunden unter Total Cost of Ownership-(TCO-) Aspekten zusammengestellt und wird ein breites Spektrum an Full-Service-Leistungen übernehmen.

Der Mobilitätsservice von Sixt Leasing reichen von der Fahrzeugmodell-Beratung für den jeweiligen Einsatzzweck über die Beklebung und spezielle Einbauten bis hin zur Logistik für die dezentrale Auslieferung der neuen Autos an die Fahrer und die Rückgabe der bisherigen Fahrzeuge. Die Peugeot 308 SW in der Flotte werden über eine hochwertige Ausstattung verfügen und zeichnen sich durch geringe Betriebskosten aus. Mit der Erneuerung der Serviceflotte setzt Sixt Leasing die langjährige Zusammenarbeit mit Avaya fort.

Sixt Leasing verfügt über eine ausgewiesene Expertise im Umgang mit Serviceflotten und bietet zahlreiche Full-Service-Lösungen für seine Kunden. Dazu zählen an die individuellen Anforderungen angepasste Dienstleistungen und reibungslose Prozesse, um die Mobilität der Flotte auch während Wartungs- und Verschleißarbeiten zu gewährleisten.

Peter Hellbrück, Director Services Germany bei Avaya: „Uns ist wichtig, dass sich die Mitarbeiter in den Fahrzeugen wohlfühlen. Gleichzeitig ist für uns als Unternehmen das Preis-/Leistungsverhältnis ein wichtiger Faktor. Der 308 SW Business-Line als Fahrzeug sowie die Komplett-Lösung von Peugeot und Sixt haben uns in beiderlei Hinsicht überzeugt.“

Rick Hermanns, Geschäftsführer Peugeot Deutschland: „Peugeot und Sixt Leasing verbindet eine jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit. Das Geschäft mit Avaya zeigt einmal mehr, dass unsere Fahrzeuge auch im Flottenbereich eindeutige Vorteile besitzen. Wir sind sicher, mit dem Peugeot 308 SW das richtige Fahrzeuge für die Anforderungen zur Verfügung zu stellen.“

Thomas A. Emmert, Director Sales der Sixt Leasing AG: „Wir arbeiten bereits seit mehreren Jahren eng mit Avaya zusammen und freuen uns, zusammen mit Peugeot ein passgenaues Service-Paket schnüren zu können. Ein wichtiger Bestandteil unserer Full-Service-Leistungen war dabei, unseren Kunden zuverlässig bei der Modellauswahl zu beraten und die Flotte im Sinne möglichst geringer Gesamtbetriebskosten bei einem hohen Fahrkomfort zusammenzustellen.“

18. Mai 2015

Sixt Leasing verdoppelt im ersten Quartal 2015 das Konzernergebnis vor Steuern


Sixt Leasing AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

2015-05-18 / 07:32


Sixt Leasing verdoppelt im ersten Quartal 2015 das Konzernergebnis vor Steuern

  • EBT von 3,6 Mio. Euro auf 7,3 Mio. Euro erhöht
  • Konzernumsatz um 25 % auf 165,3 Mio. Euro gestiegen
  • Entwicklung im Rahmen der eigenen Erwartungen
  • CEO Dott. Rudolf Rizzolli: 'Ein starkes erstes Quartal ist eine gute Grundlage, um unsere Jahresziele zu erreichen.'

Pullach, 18. Mai 2015 - Der Sixt Leasing-Konzern hat im ersten Quartal 2015 den positiven Geschäftsverlauf des Vorjahres fortgesetzt. Der Konzernumsatz nahm im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 25,0 % auf 165,3 Mio. Euro zu. Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT), die zentrale Maßgröße für den Geschäftserfolg des Mobilitätsdienstleisters, wurde von 3,6 Mio. Euro im ersten Quartal 2014 auf 7,3 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Auch für den weiteren Jahresverlauf ist das Unternehmen, das mit seiner Aktie seit dem 7. Mai 2015 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert ist, optimistisch.

Dott. Rudolf Rizzolli, CEO der Sixt Leasing AG: 'Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal lag im Rahmen unserer Erwartungen und ist eine gute Grundlage, um unsere Jahresziele zu erreichen. Durch den erfolgreichen Börsengang Anfang Mai haben wir uns finanziellen Handlungsspielraum geschaffen, der Voraussetzung für das Erreichen unserer ehrgeizigen Wachstumspläne ist.'

Kennzahlen Q1 2015 Sixt Leasing-Konzern

  • Der Konzernumsatz nahm von Januar bis März im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (132,3 Mio. Euro) um 25,0 % auf 165,3 Mio. Euro zu. Zu dem Wachstum trugen vor allem höhere Umsätze aus dem Verkauf gebrauchter Leasingfahrzeuge und im Finanzleasing bei.
  • Die operativen Umsatzerlöse (ohne Verkaufserlöse) erhöhte sich um 2,8 % auf 106,0 Mio. Euro (Q1 2014: 103,2 Mio. Euro).
  • Der hohe Anstieg der Verkaufserlöse um mehr als 100 % auf 59,3 Mio. Euro (Q1 2014: 29,1 Mio. Euro) ist in erster Linie Folge des in den letzten Jahren verstärkt einsetzenden Aufbaus des Vertragsbestands, der nach Beendigung der Leasingverträge zeitversetzt zu entsprechenden Fahrzeugrückläufen führt. Darüber hinaus wurde das Leistungsspektrum im Segment Flottenmanagement um das Remarketing der gemanagten Fahrzeuge erweitert.
  • Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) verdoppelte sich von 3,6 Mio. Euro auf 7,3 Mio. Euro. Dabei wirkten sich neben dem Wachstum des Geschäftsvolumens auch Margenverbesserungen im Vertragsbestand aus.
  • Der Konzern schloss das erste Quartal mit einem deutlich erhöhten Ergebnis nach Steuern von 5,6 Mio. Euro ab (Q1 2014: 2,6 Mio. Euro).

Vertragsbestand weiter ausgebaut
Der Vertragsbestand des Konzerns im In- und Ausland (ohne Franchisepartner) lag zum Stichtag 31. März 2015 bei 98.400. Das ist ein Zuwachs um 18.800 Verträge bzw. 23,6 % gegenüber dem gleichen Stichtag im Vorjahresquartal (79.600).

Entwicklung der operativen Segmente
Der Sixt Leasing-Konzern gliedert das operative Geschäft in die beiden Segmente (Geschäftsbereiche) Leasing (mit den Geschäftsfeldern Flottenleasing und Online Retail) sowie Flottenmanagement.

Segment Leasing:
In den ersten drei Monaten 2015 erreichte das Segment Leasing einen Umsatz aus Leasinggeschäften von 97,7 Mio. Euro. Das entspricht einem Zuwachs von 2,9 % gegenüber dem Wert im gleichen Vorjahreszeitraum (95,0 Mio. Euro). Die positive Entwicklung ist auf das erhöhte Vertragsvolumen, insbesondere im Geschäftsfeld Online Retail, zurückzuführen. Der gesamte Umsatz des Geschäftsbereichs Leasing belief sich im ersten Quartal auf 146,7 Mio. Euro und konnte damit deutlich um 18,3% gesteigert werden (Q1 2014: 124,0 Mio. Euro).

Das EBT erreichte nach den ersten drei Monaten 6,8 Mio. Euro nach 3,7 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum.

Das Segment Leasing wies zum Ende des Berichtszeitraums einen Vertragsbestand von 67.300 auf (31. März 2014: 62.700). Dabei wuchs im Geschäftsfeld Online Retail mit der Online-Plattform www.sixt-neuwagen.de der Vertragsbestand per Ende März 2015 auf 17.500 (31. März 2014: 12.400), im Flottenleasing ging die Anzahl der Verträge zum Berichtsstichtag dagegen leicht auf 49.800 zurück (31. März 2014: 50.300).

Segment Flottenmanagement:
Der Umsatz im Segment Flottenmanagement erhöhte sich von 8,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 18,6 Mio. Euro im ersten Quartal 2015. Diese deutlich positive Entwicklung ist geprägt von den um 10,2 Mio. Euro auf 10,3 Mio. Euro gestiegenen Erlösen aus Fahrzeugverkäufen.

Das EBT des Segments belief sich im ersten Quartal 2015 auf 0,5 Mio. Euro nach -0,1 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum.

Der Vertragsbestand im Flottenmanagement lag zum Berichtsstichtag aufgrund der Akquisition eines Großkunden mit 31.100 erheblich über dem Bestand zum Ende des gleichen Vorjahresquartals (16.900).

Solide Eigenkapitalquote nach dem Börsengang
Zum 31. März 2015 wies der Sixt Leasing-Konzern eine Eigenkapitalquote von 1,8 % aus. Dabei ist zu berücksichtigen, dass zu diesem Zeitpunkt noch ein zwischenzeitlich gekündigter Ergebnisabführungsvertrag mit der früheren Alleinaktionärin Sixt SE bestand. Durch den IPO im Mai flossen der Sixt Leasing AG Eigenmittel von insgesamt 142 Mio. Euro zu (inklusive der Eigenkapitalzuführung in Höhe von 30 Mio. Euro durch die Sixt SE und vor Kosten des Börsengangs). Inklusive dieser Eigenmittel ergibt sich auf Basis der Konzernbilanzsumme zum 31. März 2015 rechnerisch eine solide Konzern-Eigenkapitalquote von ca. 15 %.

Ausblick auf das Gesamtjahr 2015
Nach dem guten Auftaktquartal geht der Vorstand davon aus, dass der Sixt Leasing-Konzern im Gesamtjahr 2015 den Weg des profitablen Wachstums fortsetzen kann. Er rechnet mit einer leichten Steigerung des operativen Konzernumsatzes und mit einer Verbesserung des Konzern-EBT gegenüber dem Vorjahr.

Die aus dem IPO zugeflossenen Eigenmittel werden teilweise zur Reduzierung von kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten eingesetzt, wodurch bereits im Jahr 2015 eine Verringerung des Zinsaufwands im Konzern möglich wird. Die verbleibenden Mittel werden als Liquiditätsreserve für die Wachstumsfinanzierung vorgehalten. Mittelfristiges Ziel ist es, die derzeit noch in hohem Maße durch die Sixt SE erfolgte Konzernfinanzierung schrittweise durch externe, unabhängige Finanzierungen abzulösen.

Kontakt:
Sixt Leasing AG
Press Office
Frank Elsner
Tel.: +49 - 89 - 99 24 96 30
Fax: +49 - 89 - 99 24 96 32
E-Mail: pressrelations@sixt.com

Hinweis:
Der Zwischenbericht der Sixt Leasing AG zum 31. März 2015 kann ab sofort unter
http://ir.sixt-leasing.de/zwischenberichte abgerufen werden.

Der Sixt Leasing-Konzern
(Angaben nach IFRS)

Umsatzentwicklung

Mio. Euro Q1 2015 Q1 2014 Veränd. %
Segment Leasing 146,7 124,0 +18,3
Segment Flottenmanagement 18,6 8,3 >+100,0
Konzernumsatz
davon operativer Konzernumsatz
(ohne Fahrzeugverkäufe)
davon Verkaufserlöse
165,3
 
106,0
59,3
132,3
 
103,2
29,1
+25,0
 
+2,8
>+100,0
 

Ergebnisentwicklung

Mio. Euro Q1 2015 Q1 2014 Veränd. %
Aufwendungen für Fuhrpark
und Leasinggegenstände
 
102,5
 
77,6
 
+32,0
Personalaufwand 5,3 4,4 +20,1
Abschreibungen 43,1 37,8 +14,3
Saldo sonst. betriebliche
Erträge/Aufwendungen
 
-2,1
 
-2,6
 
-18,0
Finanzergebnis -5,0 -6,3 -21,9
Ergebnis vor Steuern 7,3 3,6 >+100,0
Ertragsteuern 1,7 1,0 +81,9
Konzernergebnis 5,6 2,6 >+100,0
Unverwässertes Ergebnis
je Aktie (Euro)1
 
0,37
 
0,18
 
-
 

Weitere Kennzahlen des Konzerns

  31.03.2015 31.12.2014 Veränd. %
Bilanzsumme (Mio. Euro) 1.051,8 1.080,9 -2,7
Leasingvermögen (Mio. Euro) 920,9 902,4 +2,1
Eigenkapital (Mio. Euro)2 18,7 12,3 +52,5
Eigenkapitalquote (%)2 1,8 1,1 +0,7 Punkte
  Q1 2015 Q1 2014 Veränd. %
Investitionen (Mio. Euro)3 100 98 +1,5
 


1 Auf Basis von 15,0 Mio. Stück Aktien in den ersten drei Monaten 2015 und von 15,0 Mio. Stück Aktien in den ersten drei Monaten 2014
2 Vor Eigenkapitalzufluss aus Börsengang und Kapitalzuführung in die Kapitalrücklage durch Sixt SE
3 Wert der in die Leasingflotte eingesteuerten Fahrzeuge





2015-05-18 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



358263  2015-05-18 

Frankfurt/Pullach, 07. Mai 2015

Erfolgreiches Börsendebüt der Sixt Leasing AG

NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DEN USA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN ODER IRGENDEINER ANDEREN GERICHTSBARKEIT, IN DER DIE WEITERGABE ODER VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG WÄRE.

Frankfurt/Pullach, 7. Mai 2015 – Die Sixt Leasing AG hat heute ein erfolgreiches Debüt an der Frankfurter Wertpapierbörse verzeichnet. Nach dem traditionellen Läuten der Börsenglocke durch den Vorstand wurde der erste Preis mit 20,40 Euro festgestellt. Er lag damit über dem am Mittwoch abend festgesetzten Emissionspreis von 20,00 Euro je Aktie.

Das Angebot von insgesamt bis zu 12.366.955 Aktien der Sixt Leasing AG, davon 5.586.593 neue Aktien aus einer Barkapitalerhöhung, war bei Investoren aus dem In- und Ausland auf eine hohe Nachfrage gestoßen. Der Emissionserlös für die Sixt Leasing aus der Platzierung der neuen Aktien beträgt brutto 111,7 Mio. Euro. Zusammen mit der im Rahmen des IPO vorgenommenen Kapitalzuführung durch die bisherige Alleinaktionärin Sixt SE in Höhe von 30,0 Mio. Euro ergibt sich für die Sixt Leasing AG insgesamt eine Eigenkapitalzufuhr von brutto 141,7 Mio. Euro.

Dott. Rudolf Rizzolli, CEO der Sixt Leasing AG: „Wir freuen uns sehr über den gelungenen Börsenstart. Wir haben in den vergangenen Wochen eine sehr positive Resonanz von Investoren auf unser wachstumsorientiertes Geschäftsmodell erhalten. Dies und die hohe Nachfrage werten wir als Vertrauensbeweis. Ich bin überzeugt: Der Trend, für die Bereitstellung von Mobilität monatliche Raten zu zahlen anstatt Fahrzeuge zu kaufen, wird sich sowohl bei Unternehmen als auch bei Privatkunden immer weiter durchsetzen.“

Die Aktien der Sixt Leasing AG werden im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Tickersymbol LNSX, der deutschen Wertpapiernummer (WKN) A0DPRE sowie der internationalen Wertpapiernummer (ISIN) DE000A0DPRE6 gehandelt.

Zukunftsgerichtete Aussagen:
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Sixt Leasing-Konzerns beruht. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die die Sixt SE in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Sixt SE-Webseite http://ir.sixt.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Disclaimer:
Diese Mitteilung darf nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan veröffentlicht, verteilt oder übermittelt werden. Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren (die „Aktien“) der Sixt Leasing AG (die „Gesellschaft”) in den Vereinigten Staaten von Amerika, Deutschland oder sonstigen Staaten dar. Die Aktien der Gesellschaft dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der „Securities Act“) verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Aktien der Gesellschaft sind nicht und werden nicht unter dem Securities Act registriert. Die hierin erwähnten Wertpapiere werden in die USA nur gemäß Rule 144A unter dem Securities Act ausschließlich an „Qualified Institutional Buyers“ wie in Rule 144A definiert verkauft.

In dem Vereinigten Königreich wird dieses Dokument nur verteilt und es richtet sich nur an Personen, die (i) professionelle Anleger sind und unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der geltenden Fassung (die „Verordnung”) fallen oder (ii) Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) to (d) der Verordnung fallen („high net worth companies”, „unincorporated associations“ etc.) (wobei diese Personen zusammen als „Relevante Personen“ bezeichnet werden). Dieses Dokument richtet sich nur an Relevante Personen und auf Basis dieses Dokuments dürfen Personen nicht handeln und nicht vertrauen, die keine Relevante Personen sind. Jede Investition oder jede Investitionstätigkeit, auf die sich dieses Dokument bezieht, steht nur den Relevanten Personen offen und wird nur mit Relevanten Personen eingegangen.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Die Wertpapiere sind bereits verkauft worden.

Pullach/Walldorf, 09. April 2015

Sixt Mobility Consulting übernimmt umfangreiches Flottenmanagement
für rund 14.000 Fahrzeuge von SAP

Bislang größtes Mandat der Sixt Leasing-Tochtergesellschaft
Aufbau eines Global-Reporting-Systems zur weltweiten Flottensteuerung

Die Sixt Mobility Consulting GmbH, eine 100-%-Tochtergesellschaft der Sixt Leasing AG, hat das bislang umfangreichste Mandat in ihrer Geschichte erhalten: Der Spezialist für Fuhrparkmanagement und Mobilitätsberatung übernimmt für den größten europäischen Software-Hersteller SAP die Steuerung der deutschen Flotte mit rund 14.000 Pkw im Kauffuhrpark. Die Sixt Mobility Consulting realisiert für das Unternehmen deutliche Vorteile in Form erhöhter Services für die Fahrer und verbesserter Konditionen. Zudem baut der Fuhrparkmanager derzeit ein Global-Reporting-System auf, über das künftig alle Daten zur Steuerung der SAP-Fahrzeuge weltweit konsolidiert werden.

Die Sixt Mobility Consulting bietet den Fahrern von SAP umfassende Services. Sie reichen von der bequemen Fahrzeugauswahl per Sixt-Online-Konfigurator über die Betreuung etwa bei Schadenfällen, der komfortablen Abwicklung der Wartung und Reparatur von Fahrzeugen bis zur Vermarktung der Gebrauchtfahrzeuge über eine Remarketing-Plattform von Sixt. In Zusammenarbeit mit dem SAP-Fuhrpark hat die Sixt Mobility Consulting ein Händler- und Servicenetz aufgebaut, so dass die Fahrer bundesweit über feste Ansprechpartner verfügen, hochwertige Zusatzdienstleistungen nutzen können und bestens verhandelte Konditionen erhalten. Darüber hinaus steht ein Team der Sixt Mobility Consulting den SAP-Mitarbeitern vor Ort in der Unternehmenszentrale Walldorf zur Verfügung.

Die Sixt Mobility Consulting wird SAP auch künftig bei der Auswahl von Lieferanten und der Verhandlung von Konditionen strategisch beraten. Zudem baut der Fuhrparkmanager derzeit für SAP ein globales Reporting-System auf, mit dem alle Fahrzeuge weltweit einheitlich erfasst und gesteuert werden können. Über das neue System werden künftig die internationalen Flotten von SAP mit insgesamt rund 23.500 Fahrzeugen gemanagt.

Dott. Rudolf Rizzolli, CEO der Sixt Leasing AG: „Die Mandatierung durch SAP beweist die umfassende Expertise der Sixt Mobility Consulting in der Steuerung großer Fahrzeugflotten. Dabei gewährleisten wir nicht nur reibungslose Prozesse, sondern realisieren signifikante Konditionsverbesserungen. Besonders freuen wir uns, in Zusammenarbeit mit SAP ein innovatives Global Reporting entwickeln und damit eine einheitliche Erfassung aller Fahrzeuge weltweit gewährleisten zu können. Wir sind überzeugt, dass dieses Thema für viele Unternehmen relevant ist.“

Urdorf/Pullach, 07. April 2015

Sixt und Swisscom starten Fuhrparkmanagement-Spezialisten Managed Mobility AG

Joint-Venture in der Schweiz für umfassende Services im Flottenmanagement und in der Fuhrparkoptimierung

Professionelles Fuhrparkmanagement in der Schweiz: Sixt Leasing und Swisscom Managed Mobility haben gemeinsam die Managed Mobility AG gegründet, einen Spezialisten für sämtliche Fragen rund um das Flottenmanagement und die Fuhrparkoptimierung. Das neue Unternehmen ist ein Joint-Venture, an dem Sixt Leasing und die Swisscom Managed Mobility zu je 50 % beteiligt sind. Die Managed Mobility AG hat ihren Sitz in Urdorf nahe Zürich und wird sowohl für kleine und mittlere Unternehmen als auch für internationale Großkonzerne tätig werden.

Das effiziente Management einer Fahrzeugflotte zählt nicht zu den Kernkompetenzen vieler Unternehmen und bindet große Kapazitäten: So muss eine Vielzahl an Schnittstellen zu externen und internen Partnern koordiniert werden. Deshalb lagern immer mehr Unternehmen das Flottenmanagement an einen externen professionellen Dienstleister aus, der ihre Flotten nicht nur verwaltet, sondern auch Einsparpotenziale im Fuhrpark identifiziert und umsetzt.

Umfassendes Flottenmanagement
Die Managed Mobility wird als Flottenmanagement-Spezialist für Unternehmen tätig, die eigene Fahrzeuge unterhalten oder von unterschiedlichen Finanzierungsgesellschaften beziehen. Das Angebot des Joint-Ventures umfasst wesentliche Services im Flottenmanagement wie:

Optimale Beratung
Die Managed Mobility verbindet individuell auf ihre Kunden zugeschnittene Flottenmanagement-Services mit einer kontinuierlichen Flottenoptimierung. So werden aus einer umfassenden Analyse der Fuhrparksituation konkrete Verbesserungsmaßnahmen abgeleitet, umgesetzt und damit Kosten und Strukturen optimiert.

Das neue Joint-Venture wird seine Dienstleistungen auch den Kunden von Sixt Leasing sowie der Swisscom-Gruppe zur Verfügung stellen.

Dott. Rudolf Rizzolli, CEO der Sixt Leasing AG: „Unternehmen erwarten von einem professionellen Fuhrparkmanagement eine messbare Qualitätsverbesserung in den Prozessen bei zugleich sinkenden Kosten. Die Managed Mobility AG ist der ideale Ansprechpartner für kleine und mittlere Unternehmen genauso wie für Großunternehmen in der Schweiz. Dabei bündelt das Joint Venture die umfassenden und langjährigen Kompetenzen und Erfahrungen der Sixt Leasing sowie der Swisscom Managed Mobility.“

Pullach, 01. April 2015

Björn Waldow zum Finanzvorstand der Sixt Leasing AG bestellt

Finanz- und Controllingexperte verstärkt Vorstand des Mobilitätsanbieters

Der Aufsichtsrat der Sixt Leasing AG hat mit Wirkung zum 1. April 2015 Herrn Björn Waldow (40) zum Finanzvorstand (Chief Financial Officer – CFO) der Gesellschaft bestellt. Er verantwortet die Bereiche Finanzen, Rechnungswesen und Controlling sowie Investor Relations, Risikomanagement, Revision, Recht und Compliance.

Herr Waldow hat einen Abschluss als Diplom-Kaufmann sowie eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Er ist seit dem Jahr 2010 in der Sixt-Gruppe tätig und verantwortete als Managing Director im Bereich Unternehmensentwicklung die Abteilungen Strategie, Mergers & Acquisitions (M&A), Sales Controlling sowie das Konzern-Risikomanagement. Von 2002 bis 2010 arbeitete er bei Roland Berger Strategy Consultants, zuletzt als Principal. Von 1995 bis 2001 hatte Herr Waldow verschiedene Positionen bei der Deutschen Bank inne.

Dem Vorstand der Sixt Leasing AG gehört zudem Dott. Rudolf Rizzolli an, der seit 2012 Chief Executive Officer (CEO) des Spezialisten für Flottenleasing, Fuhrparkmanagement und Online Retail Leasing ist.

Erich Sixt, Aufsichtsratsvorsitzender der Sixt Leasing AG: „Mit Björn Waldow verstärken wir das Management unserer Leasinggesellschaft um einen Finanz- und Controllingexperten, der in den vergangenen fünf Jahren im Sixt-Konzern seine Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.“

Pullach, 12. November 2014

Sixt Leasing bietet Kunden einen mobilen Assistenten

Leasinggesellschaft startet komfortable Smartphone-App für Privat- und Flottenkunden

Die Sixt Leasing AG, eine der größten hersteller- und bankenunabhängigen Leasinggesellschaften, bietet seinen Kunden ab sofort die Sixt Leasing App für alle gängigen Smartphones. Die Kunden erhalten mit der mobilen Anwendung eine komfortable Möglichkeit, wichtige Leasing-Services zu nutzen. Die Sixt Leasing App orientiert sich an den Bedürfnissen der Fahrzeugnutzer sowohl im Privat- wie im Flottenleasing. Die praktische Anwendung ist erhältlich für iOS, Android sowie Blackberry und steht zum kostenlosen Download in den jeweiligen Online-Stores bereit.

Die Sixt Leasing App funktioniert wie ein elektronischer Assistent für den Fahrzeugnutzer: Die Applikation ermöglicht die Einsicht in alle relevante Vertrags- und Kontaktdaten. Bei einer anstehenden Inspektion oder einem Reifenwechsel zeigt die App die nächstliegende Werkstatt an und ermöglicht, direkt einen Termin vereinbaren zu können. Sollte es zu einem Unfall kommen, bietet die Anwendung einen elektronischen Unfallhelfer, der den Fahrzeugnutzer Schritt für Schritt durch die notwendigen Maßnahmen wie z.B. der Beweissicherung oder dem Versand einer Schadenmeldung geführt. Darüber hinaus kann der Nutzer direkt die Assistance kontaktieren sowie einen Schaden melden und verwalten. Befindet sich das Fahrzeug in Reparatur, wird der Nutzer über den voraussichtlichen Fertigstellungstermin informiert.

Dott. Rudolf Rizzolli, Vorstand der Sixt Leasing AG: „Mit der neuen Sixt Leasing App bieten wir unseren Kunden klare Mehrwerte. Denn sowohl Privat- wie auch Flottenkunden können somit ganz einfach und unabhängig von Ort und Zeit den Überblick über wichtige Leasing-Services erhalten. Mit der innovativen Anwendung tragen wir einmal mehr den modernen Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden umfassend Rechnung.“

Die Funktionen im Überblick:

Kostenlose Downloads:

München, 01. August 2014

Sixt Neuwagen mit hervorragendem Ergebnis bei Preis und Leistung

TÜV Saarland ermittelt Spitzenwerte bei der Kundenzufriedenheit

Spitzenleistungen im Neuwagen-Leasing: Sixt Neuwagen hat das TÜV-Siegel „Preis / Leistung“ mit der Bewertung „sehr gut“ erhalten. Der TÜV Saarland hat die Zufriedenheit der Kunden des Neuwagen-Portals von Sixt Leasing eingehend untersucht und das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis des Angebots unter www.sixt-neuwagen.de bestätigt. Sixt Neuwagen erzielte darüber hinaus erfreuliche Werte bei der Zertifizierung seiner Services. Laut Gutachten des TÜV waren die Kunden unter anderem mit dem Hersteller- und Modell-Angebot, der Funktionsweise des Fahrzeugkonfigurators, dem Umfang der Konfigurationsmöglichkeiten sowie mit wesentlichen Beratungsleistungen wie der Fachkompetenz der Berater und der Vertragsabwicklung sehr zufrieden. Gute Werte erhielten auch weitere Leistungen wie die Hilfsbereitschaft der Berater, die Schnelligkeit der Abwicklung oder die Benutzerfreundlichkeit der Website.

Dott. Rudolf Rizzolli, Vorstand der Sixt Leasing AG: „Wir freuen uns sehr über das sehr gute TÜV-Siegel für das Preis-Leistungs-Verhältnis von Sixt Neuwagen. Dies sehen wir als Bestätigung für unsere Bemühungen, den Kunden Neufahrzeuge aller verfügbaren Marken zu hervorragenden Konditionen anbieten zu können – verbunden mit exzellenten Services. Auch in Zukunft wird Sixt Neuwagen weiterhin mit großem Engagement daran arbeiten, das hervorragende Preis-Leistung-Verhältnis für seine Kunden zu gewährleisten und auszubauen.“

München, 03. Februar 2014

Strategische Partnerschaft mit Tesla Motors ermöglicht attraktives Leasing für die neue Premium-Limousine

Mit dem Tesla Model S auf der Überholspur

Sixt Leasing und Tesla Motors schließen eine strategische Partnerschaft. Somit ermöglichen beide Unternehmen umfassende und komfortable Leasingservices für die Tesla Model S Premium-Limousine in den Tesla Retail Stores sowie im Internet: Interessierte Kunden können künftig ganz einfach in den Tesla Stores oder unter www.teslamotors.com ihr Wunschfahrzeug konfigurieren, mit Hilfe eines Leasing-Kalkulators bequem die gewünschten Parameter eingeben und sofort ein Angebot von Sixt Leasing errechnen.

Die berühmten sportlichen Elektrofahrzeuge sind durch die Kooperation zu attraktiven Konditionen erhältlich. Darüber hinaus sind die Tesla-Modelle für alle Interessierten natürlich auch in Kürze direkt bei Sixt Leasing über die Website www.sixt-neuwagen.de erhältlich.

München, 09. Januar 2014

Zum Ersten, zum Zweiten – Sixtbid!

Neue Auktionsplattform ermöglicht schnellen und komfortablen Verkauf von Gebrauchtwagen

Sixt gestaltet den Verkauf von Gebrauchtwagen besonders einfach und komfortabel: Die neue Auktionsplattform Sixtbid bringt Privatkunden sowie kleine und mittlere Unternehmen ab sofort mit einem Netz von Tausenden professionellen Gebrauchtwagenhändlern in Kontakt.

Die Nutzer können ihr Fahrzeug einfach unter www.sixtbid.de einstellen und zur Auktion freigeben. Dabei können sie attraktive Preise erzielen, die oftmals deutlich über dem Schwacke-Wert liegen. Der umständliche Verkauf eines Gebrauchtwagens über das Internet mit langwierigen Telefonaten, Probefahrten und unangenehmen Verhandlungen gehört somit der Vergangenheit an.

Sixtbid ist eine Kooperation von Sixt Leasing und dem großen Neuwagen-Portal Sixt Neuwagen (www.sixt-neuwagen.de) mit dem internationalen Auktionsspezialisten Autobid. Das Angebot richtet sich sowohl an Kunden, die per Sixt Neuwagen ein neues Fahrzeug suchen und ihren Gebrauchtwagen in Zahlung geben wollen, als auch an Kunden, die unabhängig von einer Neuanschaffung ihr Fahrzeug verkaufen möchten.

Verkauf so einfach wie möglich

Sixtbid ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Verkauf von Gebrauchtwagen. In wenigen Schritten wird eine Auktion gestartet: Zuerst übermittelt der Nutzer seine Fahrzeugdaten in einem einfach zu bedienenden Kontaktformular. Sixtbid teilt dem Nutzer dann innerhalb von 24 Stunden den zu erwartenden Verkaufspreis mit. Bei der Bewertung des Fahrzeugs fließen nicht nur die Grunddaten wie das Baujahr, die Motorisierung oder die Laufleistung ein. Auch individuelle Daten wie die Sonderausstattung werden berücksichtigt und können den Fahrzeugwert deutlich verbessern.

Ist der Kunde mit dem genannten Preis einverstanden, nennt er einen Mindestwert, der bei der folgenden Versteigerung nicht unterschritten werden darf. Im Anschluss liefert er sein Fahrzeug zu einem von mehreren Auktionszentren in Deutschland, wo es begutachtet und versteigert wird. Dabei geben meist Hunderte Autohändler vor Ort sowie live per Internet ihre Gebote ab und erhöhen somit permanent den Preis.

Sixtbid übernimmt die gesamte Abwicklung des Auktionsprozesses. Der Verkäufer kommuniziert bequem per E-Mail direkt mit Sixtbid und kann bei Fragen auch den telefonischen Kundendienst nutzen.

Kontakt zu 25.000 geprüften Autohändlern

Ein Netz von insgesamt rund 25.000 professionellen Autohändlern hat Zugriff auf die Auktionen. So können die angebotenen Fahrzeuge in kurzer Zeit zu attraktiven Preisen verkauft werden, die oftmals deutlich über dem Schwacke-Wert liegen. Tritt dennoch der Fall ein, dass der Mindestpreis des Verkäufers nicht erreicht wurde, hat dieser das letzte Wort und entscheidet, ob er das Fahrzeug dennoch verkaufen will.

Sixtbid überweist den Auktionserlös umgehend an den Verkäufer. Dabei übernimmt Sixtbid das Inkasso beim Händler und stellt somit sicher, dass der Anbieter zügig sein Geld erhält. Der Verkauf erfolgt ausschließlich an geprüfte Händler, so dass der Verkauf sicher und zuverlässig zustande kommt.

Dott. Rudolf Rizzolli, Vorstand der Sixt Leasing AG: "Sixtbid ist eine attraktive Plattform für alle, die schnell und bequem ihren Gebrauchtwagen verkaufen wollen. Damit tragen wir den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden konsequent Rechnung und bringen sie mit einem dichten Netz professioneller Händler zusammen. Dabei bietet Sixtbid nicht nur erfahrungsgemäß hohe Verkaufserlöse, sondern schafft auch deutliche Mehrwerte wie Planungssicherheit und ein Minimum an Aufwand im Verkaufsprozess."

Mark Lehmann, Vorstand der Auktion & Markt AG (Marken Autobid.de und propertybid.de): "Mit Sixtbid wurde ein neuer Markt geschaffen, der in seiner Ausgestaltung sowohl dem privaten Einlieferer als auch dem potenziellen gewerblichen Käufer klare Vorteile bieten kann."

München, 12. Juni 2013

Sixt Corporate CarSharing

Flexible und günstige Mobilität für Unternehmen und ihre Mitarbeiter

Eine intelligente Fuhrparklösung für Unternehmen und Mitarbeiter: Sixt Leasing und die PSA-Gruppe (Peugeot und Citroën) haben in Kooperation das Sixt Corporate CarSharing entwickelt.

Das innovative Mobilitätskonzept bietet deutliche Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter gleichermaßen: Unternehmen können die Auslastung ihrer Fahrzeugflotte signifikant optimieren, den Aufwand für das eigene Fuhrparkmanagement reduzieren und ihren Mitarbeitern eine flexible und günstige Form von Mobilität auch für die private Nutzung zur Verfügung stellen. Insgesamt können die Flottenkosten mit dem Sixt Corporate CarSharing um bis zu 30 Prozent reduziert werden.

Das Sixt Corporate CarSharing ist ein eigenständiges Produkt von Sixt Leasing und der PSA-Gruppe und besteht unabhängig vom Premium-Carsharing-Angebot DriveNow, das sich insbesondere an die Nutzer in den europäischen Metropolen richtet.

Das Sixt Corporate CarSharing

Beim Sixt Corporate CarSharing können Unternehmen ihre Fahrzeugflotte mit Leasing-Fahrzeugen von Peugeot und Citroën zusammenstellen. Natürlich berät Sixt Leasing dabei hinsichtlich des tatsächlichen Mobilitätsbedarfs und der optimalen Fahrzeugauswahl. Ein von Sixt entwickeltes online-gestütztes Tool, das auch mit dem jeweiligen Intranet des Unternehmens verknüpft werden kann, verbindet die Fahrzeuge mit einem zentralen Verwaltungssystem. Dies macht es möglich, die gesamte Flotte zentral zu steuern und einzelne Fahrzeuge ganz einfach und flexibel zu buchen und auszuleihen. Zu diesem Zweck ist jedes Fahrzeug mit einer sogenannten On-Board-Unit, also einem CarSharing-Modul, ausgestattet.

Die Mitarbeiter des jeweiligen Unternehmens können die Fahrzeuge nun sowohl für Dienstfahrten als auch für Privatfahrten außerhalb der Arbeitszeiten und am Wochenende nutzen. Dazu erhalten sie nach vorheriger Registrierung einen Chip auf den Führerschein oder eine separate Chipkarte. Benötigen sie ein Fahrzeug, egal ob dienstlich oder privat, können sie dieses über das System buchen und erhalten 60 Minuten vor Fahrtantritt eine verbindliche Bestätigung. Das Fahrzeug wird schließlich mit der Chipkarte geöffnet, die Fahrzeugschlüssel befinden sich im Handschuhfach. Darüber hinaus befindet sich auch eine Tankkarte im Fahrzeug, mit dem bei Bedarf ganz einfach und ohne zusätzliche Kosten nachgetankt werden kann.

Die Preise für die private Nutzung der Fahrzeuge richten sich nach Zeitraum und gefahrenen Kilometern und orientieren sich dabei an den Leasing-Gesamtkosten des jeweiligen Fahrzeugs. So können Mitarbeiter etwa die Nutzung nach Feierabend bis zum nächsten Morgen oder etwa die Nutzung über ein Wochenende inklusive mehrerer Hundert Freikilometer wählen. Steuerliche Regelungen wie etwa die Berechnung eines geldwerten Vorteils kommen beim Sixt Corporate CarSharing nicht zum Tragen.

Vorteile für das Flottenmanagement

Das Sixt Corporate CarSharing bietet Unternehmen deutliche Kostenvorteile: Die Privatnutzung von Flottenfahrzeugen kann zu einer optimierten Fahrzeugnutzung und einer höheren Auslastung der Flotte führen. Indem die Mitarbeiter für die private Nutzung der Firmenfahrzeuge zahlen, tragen sie zu einer Refinanzierung der Leasingraten bei. Weitere Einsparungen können sich durch die Reduzierung der Kosten für Taxis und weitere öffentliche Verkehrsmittel generiert werden, deren Nutzung mit dem neuen Mobilitätsmodell überflüssig wird. Insgesamt lassen sich die Kosten für die Firmenflotte somit um bis zu 30 Prozent senken.

Darüber hinaus erhalten Unternehmen mit dem Sixt Corporate CarSharing alle Leistungen rund um das Consulting und Management ihres Fuhrparks aus einer Hand. Dazu gehören Fuhrparkleistungen von der Logistik und Zulassung über Bestandteile wie Reifen, Steuern, Versicherungen und Benzinkarten bis hin zur Wartung und Assistance. Darüber hinaus umfasst das Online-Carsharing-Tool Systemzugänge für die Fahrzeugnutzer (Registrierung und Buchung) sowie zur Systemverwaltung (Datenmanagement und Reports) und das Flottenmanagement. Damit erhalten die Nutzer in Echtzeit die Gesamtübersicht über alle dienstlichen und privaten Buchungen und die zugehörigen Kosten.

Unternehmen können sich auch entscheiden, lediglich das Online-Tool für ihr Flottenmanagement zu verwenden, ohne eine private Nutzung der Fahrzeuge zu ermöglichen. In diesem Fall trägt das Tool immer noch maßgeblich dazu bei, den administrativen Aufwand im Fuhrpark zu reduzieren.

Fahrzeuge für jeden Zweck

Das Sixt Corporate CarSharing in Kooperation mit der PSA-Gruppe umfasst ein Fahrzeugportfolio mit bislang vier Modellen der Marken Peugeot und Citroën. Zur Auswahl stehen der Peugeot 308 und der Peugeot 3008 sowie der Citroën DS3 und der Citroën DS4. Damit sind hochwertig ausgestattete Fahrzeuge von der Kompaktklasse bis zum Minivan im Angebot, die für verschiedenste Einsatzzwecke im dienstlichen wie privaten Umfeld geeignet sind.

Alexander Boone, Projektleiter Konzernentwicklung: "Sixt Corporate CarSharing gibt eine klare Antwort auf die aktuellen Herausforderungen im Bereich Unternehmensmobilität. Wir haben zusammen mit der PSA-Gruppe ein Angebot entwickelt, das die Fuhrparkauslastung erhöhen und damit die Gesamtkosten im Leasing nachhaltig reduzieren kann. Dabei haben wir besonderen Wert darauf gelegt, die Steuerung des Fuhrparks signifikant zu vereinfachen und Verwaltungskosten somit auf ein Minimum zu beschränken. Das Sixt Corporate CarSharing ist der logische nächste Schritt im Fuhrparkmanagement."

Dott. Rudolf Rizzolli, Vorstand der Sixt Leasing AG: "Sixt bestätigt mit dem Sixt Corporate CarSharing einmal mehr seinen Status als Innovationsführer im Full-Service-Leasing. Mit der PSA-Gruppe haben wir dabei einen starken Partner gefunden. Unser neuartiges Mobilitätsmodell verbindet die spezifischen Stärken von Leasing und Carsharing und generiert damit deutliche Vorteile für Unternehmen und ihre Mitarbeiter. Dies zeigt einmal mehr, dass Sixt permanent an der Entwicklung der Mobilität arbeitet und dabei die Wünsche und Bedürfnisse seiner Kunden in den Mittelpunkt stellt."

Kontakt
Haben Sie Fragen zu unserem Flottenkundenleasing?
Wir beraten Sie gerne persönlich unter:
01806 / 20 25 25  
Montag - Freitag: 8:00 - 18:00 Uhr
* pro Anruf 0,20 € aus dem dt. Festnetz / 0,60 € aus dem dt. Mobilfunknetz
×

Sixt Leasing Schweiz

Bestellungen mit einer Lieferadresse in der Schweiz können nur über sixt-leasing.ch getätigt werden.

Ja, zu sixt-leasing.ch wechseln. Nein, auf sixt-leasing.de bleiben.